22.480

Darja Dugina? – das gesamte internationale Nazi-Netz ihres Vaters.

von | Aug 21, 2022 | AfD, Aktuelles, Recherche AfD, Ukraine

Fazit

Das Thema Russland und die politische und finanzielle Einflussnahme auf, gerade rechtsextreme Parteien, wird viel zu wenig wahrgenommen.  Vielfach diskutieren wir zwar über neonazistische Gruppierungen in der Ukraine, und ja absolut zurecht, aber gleichzeitig schließt man Putin, Einiges Russland aus dieser Kritik aus.

 
Betrachtet man aber das politische System von Einiges Russland, den klaren Autoritarismus von Putin, und die Kooperationen mit neonazistischen, faschistischen und autokratischen Systemen und Parteien, zeigen doch berechtigterweise, dass eine kritische Diskussion dazu nötig ist. Wer rechtsextreme Parteien wie eben Lega, die damalige Front National, der FPÖ mit Millionenkrediten beiseite springt, der hat nur ein Ziel, und zwar die Unterstützung von nationalistischer, faschistischer, antiliberaler, antidemokratischer Politik.
 
Wer demokratische Systeme destabilisieren will und dazu alles nötige unternimmt, zeigt eigentlich nur seine faschistische Agenda. Unterstützung bekommt Einiges Russland und Putin auch nur von autokratisch und faschistischen Systemen, die eine Liberalisierung ihrer Systeme verhindern wollen.
 

Wir erleben gerade auf der russischen Seite eine Nationalisierung der Bevölkerung, eben durch den widerrechtlichen Angriffskrieg in der Ukraine. Bedingt durch staatliche Medien, die klar hier auf Fakenews setzen. Denn unabhängige Medien gibt es in Russland unter der Ägide Putin eben schon lange nicht mehr.

Wer Putin wegen seiner strategisch klar faschistischen Agenda nicht kritisiert, den muss man als Helfershelfer von Faschisten bezeichnen. Nicht mehr und nicht weniger. Denn der Putinismus ist nur eine moderne Version des Faschismus, der alle 14 Punkte der Faschismustheorie nach Eco und Britt ohne weiteres reißt.