Impfkampagne? Das regelt der Markt!

| Corona | 7. Dezember 2021

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Spende uns bitte etwas für unsere Arbeit oder Kauf in unserem Shop ein


8.230

Impfkampagne? Das regelt der Markt! #ZusammengegenCorona

Auch wenn die obenstehende Aussage sonst eher ein Take ist, um sich über die Forderungen und Aussagen der FDP lustig zu machen, so müssen wir heute zugeben, dass sie in einem konkreten Fall wahr sein könnte: So haben sich über 150 große deutsche Unternehmen und auch internationale Unternehmensgruppen unter dem Hashtag #ZusammengegenCorona zusammengeschlossen, um gezielt für Impfungen zu werben.

Für jede:n etwas dabei

Wir haben eine Auswahl für euch gesammelt, es besteht jedoch kein Anspruch auf Vollständigkeit, da permanent Unternehmen „auf den Zug aufspringen“, wie beispielsweise die Deutsche Bahn Cargo oder die BVG:

Lebensmittelbranche = Überlebensmittelbranche

Die Lebensmittelbranche wird durch die Impfkampagne eher zu einer Überlebensmittelbranche:

Impfen? Eine saubere Sache findet Pril:

Wahlslogan-Upcycling

Die CDU wirbt „Für ein Deutschland in dem wir gut und gerne impfen“ und bezieht sich dabei auf ihren unhandlichen Slogan „Für ein Deutschland in dem wir gut und gerne leben“.

Hornbach ruft auf, die Impfungen zu deinem Projekt zu machen:

Manche nehmen es sportlich

Gab es zuletzt immer wieder Kritik an ungeimpften Profi-Fußballern, so löst DSC Arminia Bielefeld das auf eigene Art und Weise:

Doch es gibt auch Kritik – an der BILD!

Nicht nur die „Infoluencer“ kritisieren, dass ausgerechnet die BILD ein Medienpartner ist und sich nun hervortut, indem sie zu Impfungen aufruft.

Es ist ausgerechnet die BILD, die seit Beginn der Pandemie gegen Maßnahmen hetzt, fragwürdige Wissenschaftler:innen und selbsternannte Expert:innen eine Plattform zur Verfügung stellt, um alles in Frage zu stellen. Hinterher wird dann heuchlerisch kritisiert, dass die pandemische Situation nach wie vor anhält.

BILD hetzte gegen RKI-Prognose, die genau so eintraf – auch dank BILD

84 Presserat-Beschwerden gegen BILD

84 Beschwerden gingen gemeinsam mit einem Appell der Allianz der Wissenschaftsorganisationen beim Presserat ein, das die Desinformation rund um Corona und Impfungen der BILD kritisierte.

Große Allianz von Wissenschaftlern hat endlich genug von BILD (& WELT)

Die Tatsache, dass ausgerechnet die wissenschaftsfeindliche BILD bei so einer Kampagne teilnimmt, wirkt einfach massiv unglaubwürdig. Am Ende zählt jedoch: wenn sich dadurch auch nur ein:e BILD-Leser:in dazu entscheidet, sich impfen zu lassen, dann ist das durchaus okay. Vielleicht lernt die BILD draus und handelt künftig direkt vernünftig und rational.

Artikelbild: Screenshots

Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Narrativen und Fake News? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier vorbeischauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasse keine News von uns mehr (Link). Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen hier entlang.

Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI.