AfD-Mann empört, dass Regierung am Tag vor Ostern nicht „Frohe Ostern“ wünscht

| AfD | 19. April 2022


23.700

AfD blamiert sich mit Rassismus und Lügen

Okay, „AfD blamiert sich mit Rassismus und Lügen“ könnte man seit Jahren täglich posten und es wäre eigentlich immer richtig. Ausnahmsweise schreiben wir das aber mal auf, weil es wieder ein schönes, offensichtliches Beispiel dafür ist, wie die rechtsextreme AfD konsequent Rassismus schürt und verlogen ist. Diesmal geht es um Ostern und den stellvertretenden Bundessprecher der AfD, Georg Pazderski. Die AfD zeigt mal wieder, dass sie nicht einmal bei so etwas simplen wie Wünsche für Feiertage nicht Lügen und Hass schüren kann. Und ihre Anhängerschaft wie auf Kommando zum Hetzen darauf anspringt.

Wie sicher stellen, dass Scholz & Co. noch nicht „Frohe Ostern“ gewünscht haben? Es vor Ostern fordern

Die AfD ist die Partei, die lügt und hetzt, wo sie nur kann. Pazderski zeigt es an einem schönen Beispiel. Am Karsamstag – ihr wisst, der Tag VOR Ostern – fragt er pseudo-empört, wo die Ostergrüße von Steinmeier, Scholz, Faeser und Baerbock bleiben. Und weil er den rassistischen Hass befeuern muss, behauptet er, dass es „beim Ramadan“ auch geklappt habe (Spoiler: Stimmt auch nicht). Ihr wisst schon, das dog whistle Nazi-Märchen der „Islamisierung“, dass man irgendwie Muslime vor Christen bevorzugen würde. Wie DieInsider zeigen, springt seine Anhängerschaft gleichermaßen naiv wie hasserfüllt darauf an. Sie sind sich sicher: Das „Rattenpack“ Bundesregierung würde nie „Frohe Ostern“ wünschen. Äh, ja, genau.

Und ein wenig haben sie Recht: Die machen das natürlich nicht vor Ostern. Sondern an Ostern. Ich warte übrigens auch noch auf die Weihnachtsgrüße 2022 der Bundesregierung – sind ja nur noch 250 Tage hin! Es ist die alte, billige und verlogene Masche der AfD: Sich über Dinge aufregen, die sie sich selbst einbilden oder die sie durchs Lügen unterstellen. Dass Pazderski genau weiß, dass man am OsterSONNTAG Osterwünsche verteilt, zeigt er selbst. Ich hätte gleichzeitig wie Pazderski auch fragen können, wo die Osterwünsche von Pazderski denn bleiben – und hätte genau so „Recht“ wie er.

AfD lügt? Unglaublich?!

Die Rechtsextremen der AfD wissen in der Regel genau, dass sie Lügen und die Öffentlichkeit manipulieren. Es ist ihnen egal, Hass schüren ist ihr Markenkern. Denn – wir machen den überflüssigen Faktencheck, denn normale Menschen wissen es und AfD-Anhänger ist die Wahrheit offensichtlich grundsätzlich eh egal – der Rest des AfD-Märchens stimmt eh nicht. Hier die rechtzeitigen Oster-Grüße AN OSTERN der aufgezählten Personen. Hier die rechtzeitigen Osterwünsche des Kanzlers:

Der hat übrigens wirklich zum Fastenmonat Ramadan getwittert. (Das ist nicht so selbstverständlich, wie der AfD Mann impliziert, dazu gleich mehr.)

Auch Innenministerin Faeser hat natürlich zu Ostern getwittert:

Und zu Ramadan:

Bundespräsident Steinmeiner zu Ostern:

Und hier geht es dann auch schon mit (weiteren) Lügen der AfD los. Denn Steinmeier hat offenbar 2022 KEINEN Gruß zum Beginn des Fastenmonats Ramadan geäußert. Nicht auf der Bundespräsidentenseite und nicht auf seiner Facebook-Seite zumindest. Üblicherweise kommt dort zum Ende Ramadans eine Meldung. Und auch Annalena Baerbock hat nicht zu Ramadan getwittert. Mit dem Accounts sogar offenbar nie:

Auch auf ihrer Website steht nichts dazu.

Baerbock hat allerdings auch als einzige nichts zu Ostern geschrieben. Ihr letzter Tweet ist zum Zeitpunkt dieses Artikels auch vom Mittwoch, 13. April. Gelogen von der AfD ist es trotzdem – Baerbock hat nichts zum Ramadan gesagt und auch nicht zu Ostern. Ungleichbehandlung kann man bei keinem erkennen, auch wenn es die AfD gerne herbeilügen würde – außer Steinmeier. Diese Ungleichbehandlung ist allerdings im Sinne der AfD, aber ist auch egal, wenn man hetzen kann.

Und letztlich ist es doch auch völlig egal: Wen interessiert es, wer wem zu was etwas wünscht? Hätten alle jetzt nur zu Ramadan was geschrieben und nicht zu Ostern, was dann? Muss sie zurücktreten oder was?! Das ist die Strategie der AfD: Völlig irrelevante, belanglose Themen aufblasen, um Hass zu schüren. Und dann darüber auch noch vorne bis hinten dreist zu lügen. Diese Partei hat quasi keine Inhalte außer Lügen und Hass.

AfD ist eine rassistische Lügenpartei

Ich habe allerdings auch etwas geflunkert. Ich habe geschrieben, die AfD „blamiert“ sich damit. Allerdings empfinden das nur Menschen mit demokratischem Weltbild so. Drüber in der rechtsextremen Blase der AfD hat das niemand mitgekriegt. Die interessieren sich da nicht für Anstand oder Wahrheit. Die checken nicht nach, was ihnen ihre Abgeordneten für Märchen erzählen. Im Gegenteil, wenn sie mal aus Versehen Fakten mitkriegen, kreischen sie „Lügenpresse“ als Abwehrmechanismus und beschimpfen dich als „Linksextrem“ oder so.

Und das ist ja das Problem: Die AfD und ihre Anhängerschaft haben sich in eine „alternative“ Filterblase abgeschottet und radikalisiert sich darin. Dort kann ein Pazderski völligen Blödsinn verzapfen, um Hass zu schüren, ohne dass es irgendwem auffällt. Ist ja auch egal, Hauptsache man kann den Rücktritt der Bundesregierung fordern, die man ohnehin inbrünstig wegen Lüge auf Lüge hasst, angeblich weil Scholz am Tag vor Ostern nicht Frohe Ostern gewünscht hat.

Artikelbild: shutterstock.com Krakenimages.com / Screenshots

Wir schalten keine Werbung und uns finanziert niemand, um gegen Hass und Desinformation zu kämpfen. Möchtest du das weiter möglich machen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier vorbeischauen. Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen hier entlang.

Spendiere uns einen Kaffee:
Unterstütze uns auf Paypal Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI.