Hennig-Wellsow: So genial parodieren Nutzer*innen diese rechte Fake News

| Social Media | 9. Februar 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


21.530

Die besten Reaktionen auf den rechten Fake!

Die starke Geste von Susanne Hennig-Wellsow (Linke) nach dem Coup von Thomas Kemmerich (FDP), der sich von Faschisten zum Ministerpräsidenten hat wählen lassen, erhielt viel Applaus. Anstatt Kemmerich zu gratulieren, der zuvor einem jubilierenden Faschisten Höcke die Hand gegeben hatte, warf sie ihm die für Bodo Ramelow gedachten Blumenstrauß vor die Füße. Die Geste wurde sofort als höchst symbolträchtig wahrgenommen.

Linken-Landeschefin wirft Kemmerich Blumen vor die Füße

MfG.

Gepostet von DER SPIEGEL am Mittwoch, 5. Februar 2020

Rechten schmeckte die Geste offenbar nicht, sogleich versuchten sie, Hennig-Wellsow irgendwie zu diskreditieren. Offenbar fanden sie dabei so wenig kritisierenswertes, dass sie sich eine der lächerlichsten Lügen ausdachten, die wir bisher hier aufgeklärt haben. Verbreitet wird dieses Bild, auf dem eine junge Frau Erich Honecker die Hand schüttelt und ihm Blumen überreicht. Der Begleittext lautet: “Das ist übrigens die Dame, die dem demokratisch gewählten Ministerpräsidenten von Thüringen die Blumen vor die Füße warf. Hat sie nicht immer gemacht…”



Das Bild entstand 1976. Hennig-Wellsow wurde 1977 geboren…

Wie wir gestern bereits aufklärten, ist das eine noch lächerlichere rechte Fake News als das, was sonst so zu lesen ist. Die Frau auf dem Foto gratuliert Erich Honecker 1976 zur Wahl des Generalsekretärs des Zentralkomitees der SED in der DDR. Das Original-Bild ist hier zu finden. Susanne Hennig-Wellsow ist dagegen erst 1977 geboren worden! Dieser Fake war so schlecht und so offensichtlich, unsere großartigen Leser*innen hatten in den Kommentarspalten ihren Spaß: 

Doch der Grund, warum wir diese lustigen Reaktionen gleich mit euch allen teilen wollen, sind diese Antworten auf unseren Tweet, die mich dazu gebracht haben, mehrfach laut aufzulachen:

Köstlich! So geht Satire! Richtig: Es ist manchmal beängstigend, zu welchen Längen rechtsextreme Demagogen (und auch ein Account der WerteUnion!) gehen, um ihre politischen Feinde zu schädigen. Und wie naiv und hasserfüllt deren Anhänger*innen sind, dass sie das alles auch glauben, einfach nur, weil es ihre Weltanschauung bestätigt.

Doch den Hass und die Lügen schlagen wir nur mit der Wahrheit, Aufrichtigkeit, Bestimmtheit – und Humor. Wir dürfen uns nicht zermürben lassen. Nicht die Hoffnung verlieren. Denn darauf spekulieren die Hetzer. Nehmt sie ernst – keine Frage. Aber nehmt euch auch die Gelegenheit, sie auszulachen. Damit andere sie nicht ernstnehmen – und als die politischen Witzfiguren, die sie in Wahrheit sind.

Zeige auch du Haltung gegen den FDP-Coup:

Unterstütze jetzt den Nazi-Aussteiger-Verein EXIT mit je 2€ mit dem Kauf unserer “Lebe stets so, dass die AfD dich nie wählen würde”-Tasse, limitierte Auflage! Hier entlang:

Thüringen: Lebe stets so, dass die AfD dich nie wählen würde!

Artikelbild: Mark Nazh, shutterstock.com / Screenshots facebook.com

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.