HoGeSatzbau: Bis zu 269 Anzeigen gegen Ex-PEGIDA-Frau Festerling

Bericht

image_print

„Wir machen sie #dingfesterling

Die Aktivisten von „Hooligans Gegen Satzbau“ sind auf eine Liste mit politischen Gegnern gestoßen. Die Liste von inzwischen 269 Namen mit Screenshots ihrer Profile sind von der Ex-PEGIDA-Frontfrau Tatjana Festerling auf der Plattform „vk.com“ erstellt worden. VK ist das russischen Facebook-Pendant und Zufluchtsort diverser Rechtsextremer.

Festerling kandidierte in Dresden in der Vergangenheit für das Amt der Oberbürgermeisterin und wurde neben ihrem Aktivismus bei der rechtspopulistischen PEGIDA und anderen, noch extremeren Ablegern bekannt, sowie mit einer Aktion, wo sie mit einer nationalistischen Bürgerwehr an der bulgarischen Grenze in Tarnuniform patrouillierte, um „Flüchtlinge aufzuspüren“ (Mehr zur Person).



 „die linken STÜRMER des Bunten Reiches“

Seit dem 29.01. ist auf ihrem VK-Profil ein Foto-Album veröffentlicht, das – laut Festerling –  „die linken STÜRMER des Bunten Reiches“ zeigen soll. Dort sind Klarnamen und Profilbild-Kopien von inzwischen 269 Personen gelistet. Nach welchen Kriterien sie die Liste erstellt hat, ist nicht klar. Es soll aber eine Liste politischer GegnerInnen darstellen, die sie für „ideologisch verblendet“ hält.

Das Fotoalbum wurde von HoGeSatzbau auf ihrer Seite festgehalten (Hier). Sie rufen die Betroffenen dazu auf, Strafanzeige wegen Persönlichkeitsrechtsverletzung und Übler Nachrede nach § 186 Strafgesetzbuch zu erstellen. Auf ihrer Seite geben sie eine Anleitung an, wie man das ganz bequem machen kann. Wer wissen will, ob er oder sie auch auf der Liste steht, kann es hier nachsehen und bei Bedarf Anzeige erstellen: Zur Seite.

Bereits Mehrere Anzeigen

Wie die Kommentierenden unter dem Beitrag von HoGeSatzbau erzählen, sind einige Anzeigen bereits gemacht worden. Andere wiederum sind neidisch, dass sie es nicht auf die Liste geschafft haben. Und können der Liste noch etwas positives abgewinnen.

Und übrigens gute Frage:

Artikelbild: Screenshot Hogesatzbau.de/Facebook.com

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter

Kommentare sind geschlossen, abertrackbacks und Pingbacks sind offen.