Die lustigsten Reaktionen zur LKA „Pegizei“ Sachsen

Social Media

image_print

Der Pegida-Pöbler, der Journalisten bei ihrer Arbeit behinderte, arbeitet beim LKA Sachsen als Gutachter bei Gerichtsprozessen.

Wie das Sächsische Kriminalamt heute zugegeben hat, handelt es sich bei dem Pegida-Pöbler, wegen dem die Polizei ohne Angabe von Gründen das Journalisten-Team von Frontal 21 festgehalten hatte (Wir berichteten), um einen Tarifbeschäftigten des LKA. Dort arbeitet er laut WELT als Gutachter bei Gerichtsprozessen. Der Fall erregt unter „Pegizei“ bundesweites Aufsehen.

Unter den Hashtags #Pegizei und #LKAida debattiert Social Media über diese Meldung – Ein LKA-Mitarbeiter, der in seiner Freizeit Journalisten bedrängt. Und dabei Unterstützung von seinen Kollegen erhält. Und vom CDU-Ministerpräsidenten. Wir haben die lustigsten Tweets und Grafiken für euch zusammengesammelt.



Ein neues Polizei-Abzeichen?

Braucht Sachsen noch wer?

Steal the „Pegizei“ Look!

Das gemischte Doppel

Bitte nicht retweeten!

Außerdem: Bitte nur privat Ausländer hassen!

Neue Ausrüstung für die Polizei

Hier gibt es nichts zu zeichnen!

Gemeinsam gegen die „Lügenpresse“!

Und nicht zu vergessen: „LKA-ida“

Und die Abschlussworte hat Jan Böhmermann

Artikelbild: Alistration, Alle Rechte vorbehalten

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.