Der absurde Grund, warum Rechte glauben, Flüchtlinge bekämen Kreditkarten von der UNHCR

image_print

Wie, Kostenlose KReditkarten?

Die Flüchtlings-Hilfsorganisation UNHCR soll angeblich Kreditkarten an Migranten verteilen, behaupten wieder mal rechte Lügenblogs. So sollen Migranten namenlose und unbegrenzte Kreditkarten bekommen. Unsere Kollegen von Mimikama haben hier den Fake schön aufgedeckt. Kurzfassung: Es gibt eine Karte, die personalisiert ist und nur ein kleines Prepaidguthaben besitzt, das einige Schutzsuchende ausschließlich aus Griechenland nutzen können.

Dadurch kann man Barzahlungen für Einkäufe usw. umgehen und dafür sorgen, dass lokale Geschäfte davon profitieren. Die Regierung kann so die Menge und die Art der Ausgaben der Schutzsuchenden gut kontrollieren und regulieren. (QuelleEigentlich also genau das, was sich Rechte wünschen müssten, die angeblich Sorgen wegen eines „Asylchaos“ haben. Aber nein, man erfindet einen Fake, damit man seine Fanbase künstlich aufregen kann.



Fake aufgeklärt, arbeit getan?

Offensichtlich ja nicht. Denn schaut man einfach mal in die Kommentare zu der Aufklärung, interessiert es die Hetzer gar nicht, dass das gar nicht stimmt. Nehmen wir den 100% erfundenen, haltlosen und sogar sinnlosen Fake, dass Flüchtlinge angeblich vom Staat 700€ Weihnachtsgeld erhalten. Lächerlich und falsch, egal, wird zum zweiten Jahr in Folge massiv geteilt! Oder ein Fake-Zitat, das Hofreiter von den Grünen in die Schuhe geschoben wird:

Am bezeichnendsten fand ich diese Reaktionen zum 700€-Fake:

„Tut doch nichts zur Sache!!!“ – Es geht gar nicht um den Wahrheitsgehalt dieser Meldung. Wenn man das aufdeckt, und sie zufällig mitbekommen, dass das falsch ist, interessiert das niemanden, der diese Meldung ursprünglich geteilt hat. Denn ob die Meldung stimmt oder nicht, das ist sind „Kleinigkeiten“:

Was passiert also? Man regt sich darüber auf, dass man selbst der Meinung ist, dass das wahr sein könnte. Das, meine lieben Leserinnen und Leser, ist im Jahr 2018 eine „Politische Meinung“. Und jetzt kommt jemand daher und sagt, ich solle doch andere Meinungen akzeptieren.

„Das könnte ja wahr sein!“

Warum so ein Fake wie aktuell über die angeblichen Kreditkarten die Leute so stark anspricht und sie dazu ermuntert, ihn zu teilen – Ob es wahr ist oder nicht! – ist, weil er sich für sie wahr anfühlt. Wir Menschen glauben zunächst einmal alles, was plausibel klingt. Das ist die Definition von „plausibel“. Und ob diese spezifische Meldung wahr ist oder nicht, spielt keine Rolle. Denn man regt sich darüber auf, dass wir angeblich in einem Staat leben, in dem das möglich sein könnte. Und darauf ist die Empörung gerichtet. Man regt sich nicht über die Meldung auf, sondern über das Bild von Deutschland, das man hat.

Und diese Wahrnehmung können weder Mimikama noch wir bei den Volksverpetzern nicht so einfach debunken. Der/die KommentatorIn im letzten Screenshot zählte anschließend einige Beispiele auf, wieso diese Meldung wahr sein könnte: Weil er/sie schon viele Meldungen gelesen hat, in denen angeblich etwas ähnliches passiert ist. Ich werde die Beispiele jetzt nicht extra aufzählen, aber bei jedem einzelnen handelte es sich um andere Fakes, fast alle hatte Mimikama sogar selbst schon behandelt.

Unglaublich, wie dreist die AfD zu Chemnitz lügt

Der Tod jeder Skepsis: Die Filterblase

Man glaubt diese Falschmeldungen, weil man schon dutzende ähnlicher Falschmeldungen zu Gesicht bekommen hat. Aber nie erfahren hat, dass es sich hierbei um Fakes handelte. Wenn man nur von 1 von 10 Meldungen erfährt, dass sie falsch war, macht die eine auch keinen Unterschied mehr, nicht wahr? Zum so genannten „Migrationspakt“ werden auch massiv Unwahrheiten von den Rechten verbreitet. Und Leute glauben Dinge darüber, die gar nicht darin stehen. Und wenn du danach fragst, wo deren Behauptungen im öffentlich einsehbaren Dokument stehen, wird ausgewichen. Paradox, oder?

4 Fakten über den „Migrationspakt“, über die die Rechten lügen

Ich will jetzt auch gar nicht behaupten, dass alles, was dieser Mensch oder ihm Gleichgesinnte glauben, falsch sei. Es gibt nicht nur falsche und wahre Meldungen. Mimikama überprüft auch oft Clickbait-Meldungen, die einen wahren Kern besitzen, jedoch aus dem Kontext gerissen werden oder wichtige Informationen auslassen. An der Kreditkarte ist ja auch ein wenig was dran. Aber durch absichtlich falsche Darstellungen der rechten Lügenpresse rund um die AfD wird ein völlig falsches Bild erzeugt!

Aus dem Kontext gerissene Bilder, überspitzte Darstellungen und reine Fake News vermischen sich mit natürlich auch wahren Geschichten und Vorfällen und so entsteht ein geschlossenes Weltbild. Man liest nur noch Seiten, deren Inhalte man für wahr hält, weil sie einem das Weltbild bestätigen und verkehrt nur noch mit Menschen der gleichen Meinung. Der Facebook-Algorithmus hilft einem auch dabei, indem er dir nur das zeigen möchte, was dir gefällt. So rutscht man in eine so genannte „Filterblase“. Jeder von uns ist in seiner eigenen!

Darum sind solche Fake News so erfolgreich

Und ob die Meldung, dass „Migranten“ angeblich kostenlose Kreditkarten bekommen stimmt oder nicht (Tut es nicht!): Sie verkommt zu einer von vielen. Und Studien zeigen auch: Je öfter du etwas hörst, desto besser und für wahrer hältst du es (Mere-exposure-Effekt). Deshalb gefällt dir irgendwann auch der nervige Popsong, der ständig im Radio spielt. Warum Leute glauben, Flüchtlinge seien so kriminell? Weil Medien überproportional oft davon berichten und die AfD massiv über die Vorfälle lügt, mehr dazu hier:

UPDATE: So dreist belügt die AfD uns über angebliche Messerangriffe

Wer non-stop mit Falschdarstellungen, Lügen und selektiv herausgepickten Einzelmeldungen bombardiert wird, dessen „Gefühl“ für die Realität ist irgendwann verzerrt. Das trifft nicht nur auf Rechte zu. Es gibt auch beharrliche Mythen und Legenden für „Linke“ oder „Grüne.“ Doch dass so massiv über Schutzsuchende und Menschen mit Migrationshintergrund gemacht wird, ist höchst gefährlich.

Für diese Menschen, aber auch für unsere Demokratie. Viele derjenigen, die sich in dieser widersprüchlichen Wahnwelt aus Fake News verloren haben, kann man kaum noch retten. Deshalb ist es wichtig zu verhindern, dass noch mehr Leute „angesteckt“ werden. Da hilft nur Aufklärung und Einordnung der Fakten. Was wir bei den Volksverpetzern machen wollen. Wenn du uns dabei helfen möchtest, unterstütze uns doch hier.

Artikelbild: Screenshot www.ecbproject.org/

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter

Kommentare sind geschlossen, abertrackbacks und Pingbacks sind offen.