Corona ist nicht die Grippe: Corona 10-mal tödlicher für Kinder (11-17)!

| Corona | 16. Januar 2021

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Spende uns bitte etwas für unsere Arbeit oder Kauf in unserem Shop ein


9.050

Studie: Corona 10-mal tödlicher als Grippe für Kinder

Eine Studie, die in „The Lancet“ veröffentlicht wurde (DOI: https://www.thelancet.com/journals/lanres/article/PIIS2213-2600(20)30527-0/fulltext) zeigt erneut, wie wenig vergleichbar Covid-19 mit der Grippe ist. Immer noch gibt es Desinformations-Verbreiter:innen, die die globale Pandemie in ihrer Gefährlichkeit mit der bekannten Grippe vergleichen und gezielt alle Fakten und Studien ignorieren. Zusätzlich wird oft von den gleichen Personen suggeriert, dass lediglich ältere Menschen an der Krankheit sterben, und es somit für Jüngere keine Gefahr darstellt. Auch das ist gefährlich falsch.

Die Studie von Piroth et al. zeigt deutlich, dass Corona viel gefährlicher ist als die saisonale Grippe. Die gesamte untersuchte Mortalität in Krankenhäusern in Frankreich zeigt eine erschreckende Zahl von 16,9% (15.104 von 89.530) Verstorbenen an Covid-19 und 5,8% (2640 von 45.819) von Patient:innen mit der Grippe. Insgesamt ist die Mortalität für Corona in Krankenhäusern damit fast dreifach so groß. Die größten Risiken tragen Risikogruppen (Mit Diabetes, Fettleibigkeit und Bluthochdruck sowie ältere Menschen.). Die Ergebnisse decken sich mit Studien aus New York (Link) und Deutschland (Link).

Im Vergleich zur Grippe ist Corona für Kinder überdurchschnittlich tödlich

Die Autor:innen der Studie führen aber weiter aus: Überraschenderweise stellten sie fest, dass jüngere Menschen (unter 18) zwar weniger häufig an Corona oder Grippe starben, relativ zur Grippe jedoch viel häufiger.

„Der Bedarf an Intensivpflege war am höchsten bei Patienten mit COVID-19, die jünger als 5 Jahre waren (14 [2-3%] von 613 für COVID-19 vs. 65 [0-9%] von 6973 für Influenza), aber die Sterblichkeit in der COVID-19-Gruppe war nicht höher als bei Influenza. Die Sterblichkeit war bei Kindern im Alter von 11-17 Jahren mit COVID-19 zehnmal höher als bei Patienten der gleichen Altersgruppe mit Influenza (5 [1-1%] von 458 vs. 1 [0-1%] von 804).“

Das decke sich mit weiteren Studien (Quelle, Quelle).

Achtung: Mortalitätsrate beschreibt die Sterberate im Vergleich zur Bevölkerung (Hier Daten pro Altersgruppe), die Fallsterblichkeit (CFR) die Todesfälle pro Fall/Erkrankung. Hier eine gute Quelle dazu, hier spezifisch je nach Land, hier nach Altersgruppe (mit älteren Daten jedoch!). Die IFR (Tode/pro Infektion) ist besser, aber schwerer zu berechnen und dann auch eher mit Antikörperstudien, hier eine neue Studie dazu.

Warum Covid-19 gefährlicher ist für Jüngere als die Grippe

Die Erklärung der Autor:innen ist einer der Gründe, warum Corona gefährlicher ist als die saisonale Grippe. Für die Grippe gibt es vorhandene Immunitäten in der Bevölkerung, entweder durch Impfungen oder durch vorangegangene Erkrankungen. An der Grippe stirbt man auch deshalb weniger wahrscheinlich, weil viel mehr Menschen bereits immun dagegen sind. Genau das ist das Problem mit Corona.

„Daher könnte der Unterschied zwischen den beiden Krankheitsgruppen Unterschiede zwischen Personen mit einer gewissen Immunität im Vergleich zu Personen ohne Immunität darstellen. Wenn dies der Fall ist, unterstreicht diese Studie, wie wichtig es ist, dass sich Personen jedes Jahr gegen Influenza impfen lassen, insbesondere während der COVID-19-Pandemie.“

Die Forscher:innen kommen zum Schluss, dass zwar Menschen mit Übergewicht, Diabetes und Bluthochdruck am gefährdetsten sind, aber auch Kinder geimpft werden müssen, da auch diese sehr krank werden können. Es reicht also nicht, nur Menschen über 65 und Risikogruppen zu impfen, sobald es möglich ist.

Artikelbild: pixabay.com, CC0

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen, Taschen und Masken, hier entlang.

Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI: