Dieser syrische Flüchtling hat eine Botschaft für die AfD

Gastkommentar von Aras Bacho

image_print

Liebe AfD-Wähler,

Mein Name ist Aras Bacho, ich komme aus Syrien. Und ich habe eine Nachricht für euch. Warum denkt ihr so schlecht über uns Flüchtlinge? Ihr seid doch diejenigen, die intolerant sind. Ihr greift uns an und langsam nervt ihr und eure Wähler. Sie beleidigen Migranten und können Fakten zu ihrer Partei und Abgeordneten nicht ausstehen.

21 Aussagen, die zeigen, wie rechtsradikal die AfD wirklich ist

Ihr denkt, eure Arbeitsplätze werden von uns bedroht. Seit wann? In Deutschland gibt es genug Arbeitsplätze und nein, niemand von uns hat eure Arbeitsplätze weggenommen. (Anm. d. R.: Die Arbeitslosenquote ist so niedrig wie seit der Wiedervereinigung nicht)



Helft uns lieber bei der Integration, damit wir es euch danken können

Die Steuergelder gehen über das Jobcenter an Flüchtlinge? Ja, das tun sie. Gerade neu angekommene Flüchtlinge brauchen Geld und Zeit, um sich ein neues Leben aufzubauen. Das Geld fließt dann später über die Arbeit, die die Flüchtlinge leisten zurück in die Kassen. (Mehr als 320.000 Geflüchtete haben derzeit eine Arbeit) Nein, wir sind nicht stolz darauf, dass wir am Anfang Hilfe brauchen. Und doch bekommen wir deshalb Beleidigungen von rechts.

Wenn ihr für eine Demokratie seid, dann überlegt euch besser, wie ihr mit Flüchtlingen arbeiten könnt. Demokratie bedeutet Freiheit und Akzeptanz. Deshalb solltet ihr uns Flüchtlingen eher beim Integrieren und bei der Sprache helfen, damit wir euch das eher zurückgeben können.

Hass bringt keinen von uns weiter und ihr solltet das lassen

Wir alle sind Fremde auf der Erde. Ihr fordert: „Ausländer raus“. Hier bisschen Nachhilfe: Wenn ihr für den in ein anderes Land fliegt, seid ihr automatisch Ausländer. Einige eurer Wähler kommen von der NPD und sind rechtsradikal. Und die sind brandgefährlich. Ihr seid selbst Schuld, wenn ihr in die Partei aufnimmt.

Bitte mischt euch nicht mehr in unsere Angelegenheiten ein. Wir Flüchtlinge besitzen auch einen Mund und können für uns selbst sprechen. Warum sollten wir nicht nach Deutschland passen? Deutschland ist sehr schön. Demokratie hat uns in diesem schönen Land ganz weit gebracht und es freut mich, dass andere Geflüchtete sich hier auch wohlfühlen und nach Deutschland kommen wollen.

Ihr könnt auf eure Gastfreundschaft stolz sein

An eurer Stelle würde ich stolz darauf sein, viele Migranten und Flüchtlinge im Land zu haben, die sich zum Teil bestens integriert haben, eine Schule besuchen oder arbeiten. Geht auf die Straßen zum Demonstrieren, wenn ihr wollt, aber nicht gegen Flüchtlinge. Sagt: „Wir wollen mehr Flüchtlinge aufnehmen und wir sind hilfsbereit und stolz darauf.“

Die meisten von uns Flüchtlingen haben nichts gegen euch Deutsche. Wenn manche von euch Flüchtlinge verletzen wollen, dann tut mir das leid. Das ist nicht normal, sucht euch eine Selbsthilfegruppe. Oder ähnliches. Das rate ich auch den Flüchtlinge, die sich wiederum hier nicht benehmen.

Danke für eure Aufmerksamkeit und über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Aras Bacho

Artikelbild: Aras Bacho

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter

Kommentare sind geschlossen, abertrackbacks und Pingbacks sind offen.