Das Netz feiert diese Reaktion der Polizei auf einen rechten Troll

Social Media

image_print

„Aber die Linken!“

Wer hat im Zusammenhang mit Berichten über rechtsextreme Gewalt nicht schon mal folgende nervende Aussage gelesen: „Aber die Linken!“

Nervend, weil damit linksextreme und rechtsextreme Gewalt auf eine Stufe gestellt werden, und da wir in den letzten Jahrzehnten genau 0 Tote durch linksextreme Gewalt beklagen mussten, aber mindestens 169 durch rechte Gewalt, hinkt der Vergleich doch erheblich (Quelle).

Wer nun also sagt, „aber die Linken!“, meint: „Der letzte linksextreme Terroranschlag liegt Jahrzehnte zurück. Seitdem 0 Tote. Der letzte rechtsextreme Terroranschlag liegt Jahrzehnte zurück. Seitdem 0 Tote.“ Und das ist bestenfalls falsch, schlimmstenfalls Propaganda.



Die Gefahr durch den Rechtsextremismus wird damit eindeutig verharmlost!

Es gibt natürlich auch Straftaten von „links“: im letzten Jahr. Dagegen: 7.153 von „rechts“! Bei den Gewalttaten sieht es ähnlich aus:

(Quelle)

Wir haben in der Vergangenheit eine Menge Artikel darüber veröffentlicht, wo wir Zahlen aufgedröselt und damit den hinkenden Vergleich enttarnt haben. Zum Beispiel:

Vergiss Lübcke: Du wirst nicht glauben, wie kriminell die Antifa ist!

Die Verharmlosung in gewissen Medien ist auch derzeit wieder sehr aktuell:

Die Polizei Sachsen wieder!

Aber wie reagiert man denn nun auf solche #whataboutismus-Fragen, wenn Zahlen sowieso ständig angezweifelt werden, wenn sie nicht in den eigenen Kram passen?

Eventuell sollte man sie einfach wörtlich nehmen und beantworten: Anlässlich einer Demonstration der vom Verfassungsschutz beobachteten und als rechtsextrem eingestuften Organisation ProChemnitz wurde gegen einen Demonstranten ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Er soll den Hitlergruß gezeigt haben. Das wäre eindeutig verfassungswidrig und sollte jedem Demokraten zuwider sein. Aber auch hier wieder: „Aber die Linken!“ Ich meine, mal ehrlich: WTF? Der Hitler-Gruß steht für eine Ideologie, dessen „Endziel“ es war, eine ganze Religionsgemeinschaft industriell zu vernichten.

Besser als die Polizei Sachsen kann man da nicht reagieren:

 

Link

Immer diese Antifasischten mit ihren Nicht-Hitlergrüßen! Warum tut denn keiner etwas dagegen?

Die Community ist begeistert:

Das Gegenteil vom Hitlergruß…?

Der nette Herr, der von den Straftaten seiner mutmaßlichen Gesinnungsgenossen ablenken wollte, erklärte übrigens, was er mit dem Gegenteil eines Hitlergrußes meinte: Die… Leninfaust…?

Kleiner Hinweis frei nach Marlene Mortler: Straftaten sind verboten, weil sie illegal sind. Und Nazi zu sein ist immer schlimmer, als gegen Nazis zu sein.

Selbsttest: 6 Anzeichen, dass du zur ANTIFA gehörst

Artikelbild: Mark Nazh, shutterstock.com / Screenshot twitter.com

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter

Kommentare sind geschlossen, abertrackbacks und Pingbacks sind offen.