„Bembel with care“ trennt sich nach Kritik an rechten Aussagen von Geschäftsführer

| Bericht | 12. Mai 2020

9.160

Trennung von rechtem Geschäftsführer

Wir berichteten, dass der Apfelwein-Produzent „Bembel with care“ aufgrund seines Geschäftsführers Benedikt Kuhn in der Kritik stand. Dieser hatte nicht nur mit Symbolik der rechten Szene posiert, sondern auch die Kritik von AfD-Mann Gauland wiederholt, dass der Tag der Befreiung (8. Mai) kein „Tag der Befreiung“ sei. Es stellte sich nicht als isolierten Fall heraus, da der Geschäftsführer wohl auch nicht wenigen AfD-Seiten folgte und neben weiteren fragwürdigen Aussagen sogar rechten Terror an sich zu leugnen schien.

“Bembel with Care”: Apfelwein-Gründer wegen AfD-nahen, rechten Aussagen kritisiert

Noch am selben Tag, nachdem wir darüber berichteten, stellte der Betrieb, der die Produkte abgefüllt hat, mit sofortiger Wirkung seine Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer ein. Auf Facebook schrieben sie in einem Statement unter anderem: “Unsere Produkte rund um Apfelwein und Fruchtsäfte stehen nicht für Missbrauch in politischen Diskussionen.”

Stellungnahme 1. Mit sofortiger Wirkung stellt die Kelterei Krämer die Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer von…

Gepostet von Kelterei Krämer am Sonntag, 10. Mai 2020

Unternehmen kappt alle Verbindungen zum Geschäftsführer

View this post on Instagram

BEMBEL-WITH-CARE unter neuer Leitung Die bereits kommunizierte Trennung von Markeninhaber Benedikt Kuhn hat zu neuen Verantwortungen geführt. Ab sofort teilen sich Stefan Krämer, Inhaber des Familienunternehmens Kelterei Krämer, und Karsten Schwinn, Key Account Vertriebsleitung Kelterei Krämer, die neue Leitung. Herr Kuhn hat aus Verantwortung für Mitarbeiter, Produkt und Kunden mit sofortiger Wirkung seine Geschäftsführer-Tätigkeit bei BEMBEL-WITH-CARE beendet. Für den Übergang der Marke BEMBEL-WITH-CARE an die Kelterei Krämer verzichtet er auf jedweden Ausgleich. Alle Vermarktungs- und Lizenzrechte sowie auch das Urheberrecht der Marke BEMBEL-WITH-CARE werden von der Kelterei Krämer übernommen. Auch wird er zukünftig weder direkt noch indirekt an Einnahmen der Produkte oder der Marke beteiligt sein. Dies gilt auch für die zukünftige Markenentwicklung, die Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern sowie das Merchandising auf nationaler und internationaler Ebene. Wir, die neue Leitung, wissen um die Einzigartigkeit der Marke BEMBEL-WITH-CARE im Sinne eines modernen Lifestyle-Produktes. Aber es geht nicht nur um Design- und Marketinggesichtspunkte, sondern genauso auch um den qualitativ hochwertigen Inhalt. Unsere Rezepturen stehen für Vielfalt, Echtheit und Natürlichkeit und damit für ein von der Natur gegebenes und von Menschen weiter verfeinertes Produkt. Wir beziehen als regionales Unternehmen öffentliche Position, denn wir sehen uns in einer besonderen unternehmerischer Verantwortung für unsere Mitarbeiter, unsere Geschäftspartner, unsere Apfellieferanten und unsere Kunden. Wir hoffen, dass unsere klare Positionierung dazu beiträgt, dass unsere Kunden uns als Hersteller und damit auch dem Inhalt sowie der Marke die Treue halten. Wir sind optimistisch, dass uns dabei unsere Offenheit, unsere Transparenz und die langjährige Kundenbindung stärkt. Wir danken für kritische Kommentare, aber auch für mutmachende Worte und Signale. Danke für Ihr Vertrauen – wir freuen uns auf eine weitere konstruktive Zusammenarbeit. #bembelwithcare #bembel #apfelwein #keltereikrämer

A post shared by Bembel-With-Care (@bembel.with.care) on

Die Kelterei Krämer übernimmt laut eines Instagram-Postings nun vollständig die Marke. Benedikt Kuhn hat seine Geschäftsführertätigkeit beim Unternehmen vollständig beendet. Sie schreiben:

„Herr Kuhn hat aus Verantwortung für Mitarbeiter, Produkt und Kunden mit sofortiger Wirkung seine Geschäftsführer-Tätigkeit bei BEMBEL-WITH-CARE beendet. Für den Übergang der Marke BEMBEL-WITH-CARE an die Kelterei Krämer verzichtet er auf jedweden Ausgleich. Alle Vermarktungs- und Lizenzrechte sowie auch das Urheberrecht der Marke BEMBEL-WITH-CARE werden von der Kelterei Krämer übernommen.

Auch wird er zukünftig weder direkt noch indirekt an Einnahmen der Produkte oder der Marke beteiligt sein. Dies gilt auch für die zukünftige Markenentwicklung, die Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern sowie das Merchandising auf nationaler und internationaler Ebene.“

Abschließend distanziert sich die Marke von rechter Ideologie und erklärt: „Unsere Rezepturen stehen für Vielfalt, Echtheit und Natürlichkeit […]“.



Artikelbild: Screenshots instagram.com

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.