So verzweifelt versuchen Rechte, die #unteilbar-Demo schlecht zu reden

Die AfD hätte es gerne, dass in Berlin eine Viertelmillionen Linksextreme demonstriert hätten. Aber es hat nichts gebrannt, es gab keine Zwischenfälle, alles blieb friedlich. In Berlin wurden keine Journalisten oder "nicht deutsch aussehende" Personen attackiert, keine Hitlergrüße gezeigt. Diese deutliche Demonstration, wer die friedliche Mehrheit in Deutschland ist, wird jetzt von Rechten verzweifelt schlecht geredet.

| 17. Oktober 2018

BILD macht größere Schlagzeilen über eine Amöbe als über Nazi-Terroristen

Gestern noch schlachtete die BILD den psychotischen Anfall eines Asylbewerbers groß aus, der dabei drei Menschen schwer verletzte. Als jedoch Rechtsterroristen, die aus den Chemnitzer Nazi-Mobs entstanden und nicht weniger als den Sturz unserer Gesellschaft und Morde von Andersdenkenden und Migranten planten, hoch genommen wurden, muss man natürlich auch an "Killer-Amöben" denken.

| 2. Oktober 2018