Mit diesen rhetorischen Mitteln hat Özdemir die AfD genial zerlegt

Die AfD wollte im Bundestag zwei Texte des deutschen Journalisten Deniz Yücel öffentlich missbilligen lassen. Özdemir platzt der Kragen. Und was danach kommt, ist genial: Er dreht geschickt ihre Narrative auf den Kopf und deckt das auf, wofür sie wirklich steht. Wir erklären, wie er das gemacht hat und was wir daraus lernen können.