Faktencheck: Dieses Foto ist von 2018 – Es zeigt KEINE Corona-Demo in London!

| Corona-Fake | 28. April 2021

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Spende uns bitte etwas für unsere Arbeit oder Kauf in unserem Shop ein


14.160

Querdenker lügen wieder mit Fake-Bildern

Von Verena R.

Aktuell wird wieder eine Fake News auf Facebook verbreitet, über die wir aufklären wollen. Eine Luftaufnahme einer riesigen Demonstration in London wird als Demonstration gegen Corona-Maßnahmen verkauft. Das ist allerdings faktisch falsch, denn die Aufnahme ist im Oktober 2018 bei einer „Brexit“-Demo entstanden (Quelle).

Vor wenigen Tagen wurde eine Luftaufnahme geteilt, die eine riesige Menschenansammlung in London zeigt. Es wird behauptet, dass es sich dabei um Aufnahmen einer Demonstration vom 24.04.2021 handelt, bei der angeblich mindestens 1 Million Teilnehmer:innen gegen die Corona-Maßnahmen in London demonstriert hätten.

Diese wird als „Freiheitsdemo“ betitelt, bei der sich der oder die Ersteller:in eines Facebook-Posts die Frage stellt, ob die Mainstream-Medien über diese berichtet hätten und behauptet, dass die „BBC“ lediglich 5.000 bis 10.000 Teilnehmer:innen bei ihrer Berichterstattung angegeben habe.

In Großbritannien wird gerade gelockert, warum sollte man jetzt gegen Maßnahmen demonstrieren?

Setzt man sich mit dieser Meldung auseinander, fällt zunächst auf, dass diese hohe Anzahl an Teilnehmer:innen gegen die Corona-Maßnahmen mehr als fragwürdig erscheint, denn nach einem über dreimonatigen harten Lockdown freuen sich die Engländer:innen seit Mitte April über einige Lockerungen. Geschäfte, die Außengastronomie, Tierparks, Fitnessstudios, Schwimmbäder und Büchereien sind wieder geöffnet. Die aktuell niedrigen Fallzahlen und auch die immer weiter voranschreitende Verimpfung des Corona-Impfstoffes tragen laut Premierminister Johnson ihren Teil zu den geplanten weiteren Lockerungen bei. Falls es die Inzidenzen zulassen, solle der Lockdown bis Ende Juni beendet werden (Quelle).

Und so hat sich – wenig verwunderlich – der Facebook-Post als Fake News entpuppt.

Luftaufnahme von 2018 – Demo gegen Brexit

Besonders Fotos werden oft für die Erstellung von Fake News verwendet und entweder per Photoshop verfälscht oder aus dem Kontext gerissen. Das ist auch bei dieser Falschmeldung der Fall gewesen.

Die Luftaufnahme, auf der eine riesige Menschenmenge in London zu sehen ist, ist in einem anderen Kontext entstanden. Mit Hilfe einer Rückwärtssuche mit einer Bilder-Suchmaschine war der älteste Treffer ein Blog-Artikel über den „People’s Vote March“ in London vom 20.10.2018. In diesem Artikel wurde das Foto ohne Quellenangabe entdeckt. Bei dem Bild handelt es sich tatsächlich um eine Luftaufnahme der „People’s Vote March“-Proteste (Quelle).

Hier ein Screenshot von einem BBC-Artikel vom 20.10.18 von der gleichen Szene aus einer anderen Perspektive.

Oder hier:

Link zum Video

Die Demonstrant:innen des „People’s Vote March“ hatten die Hoffnung, durch ihren Protest ein zweites Referendum zu erwirken, um den drohenden Brexit noch aufzuhalten (Quelle).

„Querdenker:innen“ müssen ständig lügen, weil sie einfach falschliegen

Um dies gemeinsam zu erreichen, gingen laut „The Guardian“ schätzungsweise 700.000 Menschen auf die Straße. Damit sei der „People’s Vote March“ von 2018 mit dieser immensen Anzahl von Teilnehmenden die zweitgrößte Protestaktion des Jahrhunderts in Großbritannien nach dem Protest gegen den Irakkrieg von 2003 gewesen (Quelle).

Es hat sich also herausgestellt, dass die Luftaufnahme einer Demonstration von 2018 dazu benutzt wurde, um den Eindruck zu erwecken, mehrere Hunderttausend Menschen oder gar mindestens 1 Million, wie der/die Ersteller:in des Facebook-Posts gemutmaßt hat, seien auf die Straßen gegangen, um gegen die Corona-Maßnahmen in London zu demonstrieren.

Doch wie wir bereits aus der Vergangenheit wissen, wird in den Pandemie-Leugner-Kreisen gerne bei der Anzahl der Teilnehmenden bei Demonstrationen maßlos übertrieben. So auch bei der im August 2020 stattgefundenen Corona-Demo im Tiergarten in Berlin. Aus den von der Polizei angegebenen 17.000 Demonstrant:innen machte der Veranstalter 800.000 bis 1,3 Millionen Teilnehmer:innen. Diese Meldung wurde von den „Querdenker:innen“ eifrig geteilt, wir hatten über diese Fake News aufgeklärt:

Faktencheck: Nur 17.000 – So lügen die Pandemie-Leugner über ihre Teilnehmerzahlen

Völliger Wahn: Um ihre Lügen aufrecht zu erhalten, wird die „Lügenpresse“ erfunden

Um das Narrativ der sogenannten „Lügenpresse“ zu bedienen, beschwerte sich der/die Ersteller:in des Facebook-Posts über die von der „BBC“ angegebenen 5.000 bis 10.000 Teilnehmer:innen. Es wurde so dargestellt, als würde die „BBC“ Unwahrheiten verbreiten angesichts der Menschenmassen, die auf der Luftaufnahme zu erkennen sind. Doch die Meldung über die Anzahl der Teilnehmenden bei der Corona-Demo vom 24.4.2021 in London kann in der Größenordnung als richtig gewertet werden. Denn auch andere Zeitungen stützen die Schätzungen der „BBC“ (Quelle, Quelle).

Traurige Nebenbemerkung: Auch bei dieser Demonstration gegen Corona-Maßnahmen kam es zu Ausschreitungen, acht Polizist:innen wurden verletzt (Quelle).

Bei dieser Fake News zeigt sich wieder, mit welchen Mitteln Pandemie-Leugner:innen wohlwissend Falschinformationen verbreiten und diese als Wahrheiten verkaufen. Eine Luftaufnahme einer der größten Demonstrationen in Großbritannien wird fälschlicherweise als Aufnahme einer Corona-Demonstration ausgegeben. Diese Desinformation wird anschließend an andere weitergeleitet, die diese wiederum ungeprüft weiterschicken. Ein Kreislauf der Verbreitung von Desinformationen beginnt, den wir nur durch das Richtigstellen der Falschbehauptungen zumindest abmildern können.

Das ist eine bekannte Desinformations-Strategie:

Wie bereits in der Vergangenheit Fotos zur Erstellung von Fake News aus dem Kontext gerissen wurden, haben wir auch hier gezeigt:

AfD-Lügner teilen Fake-Foto aus dem Jahr 2019, um euch wieder mal zu manipulieren

Autorin: Von Verena R. Artikelbild: Screenshot facebook.com

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasse keine News von uns mehr (Link). Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen, Taschen und Masken, hier entlang.

Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI.