Hast du vom Messerstecher von Rheine gehört? Ist diese Berichterstattung euer Ernst?

| 6. Januar 2019

0

Ist diese Berichterstattung euer Ernst?

Ich habe bereits darüber geschrieben, dass vier betrunkene, nicht-deutsche Jugendliche, die durch Amberg prügelten, (zum wiederholten mal) eine nationale Debatte über Asylrecht und Sicherheit auslösten. Der Innenminister gar das Asylrecht verschärfen wollte, um die Täter abschieben zu können. Während gleichzeitig eine Gruppe von bis zu 20 vermummten Deutschen, die zwei Tage später 3 Menschen krankenhausreif prügelten, kaum Beachtung fand. (Hier)

Oder hat zum Beispiel jemand davon gehört, dass vier Tage nach Amberg ein Mann von vier anderern Männern in Blankenburg getötet wurde? Nein? Die Täter waren ja auch Deutsche. (Quelle) Und jetzt das: Es tauchte ein Video im Netz auf, das zeigt, wie ein alkoholisierter Mann in der Pizzeria Ali in Rheine wahllos auf zwei Menschen einsticht. Augenzeugen zu Folge soll er zuvor den Hitlergruß gezeigt haben. (Quelle) Wann das war? Bereits am 29.12. Einen Tag vor Amberg. Ich habe davon erst gestern das erste Mal gehört. Hast du davon gehört?



Wurde darüber diskutiert? Nein

Die AfD, die Partei, die heuchlerisch Messerattacken beklagt (sofern sie von Nicht-Deutschen begangen werden), hat zu Rheine geschwiegen. Betrunkene, prügelnde Jugendliche in Amberg aber beklagt. Und ein Großteil der deutschen Medienlandschaft hat mitgemacht. Und der Innenminister. Der deutsche öffentliche Diskurs ist beinahe vollständig zu einer AfD-Echokammer verkommen. Wir wissen alle, dass der Messerstecher von Rheine längst jedem ein Begriff wäre, wenn es ein betrunkener Schutzsuchender gewesen wäre. Während früher politisch motivierte oder besonders grausame Straftaten berichtet wurden, wird jetzt zusätzlich beinahe jede Straftat von Schutzsuchenden medial ausgeschlachtet.

Die rechten Lügenblogs haben den Diskurs infiziert. Während in rechten Echokammern seit Jahren systematisch nur über Straftaten von “Ausländern” berichtet wird, teilweise real, teilweise völlig erfunden, werden nicht nur Vergewaltigungen und Morde, sondern sogar schon Schlägereien zu nationalen Schlagzeilen. Dabei ist es völlig absurd.

Gratis Werbung für die AfD

Es passieren hunderte und tausende Straftaten jeden Tag. Die meisten davon werden von Deutschen begangen. Und es ist verrückt, dass man das inzwischen dazu sagen muss. Die Medien können nicht alles berichten, um uns ein annähernd vollständiges Bild zu liefern. Natürlich muss selektiert werden. Und es wird berichtet, was am meisten Auflage bringt. Und die Faschisten im Land haben es durch jahrelange Arbeit geschafft, dass ihr Feindbild regelmäßig erfolgreich berichtet wird.

Durch regelrechte Gehirnwäsche ihrer AnhängerInnen, durch Verschwörungstheorien, durch eine tägliche Berieselung mit teils veralteten, teils falschen Meldungen und dazugehörigen Hasstiraden und Schuldzuweisungen hat sich ein kleiner Teil unserer Gesellschaft gänzlich aus der Realität verabschiedet. Mit dem Märchen, dass Einwanderung und Kriminalität das Gleiche seien.

Durch Scheinmehrheiten mit Fake Accounts, organisierten Shitstorms und Bots im Netz wird den Medienschaffenden suggeriert, dass ein größeres Interesse ausschließlich an den Straftaten von Nicht-Deutschen besteht. Und jeder Artikel wird auf dieses Thema gelenkt. Artikel über die Straftat eines Nicht-Deutschen? Hasskommentare hinterlassen. Artikel über Straftat eines Deutschen? Fragen, warum angeblich andere Straftaten “verschwiegen” werden. Und immer wieder Einwanderung mit Kriminalität gleichsetzen.

Die Medien & Politik müssen dringend umschwenken

Und da solche Artikel wie über Amberg damit mehr Auflage, Klicks und Interaktionen bieten, wird auch mehr darüber berichtet. Das ist fatal. So muss ein unkritischer Konsument der Berichterstattung doch den Eindruck bekommen, dass Nicht-Deutsche die Mehrheit der Straftaten begehen und dass diese zugenommen hätten. Nichts davon ist der Fall. Und es ist absurd, dass viele diesen Fakt nicht mehr anerkennen können, eben wegen dieser rassistischen Selektion (Hier)

Und wozu das führt? Zu mehr Überwachung und dem Verlust von Freiheiten. Zu einem immer weiteren Abbau des Asylrechts. Dazu, dass die Politik bequem Themen wie Altersarmut, Klimawandel und Digitalisierung weiter verschlafen kann. Alles Themen, zu denen die AfD keinerlei Lösungsansätze bietet. Das hat sie selbst zugegeben. (Quelle) Das passiert, wenn man jeden Quatsch Merkel und Flüchtlingen in die Schuhe schiebt.

Und diese Berichterstattung führt erst Recht zu mehr gewalt

Und es führt dazu, dass immer mehr Menschen denken, sie müssten mit Gewalt auf die angeblich gefährlichen Zustände reagieren. Da tauchen Todeslisten auf, da entwickeln sich Terrorgruppen wie in Chemnitz. Oder da fahren Männer mit Autos in Menschenmengen, um Ausländer zu töten. Sticht ein Rentner aus Heilbronn auf drei Flüchtlinge mit dem Messer ein. Oder schießt ein Mann mit einer Pistole auf einen Syrer. Und so weiter und so weiter. (Quelle)

Das muss dringend ein Ende haben. Wir verabschieden uns immer weiter in eine rechtsextreme, paranoide Wahnwelt, fernab von Fakten und Mitgefühl. Und das können die Klicks von Bots doch nicht wert sein.

Artikelbild: Paranamir, shutterstock.com

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter