So täuschen dich Pandemie-Leugner über Spahns Test-Zitat: Die Inzidenzen sind echt!

| Corona-Fake | 1. Juni 2021

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Spende uns bitte etwas für unsere Arbeit oder Kauf in unserem Shop ein


7.450

Was sie dir über das Spahn-Zitat verschweigen – Inzidenzen sind echt!

Es gibt kaum falsch-positive PCR-Tests

Zuerst die Realität: Israel steht dank der Impfkampagne kurz davor, das Ziel „Zero Covid“ zu erreichen. In 24 Stunden gab es zuletzt nur 4 neue Fälle. Im gleichen Zeitraum gab es aber 22.360 PCR-Tests (Quelle). Wie wir schon mehrfach dokumentiert haben, stehen solche Zahlen in krassem Widerspruch zu den Aussagen von Pandemie-Leugner:innen und „Querdenker:innen“, dass die PCR-Tests andauernd falsch-positive Ergebnisse liefern würden. Und es angeblich künstlich hohe Inzidenzen gäbe.

Wäre das wahr, dann müsste die Inzidenz in Israel ja viel höher sein bei der weiterhin hohen Zahl an Tests. Ist sie aber nicht. Mit diesem einfachen Fakt bricht das ganze Kartenhaus der Lügner:innen in sich zusammen. Das gleiche gilt für Länder wie Australien oder Neuseeland, wo es über Monate hinweg kaum positive Fälle gibt, trotz weiterhin Zehntausenden Tests. Wir haben das schon vor Monaten ausführlich belegt:

PCR-Tests sind sehr genau: Teile diesen Text, um die zentralen Lügen der Pandemie-Leugner zu widerlegen

Daraus (und aus dem Konsens der Wissenschaft) kann man nur ableiten, dass die Falsch-Positiv-Rate der PCR-Tests bei höchstens etwa 1 auf 10.000 Tests liegen muss. Vermutlich liegt sie noch viel niedriger. Und die „Querdenken“-Influencer:innen wissen das wahrscheinlich sogar. Aber verschweigen es mit voller Absicht, um weiter Geld für ihren Feldzug gegen die Realität einzusammeln:

Querdenker-Anwalt teilt aus Versehen Studie, die belegt, dass PCR-Tests sehr genau sind

Die Inzidenzen sind trotz zigtausender Tests in Australien, Neuseeland und Israel so niedrig, weil diese Länder im Gegensatz zu Deutschland in gemeinsamer Anstrengung durch Impfungen oder Kontakt-Beschränkungen, Homeoffice und Masken das Virus bekämpft und im Griff haben. Anstatt auf Telegram irgendwelchen Möchtegern-Ärzt:innen und Rechtsradikalen Spendengelder hinterherzuwerfen, die täglich auf der Suche sind, Zitate und Tatsachen zu verdrehen, weil ihr Publikum gerne belogen wird.

Spahns Aussage bei Anne Will bezieht sich auf Schnelltests!

In seinem Artikel für die Plattform Philosophia Perennis zitiert der rechtsradikale Autor (dazu später mehr) David Berger eine Aussage von Jens Spahn bei Anne Will, dass es „vielerorts mehr falsch-positive als richtig positive gibt“. Auch die Fake-News-Schleuder Stefan Homburg verbreitet den Fake auf Twitter (Quelle).

Dessen Desinformation hatten wir ebenfalls schon mal behandelt:

Corona-Verharmloser Homburg belegt aus Versehen unseren Text über PCR

Und wenig verwunderlich: Auch die Desinformations-affine und rechtsextreme AfD teilt diese offensichtliche Desinformation:

Schaut man das Video bei Anne Will ab Minute 16:30 an (und lässt sich nicht von den professionellen Desinformationsverbreitern täuschen), wird aus dem Kontext schnell deutlich, dass Spahn hier über Schnelltests (Antigentests) spricht (Quelle). Diese Tests funktionieren anders als PCR-Tests. Insbesondere sind sie sehr schnell (es dauert nur 15 Minuten für ein Ergebnis). Es ist richtig, dass Schnelltests bedeutend häufiger falsch-positiv sind als PCR-Tests. Je nach Anbieter des Tests können beim Testen von 1.000 nicht-infizierten Personen dann 1-10 Personen trotzdem positive Testergebnisse erhalten. Werden 1.000 Personen getestet und darunter sind z. B. nur 5 Infizierte, kann es dann vorkommen, dass mehr Personen falsch-positiv als richtig-positiv sind.

Spahn erklärt hier auch schon, warum das die Inzidenzen nicht hochtreibt: Jeder positive Schnelltest wird nochmal von einem PCR-Test bestätigt und ERST DANN fließt das in die Statistik. Deshalb kennen wir überhaupt die Falsch-Positiv-Rate bei den Schnelltests. Auch das RKI bestätigte uns bereits für andere Faktenchecks, dass Schnelltest-Ergebnisse bei den Inzidenzen nicht gezählt werden. Die ZEIT beschreibt das auch in deren Faktencheck (Quelle). Auch die AFP hat einen Faktencheck Zum Thema veröffentlicht (Quelle).

Halten die Pandemie-Leugner:innen uns für so dumm?

PCR-Tests sind wie eben beschrieben nochmal um etwa den Faktor 100 präziser als Schnelltests, was die Falsch-Positiv-Rate angeht. Um hier also ein falsch-positives Ergebnis für die Statistik zu generieren, müsste zuerst der Schnelltest UND dann noch der PCR-Test falsch-positiv sein. Insofern senken Schnelltests sogar die Falsch-Positiv-Rate in der Statistik, weil die Wahrscheinlichkeit, dass ein eh schon unwahrscheinlicher Fehler zweimal auftritt, nochmal viel geringer ist.

Ähnliches gilt für die Cola oder Apfelsaft-Lüge der „Querdenker:innen“: Ja, man kann einen Schnelltest mit Cola oder Apfelsaft zerstören. Dann sieht er aus, als wäre er positiv. Er ist nicht positiv – er ist kaputt. Aber das hat keine Auswirkungen auf dein Testergebnis. Es sei denn, du hast beim Testen Cola in der Nase. Und spätestens beim PCR-Test würde es dann auffallen. Und damit ist es für die Inzidenzen auch völlig egal.

Der Test ist NICHT positiv: Die Cola-Lüge der Rechtsextremen & Pandemie-Leugner

Ein kleiner Blick auf Realität beweist auch das Gegenteil: Seit Wochen sinken die Inzidenzen, während die Schnelltest-Kapazitäten immer weiter ausgebaut werden. Die Schnelltests helfen, die Inzidenzen zu senken, weil sie ansonsten unentdeckte Infektionsketten aufdecken und dazu beitragen, weitere Ansteckung zu verhindern. Das ist die Wahrheit, über die dich Pandemie-Leugner:innen belügen.

„Philosophia Perennis“ ist eine extrem rechte Fake-Schleuder

Im gleichen Artikel verbreitet David Berger auch dreist die Falschaussage, dass Masken nicht wirken. Das Gegenteil ist – wie oft auf solchen Desinformationsseiten – richtig: Kaum ein Mittel zur Pandemie-Bekämpfung ist so günstig und gleichzeitig so wirkungsvoll. Das ist wissenschaftlich ziemlich gut dokumentiert. Lügen werden nicht wahrer, nur weil man sie ständig wiederholt und ganz fest daran glaubt. Deshalb sollten wir die Maskenpflicht auch als allerletztes aufheben. Also wenn die Pandemie so weit im Griff ist, dass Schulen, Geschäfte und Büros wieder öffnen können.

Darum sollte die Maskenpflicht ALS LETZTES aufgehoben werden – Mehr Freiheit

Berger macht aber faktenfrei Stimmung gegen Masken UND gegen Lockdowns. Aber es sind die Masken, die Einkaufen trotz Virus möglich machen. Das ist die große Widersprüchlichkeit der Pandemie-Leugner:innen. Sie lehnen Lockdowns ab, aber gleichzeitig auch alle Maßnahmen, die Lockdowns verhindern könnten, wie Tests, Impfungen oder Masken. Das kommt davon, wenn man die Realität leugnet und nur an sich selbst denkt. Oder besser gesagt: An Einnahmen durch Werbung, Klicks und Spenden. Für die Wahrheit kämpfen diese ideologisch einseitigen Portale und Personen nämlich nachweislich nicht.

David Berger ist außerdem extrem rechts: Vor wenigen Jahren noch sammelte er Spenden für den stochastischen Terroristen und rechtsextremen Identitären-Führer Martin Sellner (Quelle). Damit hat er übrigens etwas gemeinsam mit dem Rechtsterroristen von Christchurch, der 51 unschuldige Menschen ermordete. Und der ebenfalls Geld an Sellner spendete (Quelle). Mehr zum „Sprachrohr der AfD, IB & Co.“ hier.

Nur damit ihr wisst, wessen Desinformation ihr da teilt.

Zum Thema:

Fatale Niederlagen für Fuellmich – Gericht bestätigt, dass PCR-Tests Infektionen nachweisen

Artikelbild: Screenshot

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasse keine News von uns mehr (Link). Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen, Taschen und Masken, hier entlang.

Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI.