Jetzt geht es mit Bier weiter: Anti-AfD-Plakat von „Früh Kölsch“

Social Media

image_print

Kein Bier mehr für die AfD?

Nachdem ein inoffizielles Anti-AfD-Plakat von Coca Cola zu einem Eklat und zu diversen Distanzierungen von verschiedenen Cola-Herstellern von der AfD führte, ist heute ein weiteres Plakat aufgetaucht. Vergangene Woche gab es einen regelrechten Social-Media-Schlagabtausch mit Fakes und Boykottaufrufen, die alle für die Rechten peinlich endeten. Hier die ganze Geschichte:



JETZT Kölsch

Nachdem Nutella und auch McDonald’s „Opfer“ von realen oder am PC erstellten Anti-AfD-Plakaten waren, ist jetzt „Früh Kölsch“ dran:

Coole Sache Früh Kölsch😊.

Gepostet von Bunt in der Südstadt am Mittwoch, 12. Dezember 2018

Ein offizielles Statment zum digital erstellten Plakat hat „Früh Kölsch“ noch nicht herausgegeben. Aber zunächst scheint es das Unternehmen nicht zu stören:

Artikelbild: Screenshot facebook.com

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter

Kommentare sind geschlossen, abertrackbacks und Pingbacks sind offen.