Fake! Diese Bilder zeigen Polizeigewalt gegen Linke, nicht Ungeimpfte

| Corona-Fake | 10. Januar 2022

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Spende uns bitte etwas für unsere Arbeit oder Kauf in unserem Shop ein


15.100

Wie Pandemieleugner lügen

Rund um Neujahr gingen wieder massenhaft Fakes online, mit denen bewusst mit Empörung gespielt und aufgehetzt wurde. In diesem Fall war es relativ simpel und, wenn man wollte, schnell über die Rückwärtssuchen in den bekannten Suchmaschinen als frei erfunden aufzuklären. Hier versuchten Querdenker:innen, die massiv antidemokratischen Hass und Gewalt verbreiten und gemeinsame Sache mit Neonazis machen, sich als Opfer aufzuspielen. So sollen „Ungeimpfte“ regelmäßig Opfer von Polizeigewalt werden, wie Bilder belegen sollten. Dumm nur, dass keines davon Querdenken-Demos zeigt, sondern Demonstrationen gegen Rechtsextremismus, Rassismus und eines sogar ein Fußballspiel.

Das Quartett der Gewalt – nicht gegen Querdenker, sondern gegen Linke

Aber fangen wir vorne an. Es wurden vier niedrigauflösende Bilder (eventuell aus Verschleierungsgründen, um genau diese Prüfung zu erschweren) brutalerer Polizeieinsätze gepostet und mit folgendem Vermerk versehen:

„Die größte Gefahr für Ungeimpfte ist offensichtlich nicht der Virus, sondern von Polizisten getreten, geschlagen, beleidigt oder mit Wasser oder Pefferspray maltretiert zu werden.“ (sic!)

Felix Huesmann aus dem RND.de-Hauptstadtbüro machte sich die Mühe und klärte per Tweet fast umgehend auf, was auf den Bildern tatsächlich zu sehen ist

Bild 1: Black-Lives-Matter-Proteste 2020

Bild 1, verfügbar in der dpa-Datenbank: Es entstand am 06. Juni 2020 in Hamburg und am Ende einer Anti-Rassismus Demo um Black Lives Matter. Bei der Demoauflösung gab es Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Demonstrant:innen, in diesem Fall sehen wir einen Reizmitteleinsatz gegen die Demo.

Screenshot https://www.24hamburg.de/hamburg/hamburg-polizei-rassismus-demo-gewalt-festnahmen-blaulicht-jugendliche-black-lives-matter-zr-90003265.html

Bild 2: G20-Proteste 2017

Bild 2, ebenfalls verfügbar in der dpa-Datenbank, findet sich zum Beispiel in einem Artikel der „Welt“ über Polizeigewalt. Es entstand am 06. Juli 2017 bei den G20-Protesten im Hamburger Schanzenviertel. Wir sehen Demonstrant:innen auf nassem Boden nach Wasserwerfereinsatz, welche mit mindestens einem Schlagstock „unter Kontrolle“ gehalten werden.

Screenshot https://www.welt.de/regionales/hamburg/plus174037381/Polizeigewalt-Wenn-Helfer-zu-Taetern-werden.html

Bild 3: Fußballspiel 2016

Bild 3, verfügbar in der Bilddatenbank imago, entstand nach einem Fussballspiel und zwar bereits am 28. Mai 2016 in Luckenwalde beim Landespokalfinale und der Partie FSV Luckenwalde gegen den SV Babelsberg. Nach Spielende, nachdem einige Fans der Babelsberger  über den Zaun auf das Spielfeld geklettert waren und die Polizei scheinbar extrem hart durchgriff. Es erschien unterem anderem in einem Artikel der taz über Polizeigewalt gegen Fussballfans 2020.

Screenshot https://taz.de/Polizeigewalt-gegen-Fans-im-Fussball/!5687419/

Andere Fotos von der gleichen Szene finden sich zum Beispiel in diesem Artikel.

Bild 4: Anti-Nazi-Demo 2019

Bild 4 ist ebenfalls ein Stockfoto mit dpa-Hintergrund und zeigt einen Polizeieinsatz bei einem Demonstranten, der am 20. Juli 2019 gegen die rechtsextreme Identitäre Bewegung in Halle demonstriert und dann von der Polizei scheinbar in den Schwitzkasten genommen wird.

Screenshot https://www.fr.de/politik/polizeigewalt-deutschland-studie-fuenf-mehr-uebergriffe-bekannt-13013085.html?obOrigUrl=true

Fazit: Querdenker lügen wieder einmal

Fassen wir also kurz zusammen, womit wir es hier zu tun haben. Der Autor dieser Fake-News hat lieblos willkürlich 4 Bilder zusammen gegoogelt, die Polizeigewalt zeigen und diese mit dem Label „Gewalt gegen Ungeimpfte“ versehen. Bewusste Fake-News und Hetze auf niedrigschwelligem Niveau. Sie stehen in keinem Fall in Zusammenhang mit einer Impfung oder irgendwelchen Corona-Maßnahmen, nur eines ist überhaupt aus aktuellen Pandemiezeiten (2020). An dieser Stelle könnt ihr die Teilenden fragen: Wenn das Problem mit Polizeigewalt gegen „Ungeimpfte“ echt ist, warum zeigen sie dann keine echten Bilder?

Ironischerweise zeigt der Beitrag damit genau das Gegenteil: Wie insbesondere „linke“ Demonstrationen ohne weiteres regelmäßig hart von der Polizei angegangen werden, während die Kritik bei „Querdenken“-Demos sogar genau gegenteilig lautet: Trotz standardmäßigen Missachtungen der Auflagen und regelmäßigen volksverhetzenden Plakaten, massive Gewalt gegen Gegendemonstrant:innen, Polizei und Presse wird irgendein Eingreifen gescheut. Wir haben die eskalierten Demos teilweise am eigenen Leib erlebt:

Superspreader-Event in Kassel: Der Rechtsstaat versagt mit Ansage

Querdenken-Blamage in Berlin: Peinlicher, planloser, gewalttätiger Kindergarten #b0108

Bitte bleibt skeptisch, wenn ihr so etwas gezeigt oder zugeschickt bekommt und schaut auch immer, was die Autor:innen sonst so treiben und posten, um das Ganze besser einschätzen zu können! Querdenker:innen lügen regelmäßig – das müssen sie, sonst könnten sie nicht die Pandemie leugnen. Prüft also lieber alles selbst nach.

Artikelbild: Screenshots

Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Narrativen und Fake News? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier vorbeischauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasse keine News von uns mehr (Link). Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen hier entlang.

Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI.