Starb AfD-Pandemie-Leugner an Corona? – AfD will es wohl vertuschen

| Bericht | 13. Dezember 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Spende uns bitte etwas für unsere Arbeit oder Kauf in unserem Shop ein


74.510

Querdenker, die Corona-kranke Querdenker vertuschen?

Deutschland verzeichnet neue Rekord-Infektions- und -todeszahlen wegen Corona. Und infiziert mit Lügen und Fake News hält gleichzeitig eine radikale Minderheit der Bevölkerung diese Pandemie für Fake, Corona für harmlos und Maßnahmen dagegen für eine Diktatur. Die Pandemie-Leugner:innen sind „Querdenker“ und die rechtsextreme AfD, die sich als Helden inszenieren möchten, während täglich hunderte Menschen an der Krankheit sterben, die sie für harmlos halten. Selbst in Corona-Hotspots demonstrieren Hunderte und sogar Tausende ohne Abstand und ohne Maske.

400 Querdenker feiern & singen mit Nazis im größten Corona-Hotspot des Landes

Es war leider nur eine Frage der Zeit, bis sich die „Querdenker“ selbst anstecken und schlimme Krankheitsverläufe davon tragen. Da hilft es auch nicht, Fake News über die PCR-Tests zu verbreiten und die Infektionszahlen zu leugnen. Doch wenn selbst Pandemie-Leugner:innen schwer an Corona erkranken, wäre das ein PR-Desaster für die radikale Bewegung, die ständig Lügen, Auslassungen und Fake News streuen, um ihr realitätsfernes Weltbild aufrecht zu erhalten. Kein Wunder, dass sie es wohl verheimlichen wollen.

AfD-Stadtrat stirbt – Corona-Infektion „offenes Geheimnis“ – AfD löscht heimlich Genesungswünsche

Die sächsische Stadt Böhlen trauert nun um einen ihrer Stadträte – den AfD-Gemeinderat Harald Hänisch. Der Tod wird von Bürgermeister Berndt bestätigt, unser Beileid gilt den Angehörigen. Hänisch gehörte mit seinem AfD Verband zu den eisernen Pandemie-Leugner:innen. Seine Fraktion selbst postete Corona-Verharmlosungen und spricht sich gegen „unnötige Einschränkungen“ aus. Auch Bilder der Teilnahme der AfD-Mitglieder – ohne Maske und Abstand natürlich – auf Querdenken-Demos in Leipzig und Berlin haben sie gepostet.

Die AfD-Fraktion selbst schweigt aber. Vor zwei Wochen hatte sie jedoch einen Beitrag gepostet, dass sie ihm wegen einer nicht näher beschriebenen Krankheit eine „schnellst mögliche Genesung“ wünschte. Diese ist tragischerweise nicht eingetreten. Der Beitrag der AfD wurde jedoch kommentarlos von der AfD gelöscht.

Überhaupt finden sich überhaupt keine Beiträge mehr auf der Facebook-Seite der AfD nach dem 30. November. Nutzer:innen berichten aber davon, dass ihre Genesungswünsche unter den anderen Beiträgen der AfD Fraktion Böhlen gelöscht werden.

Journalisten berichten, dass Hänisch an Corona erkrankt und gestorben sei (Quelle), auch der Grünen-Politiker Kasek erklärt, die Corona-Infektion des AfD-Politikers sei nur zwei Tage nach der Demo in Berlin festgestellt worden. Die „BILD“ berichtet das nach „BILD-Informationen“ bereits als Tatsache (Quelle), wobei „BILD-Informationen“ natürlich alles andere als zuverlässig sind. Alles deutet darauf hin, dass die AfD über den Tod ihres eigenen Gemeinderats an der Krankheit, die sie herunterspielen möchten, lieber Stillschweigen bewahren möchte.

Querdenker auf der Intensivstation – Genesungsbekundungen auf Telegram gelöscht

Doch es scheint nicht der einzige Fall eines prominenten Pandemie-Leugners zu sein, der schwer an Corona erkrankt ist. Laut Prof. Josten von der Uniklinik sei „einer der bekannteren Querdenker, der in Leipzig demonstriert hat“ […] „acht Tage später intubiert [worden], mit Corona“. Die „Leipziger Volkszeitung“ beruft sich dabei auf noch zwei weitere, nicht benannte Quellen (Quelle, Quelle).

Die Querdenker leugnen anscheinend auch das und dementieren jegliche Erkrankung:

Dass das nicht stimmt, dagegen spricht natürlich nicht nur, dass „Querdenker“ und Co. chronische Fake-News-Verbreiter sind, die alle Fakten leugnen, die ihre Fake-Narrative kaputt machen würden, sondern auch, dass auch diese anscheinend gezielt versuchen, diese schwere Erkrankung zu vertuschen. Genesungswünsche in ihren internen Telegram-Gruppen wurden unseren Informationen zu Folge kommentarlos gelöscht. Viele Beiträge der Person, um welche es sich mutmaßlich handelt, wurden gelöscht. Es tauchen geleakte Screenshots auf, die den Verdacht weiter erhärten.

Es ist traurig, wenn deine Ideologie so fernab der Realität ist, dass es dir wichtiger ist, die Lüge aufrecht zu erhalten, als den eigenen Leuten gute Besserung zu wünschen. Wir haben darüber hinaus auch Screenshots aus Querdenken-Chats gesichert, die einen anscheinend an Corona verstorbenen Querdenker aus Freiburg betrauerten, welche schnell alle gelöscht wurden.

AfD & Querdenker:innen wollen wohl ihre Corona-Fälle verheimlichen, weil ihr Kartenhaus dadurch zusammenfällt

Mitten in dieser Jahrhundertpandemie und den schlimmsten Todeszahlen bisher gibt es Parteien und Gruppen, die völlig an der Realität vorbei in ihre eigene Fantasie-Welt abgedriftet sind und aktiv bei der Verbreitung dieses tödlichen Virus beitragen. Die Fassungslosigkeit unter den Vernünftigen und Demokrat:innen kann nicht größer sein.

Doch zum Leidwesen der Pandemie-Leugner:innen macht die Leugnung der Krankheit und ihrer Gefährlichkeit sie nicht dagegen immun. Wir erfahren ja nur von schweren Verläufen von prominenten Teilnehmer:innen der Querdenken-Demonstrationen. Aber die wahrscheinlichen Corona-Fälle zeigen, dass die wirren und antidemokratischen Demos wie in Leipzig wohl auch Superspreader-Events waren, wenn wir wohl schon zwei schwere Verläufe nachweisen können. Und wer weiß, wie viele Querdenker sich mit Absicht nicht testen lassen und ihre Krankheiten mit Absicht vertuschen, weil die Realität halt anders aussieht als ihre Fake-Welt? Wenig verwunderlich, dass Sachsen schon ab Montag in einen „harten Lockdown“ gehen muss (Quelle).

Angriffe auf Presse & Polizei in Leipzig: So rechtsextrem war Querdenken (AfD, NPD, Nazi-Hooligans uvm)

Wenn Fakten-Leugnung hart auf die Realität trifft

Die Pandemie-Leugner:innen von der AfD und „Querdenken“ können nicht weiter in ihrer eigenen Realität leben. (Und alles leugnen, was nicht in ihrem Kram passt – oder Leute, die ihnen widersprechen, verklagen – so wie uns.) Sie können nicht ihre eigenen Erkrankungen und schwere Verläufe leugnen und dadurch hoffen, dass ihr großer Betrug nicht auffliegt. Damit gefährden sie nicht nur viele ihrer Mitmenschen und untergraben unsere Kraftanstrengungen, mit dieser Pandemie fertig zu werden, sondern sie gefährden sich halt auch schlussendlich selbst. Deswegen ist hier Häme unangebracht, es Bedarf viel eher Mitleid. Mitleid für diejenigen, die unter dieser Krankheit leiden und denen ihre vermeintlichen Mitstreitenden dann in den Rücken fallen.

Während die Realitäts-Leugner:innen uns dutzendfach den Tod wünschen, den Ruin, Prozesse vor „Kriegsgerichten“ und sogar Terroranschläge, wünschen wir allen Querdenker:innen, AfD-Wähler:innen und anderen Pandemie-Leugner:innen gute Besserung. Und dass sie vielleicht dazu lernen, dass Beleidigungen und Fake News in Social Media einen nicht immun vor den Konsequenzen seiner Taten machen. Denn zwischen Pandemie-Leugnung und dem Ernst nehmen der Krankheit liegt oft nur ein schwerer Fall im eigenen Umfeld.

Artikelbild: Screenshots facebook.com/twitter.com

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen, Taschen und Masken, hier entlang.


Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI:
sungs