860

Good News vom 5.12.-11.12: Die besten Energie & Bau-News des Jahres!

von | Dez 11, 2022 | Serie

GASTBEITRAG VOM GOOD NEWS MAGAZIN

Das Jahr 2022 neigt sich dem Ende und das Good News Magazin schaut zurück auf 365 Tage gute Nachrichten. In unseren Best of 2022 beleuchten wir die besten Nachrichten aus diesem Jahr, und ihr könnt mit dabei sein. Diese Woche stellen wir euch unter dem Motto Energie und Bau die positiven Ereignisse vor, die euch und uns am meisten begeistert haben. Für mehr gute Nachrichten in diesen turbulenten Zeiten, schaut hier vorbei.

Design-Studentin verwandelt ausgedientes Getreidesilo in Tiny House

Verwenden, was da ist: Stella van Beers will zu cleveren Wohnlösungen anregen – mit einem ungewöhnlichen Tiny House zeigt sie wie. Lernt hier die Frau hinter der Idee kennen.

Solar-Innovationen, die die Zukunft verändern könnten

Die Solarenergie wird noch grüner: Hydropaneele erzeugen sauberes Trinkwasser, energiegewinnende Fenster werden bei Gebäuden installiert und Solarpanels aus Algen stehen jetzt in Süddeutschland. Mehr zu den Innovationen gibt es hier.

Hundehaufen in England bringen Licht ins Dunkel

Eine Straßenlaterne in England wird mit Hundehaufen betrieben und sorgt so nicht nur für Licht, sondern auch für eine saubere Umgebung. Warum diese simple Idee nachhaltig ist, lest ihr hier.

Das Photovoltaik-Haus und dessen Potenzial für die Stadt

Das Ärzt:innenhaus in Marburg betreibt mit Solarmodulen an der Hausfassade einen Teil ihrer Geräte. Gleichzeitig funktioniert das Projekt als ein sogenanntes Bürgerkraftwerk, zu dem ihr hier mehr erfahren könnt.

Cleveres Recycling: Backsteine aus Industrie- und Bauabfällen

Ein ganz normales Haus in Manhattan? Nicht ganz. Das Haus wurde mit Backsteinen aus recyceltem Müll gebaut. Was es damit auf sich hat, lernt ihr hier.

Glasgower Club nutzt erstmalig Körperwärme der Feiergäste zum Heizen

Ein schottischer Nachtclub wandelt die Körperwärme seiner Besucher:innen in Energie um und spart so bis zu 70 Tonnen CO₂ pro Jahr. Wie die Idee entstand, gibt es hier nachzulesen.

Natürlich halten wir euch nach wie vor auf dem Laufenden, welche positiven Ereignisse sich zurzeit ereignen. Hier gibt es die guten Nachrichten dieser Woche:

Japanische Holzhäuser ermöglichen Recyclingquote von 100 Prozent

Japans Baubranche denkt um und setzt statt Neubau auf Recycling: Traditionelle Häuser ziehen vom Land in die Stadt.

Egal ob in der Architektur, im Städtebau oder im Ingenieurwesen: Knappe Ressourcen, Klimawandel und Urbanisierung stellen viele Expert:innen vor große Herausforderungen. Während das Jahr 2030 und damit verbundene Klimaziele immer näher rücken, beginnt die Baubranche den Wandel in eine neue Ära. Die große Herausforderung: Wie können die Emissionen des Baus nachhaltig gesenkt werden, während die Nachfrage für Immobilien immer weiter steigt? Knapp 40 Prozent der weltweiten energiebezogenen Emissionen stammen aus der Branche. Wie die japanischen Häuser recycelt werden, erklären wir euch hier.

Digitale Lösungen als Allrounder für Bildung, Klima und Co.

Das Internet erschafft durch seine Vielseitigkeit digitale Chancen weltweit und prägt damit die verschiedensten Gesellschaftsebenen.

Seit ich mit 12 Jahren meinen ersten Computer geschenkt bekommen habe, ist es für mich selbstverständlich, mal eben zu googlen, wenn ich nicht weiter weiß, meinen Freund:innen zu schreiben, die in einem anderen Land leben, oder einen Online-Kurs zu besuchen, um mich weiterzubilden. In Deutschland verbringen wir wöchentlich im Durchschnitt 51 Stunden online, und davon sind gerade einmal 20 Stunden mit der Arbeit verbunden. Wie für immer mehr Menschen in Deutschland ist es auch für mich alltäglich, von zu Hause zu arbeiten, in Echtzeit mit Menschen auf der anderen Seite der Welt zu kommunizieren und mit der digitalen Welt meine physische zu erweitern. Deshalb hatte ich zunächst das Gefühl, ein ganzer Artikel zur digitalen Welt würde kaum einen Mehrwert erzeugen. Unsere Redakteurin Lara nimmt euch hier mit in ihre digitale Gedankenwelt.

HerzCaspar schafft Glücksmomente für erkrankte jungen Menschen

​​Sie helfen Kindern und Jugendlichen mit Ablenkung vom Klinikalltag: Die Ehrenamtlichen des Vereins HerzCaspar sind für ihre Arbeit Ende November mit gleich zwei Preisen ausgezeichnet worden.

HerzCaspar e.V. ist ein aktuell in Hamburg, Berlin, Bielefeld und Gießen tätiger Verein, der jungen, erkrankten Menschen Glücksmomente im Klinikalltag ermöglicht. Was der Verein genau macht und wie ihr euch involvieren könnt, lest ihr hier.