Oder soll man es lassen? (So einen Journalismus)

Die ZEIT wollte „objektiven“ Journalismus machen und beide Seiten der Debatte beleuchten. Klingt gut, aber nicht immer ist die Mitte zweier Positionen die richtige. Das ist verantwortungslos.