880

Good News der Woche vom 17.10.-23.10.: Naturschutz in Australien, Suppe statt Krieg!

von | Okt 23, 2022 | Aktuelles, Gastkommentar, Kommentar

GASTBEITRAG VOM GOOD NEWS MAGAZIN

Jeden Tag und überall finden zahlreiche positive Ereignisse statt. Einmal die Woche sammelt das Good News Magazin für Volksverpetzer die guten Nachrichten der Woche. Für mehr gute Nachrichten in diesen turbulenten Zeiten, schaut hier vorbei.

Glasgower Club nutzt erstmalig Körperwärme der Feiergäste zum Heizen

Ein schottischer Nachtclub wandelt die Körperwärme seiner Besucher:innen in Energie um und spart so bis zu 70 Tonnen CO₂ pro Jahr.

Nachts um eins im Club. Die Luft steht, der Bass hämmert, die Masse tanzt ausgelassen, Schweiß tropft von der Decke. Es ist laut und vor allem eines: heiß. Genau das hat sich nun ein Nachtclub im schottischen Glasgow zu Nutzen gemacht. Mit einem innovativen System nutzt das SWG3 die Körperwärme seiner Besucher:innen zur Energiegewinnung. Bodyheat nennt sich das Erfolgsprojekt, das zum Vorbild für Veranstaltungsorte weltweit werden könnte. Mehr über den Club gibt es hier.

Die besten Bilder des „Wildlife Photographer of the Year 2022“ Awards

“Der große Trubel”: Karine Aigner gewinnt als fünfte Frau in der 58-jährigen Geschichte die “Wildlife Photographer of the Year 2022” Auszeichnung.

Die Gewinner:innen des prestigeträchtigen Wettbewerbs „Wildlife Photographer of the Year“ des Natural History Museum in London wurden letzte Woche bei einer Preisverleihung in London bekannt gegeben. Das Natural History Museum eröffnete am 14. Oktober die begleitende Ausstellung „Wildlife Photographer of the Year“ mit den ausgezeichneten Bildern, die ihr hier sehen könnt.

Mit Kim de l’Horizon erhält erstmals eine non-binäre Person den Deutschen Buchpreis

Kim de l’Horizon erhält den Deutschen Buchpreis 2022 für „Blutbuch“. Damit geht die renommierte Auszeichnung erstmals in der Geschichte des Buchpreises an eine non-binäre Person. Unter tosendem Applaus rasierte sich de l’Horizon bei der Dankesrede die Haare ab, um sich mit der Protestbewegung im Iran zu solidarisieren. Worum es in dem Buch geht, lest ihr hier.

Jewhen Klopotenko: Make Borschtsch, not war!

Die ukrainische Küche ist Teil von Jewhen Klopotenkos Weg, den Menschen im Land zu einer warmen Mahlzeit in guter Gesellschaft zu verhelfen.

Die ukrainische Küche hat dank eines Kochs in den letzten Wochen vermehrt Aufsehen erregt. Jewhen Klopotenko ist in vielerlei Hinsicht ein bemerkenswerter Mensch. Der ukrainischer Starkoch wurde er vom Restaurant Magazin als eines der 50 größten gastronomischen Talente der Welt ausgezeichnet. Mehr über die Arbeit von Klopotenko erfahrt ihr hier.

Australien will 30 Prozent der Landmasse in seinem natürlichen Zustand erhalten

Australien hat sich dazu verpflichtet, 30 Prozent seiner Landmasse für den Natur- und Artenschutz in seinem natürlichen Zustand zu erhalten. 

Im Rahmen des Aktionsplans der Regierung für bedrohte Arten, Towards Zero Extinctions, gab Tanya Plibersek, Australiens Ministerin für Umwelt und Wasser, am 04. Oktober bekannt, dass Australien sich unter anderem dazu verpflichtet, mindestens 30 Prozent seiner Landmasse unter Naturschutz zu stellen. Der Aktionsplan legt eine Strategie für die Wiederherstellung und den Erhalt bedrohter Arten in den nächsten zehn Jahren fest. Mehr über die konkreten Ziele findet ihr hier.

Artikelbild: shutterstock.com