Unbekannter klaut Gaulands Klamotten beim Baden – Gut so!

| Kommentar | 5. Juni 2018

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


110

Jemandem die Klamotten beim Baden zu klauen ist mies. Außer es handelt sich dabei um Gauland. Dann ist es jetzt schon das lustigste, was diesen Sommer passiert ist.

Als AfD-Mann Gauland letzten Dienstag in Potsdam Baden war, wurden ihm die am Ufer deponierten Sachen gestohlen. „Nazis brauchen keinen Badespaß“, soll der unbekannte Dieb dabei gerufen haben. Die Polizei bestätigte, dass sie wegen Diebstahl ermittelt. Selbst der Sprecher der Potsdamer Polizei konnte sich dabei das Kichern nicht verkneifen.

Ist es mies, jemandem die Sachen beim Baden zu klauen? Allemal. Aber letztendlich ist es auch vor allem eines: Harmlos. Ja, die Straftat soll, wenn der Täter gefunden wird, entsprechend geahndet werden. Aber sie trifft jemanden, der als AfD-Chef erst vor wenigen Tagen die Nazi-Zeit und den Holocaust verharmloste, indem er sie als “Vogelschiss” bezeichnete. Der ständig mit verbalen Eskalationen ein Klima fördert, in dem rechtsextreme Straf- und Gewalttaten den höchsten Stand seit Jahren erreicht haben.



Endlich die richtige Presse für die AfD

Mit jeder gezielten Grenzüberschreitung bringt sich die AfD in die Presse, um ihre menschenverachtende Politik zu verbreiten. Eine Politik, die Union, SPD und FDP infiziert hat, die immer wieder versuchen, sich gegenseitig und vor allem die AfD in kontraproduktiven, aber Hauptsache rechten Forderungen zu übertreffen. Dabei haben die Grünen mehr Stimmen und Mitglieder als die AfD, dennoch wird am rechten Rand gefischt.

Darum ist es gut, wenn Alexander Gauland einmal nicht in den Medien landet, weil er wieder etwas Unsägliches gesagt hat. Hier wird die AfD endlich einmal ausgelacht, anstatt hofiert. Hier kann sie sich nicht in ihrer Opferrolle suhlen. Natürlich werden sie es versuchen, die bösen “Linksextremen” und “Antifas”, die sie angreifen. Aber ist das wirklich ein Argument, dass sie bringen wollen? Rechtsextreme verüben 2017 fast 1400 Anschläge auf Flüchtlingsheime, aber das große Problem sind geklaute Klamotten? Oder auch:

Das Klauen ist mies. Aber Gauland ist mieser. Ein Mann, der aktiv darauf arbeitet, dass Menschen im Mittelmeer ertrinken, weil ihnen nicht geholfen wird – 2017 fast 3000 Menschen! – dem darf gerne auch mal der Badespaß verdorben werden. Und hey – in einer 1000 jährigen Bade-Tradition ist das doch nur ein Vogelschiss, oder?

Artikelbild: Twitter/@pusztapunk

Ihr wollt mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann schreibt uns auf [email protected] eure Wünsche für Themen oder auf Facebook oder Twitter. Und vielleicht wollt ihr uns für unseren nächsten Artikel einen Kaffee spendieren oder uns sogar regelmäßig unterstützen? Dann schaut hier vorbei oder klickt auf das Banner unten: