Sorgenboy: Noch eine kurze Nachricht an alle AfD-Wähler

Gastkommentar

image_print

Hallo AfD-Wähler,

wenn ihr schon eine Partei wählt, die …

– mit Jörg Meuthen jemanden ins Europaparlament schicken will, das seine Partei abschaffen will – um Europa zu schwächen (1).

– mit Jörg Meuthen jemanden ins Europaparlament schicken will, der mit verdeckten Spenden seinen Wahlkampf finanziert hat. (2)

– mit Björn Höcke einen lupenreinen Nazi in den eigenen Reihen hat – sogar an vorderster Front (3), und der ganz offensichtlich nicht ganz dicht im Kopf und deshalb extrem gefährlich ist. (4). Der Mann könnte der nächste Parteivorsitzende werden.



– mit Markus Frohnmaier einen Abgeordneten im Bundestag sitzen hat, der „unter voller russischer Kontrolle steht“. (5)

– mit Beatrix von Storch eine führende Politikerin im Bundestag sitzen hat, die als Antwort auf die Klimakrise „die Sonne verklagen will“. (6)

– ihre Reichweite, die vermeintliche Größe mit Bots (7) und gekauften Likes generiert hat. (8) – mit Guido Reil jemandem nach Europa schicken will, der ganz offensichtlich mit Lügen und Fake-Behauptungen Stimmen sammelt und der, wenn man ihm auf die Schliche kommt, krude Verschwörungstheorien bemüht. (9)

– trotz der Videoaffäre um den zurückgetretenen Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) keinen Anlass sieht, sich von ihren rechtspopulistischen Partnern in Österreich zu distanzieren. Und die die Veröffentlichung des Video um die „Ibiza-Affäre“ kritisiert. (10)

… dann seid wenigstens so ehrlich und gebt zu, dass ihr lauten Populisten hinterher gerannt seid, dass ihr euch von Bots und Idioten habt verarschen lassen, dass ihr Lügner und Hetzer und Nazis unterstützt, dass ihr mit russischer Einflussnahme einverstanden seid und jammert in ein paar Jahren nicht rum, dass ihr „von nichts gewusst habt“. Danke.

Zum Originalbeitrag geht’s hier entlang.

Artikelbild: Sorgenboy

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter

Kommentare sind geschlossen, abertrackbacks und Pingbacks sind offen.