Ungeimpfter AfD-Politiker Walter stirbt an Covid – seine Kollegen hetzen weiter gegen Impfung

| Kommentar | 26. November 2021


25.610

AfD ist ein rechtsextremer Todeskult

Der ehemalige Bezirksvorsitzende für die AfD Unterfranken, Gottfried Walter, ist wohl an Corona gestorben. Am gleichen Tag starb auch seine Frau, offenbar ebenfalls an Corona. Es ist eine Tragödie. Aber eine, die wahrscheinlich vermeidbar gewesen wäre, wenn sie nicht aus ideologischen Gründen auf die unter anderem von seiner Partei und ihm gestreuten Desinformation hereingefallen wären. Beide waren ungeimpft und über 70 Jahre alt. Offenkundig glaubte Walter trotz seines hohen Alters nicht an die Gefährlichkeit von Corona, er war vehementer Impfgegner und war auch gegen das Tragen Masken (Quelle). Geholfen hat es ihm leider nicht.

Damit war er voll und ganz auf Parteilinie der AfD, die täglich Falschmeldungen, Lügen über Impfungen und Corona verbreitet. Kein Wunder, dass gerade in AfD-dominierten Wahlkreisen die Inzidenz und Todeszahlen besonders hoch und die Impfquoten besonders niedrig sind. Die AfD arbeitet eben fleißig und selbstzerstörerisch am Untergang des Abendlandes.

Von wegen Patrioten! AfD-Propaganda schadet Deutschland & tötet ihre Anhänger

Die AfD ist ein fanatischer, rechtsextremer Todeskult, der nicht davor zurückschreckt, seine eigenen Leute und eigene Wähler:innen zu opfern für ihre irrationale Ideologie. Am traurigen Beispiel von Walter und der AfD Unterfranken sieht man die kaltblütige Ideologie gut.

Die Anti-Impf-Hetze der AfD Unterfranken

In ihrer Trauerbekundung verschwieg auch die AfD Unterfranken, dass der Bezirksvorsitzende Ungeimpft an Corona verstorben ist. Seine Kolleg:innen geben sich unwissend oder tun scheinheilig so, als würde das keine Rolle spielen.

Würde der AfD Unterfranken etwas an ihren Wähler:innen (oder Parteikolleg:innen) liegen, würde sie ja jetzt offenkundig zum Impfen aufrufen, um ähnliche Fälle zu vermeiden. Das scheint aber nicht der Fall zu sein. Offenbar ist der AfD das Leben ihrer Mitglieder völlig egal. Stattdessen wird durch die AfD Unterfranken weiter Stimmung gegen die Impfungen gemacht.

Hier zum Beispiel wird die Wirkung der Impfung gegen einen schweren Verlauf in Zweifel gezogen. Dabei geht es Weil wohl eher darum, dass die Inzidenz unter Ungeimpften in vielen Bundesländern zigfach höher ist, als unter Geimpften. Aktuell ist sie in Bayern unter Ungeimpften 15 mal höher als unter Geimpften (Quelle).

Zusätzlich wird die Dauer der Impfwirkung kritisiert, obwohl die Impfung auch nach Monaten noch starken Schutz vor schweren Covid-19 Verläufen bietet (Quelle). Lediglich der Übertragungsschutz nimmt ab und Geimpfte können damit auch Ungeimpfte gefährden.

Auch der Landesverband der AfD Bayern spricht sich weiter nicht für eine Corona-Impfung aus (Quelle).

Die Kommentare unter den Posts strotzen nur so vor ignoranter Unwissenheit und Desinformation:

AfD Stadträtin Daniela Mahler, die auch schon Kanzlerin Merkel wüst auf Facebook beschimpfte (Quelle), spekuliert, dass die Corona Toten vor allem geimpfte junge Menschen sind. Tatsächlich ist es umgekehrt: Unter den UNgeimpften sterben jetzt viel mehr jüngere, da diese Altersgruppen aktuell massiv und schneller als je zuvor durchseucht werden. Generell ist die Impfquote unter Älteren nämlich viel höher. Geimpfte Impfdurchbrüche sind sehr selten und ereignen sich meistens bei sehr alten Menschen (Quelle).

Die Spitzen der rechtsextremen Partei geben sich oft scheinheilig und heucheln Differenziertheit oder behaupten, nur Fragen zu stellen. Die Posts der AfD Unterfranken sprechen die Impf-Lügen auch nicht direkt aus, sondern nur in Sarkasmus oder als Suggestivfragen, damit man sich herausreden kann oder behaupten, man sei nur „skeptisch“. Das ist nur Show. Genau so sieht Desinformation aus. Wie viele der kalkuliert Hetzenden AfD-Politiker:innen geimpft sind, will keine:r verraten. AfD-Chefs Meuthen und Gauland sind es beispielsweise (Quelle, Quelle). Wie viele noch? Unbekannt. Desinformation für das Fußvolk, das für den Erfolg der Partei geopfert werden kann, Schutz für einen selbst?

Wer so naiv ist, und auf die absichtlich gestreuten Desinformation der AfD hereinfällt, muss unter Umständen mit dem Leben bezahlen, wie der arme Gottfried Walter und seine Frau. Für die Partei ist das aber kein Grund, mit dem Streuen von Desinformation und Misstrauen aufzuhören.

Aber das gehört eben zum Faschismus:

Unkontrollierte Durchseuchung: Warum Faschisten bei Corona Menschen Opfern wollen

Artikelbild: Photocarioca

Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Narrativen und Fake News? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier vorbeischauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasse keine News von uns mehr (Link). Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen hier entlang.

Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI.