Impfungen sind sicher: Frau faked Nebenwirkung der Moderna-Impfung

| Corona-Fake | 16. Januar 2021

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Spende uns bitte etwas für unsere Arbeit oder Kauf in unserem Shop ein


23.920

Anti-Impf-Desinformation geht weiter

Keine bekannte Nebenwirkung der Moderna-Impfung! Nach über 28 Millionen Geimpften weltweit und extensiven Studien ist klar: Die Corona-Impfung ist ziemlich sicher. Trotz vieler Gerüchte und Lügen ist noch keine einzige Person weltweit nachweislich an der Impfung gestorben (Quelle) – während an Corona bereits über 2 Millionen gestorben sind (Quelle). Studien zeigen auch: In fast 2 Millionen Impfungen hat man lediglich 21 allergische Schocks beobachtet (Quelle), wovon sich alle, die bekannt sind, erholt haben (Quelle).

Entgegen der Vorstellung mancher wird es auch keine “Spätnebenfolgen” geben, da nach wenigen Wochen keine Rückstände der Impfung mehr vorhanden sind. Die Fakten zeigen eindeutig: Die Corona-Impfungen sind ziemlich sicher:

Gutachterin für Impfstoffe klärt auf: Warum keine „Langzeitdaten“ kein Problem sind

Doch mit trockenen, großen Zahlen können Menschen nicht viel anfangen – plastische Bilder von vermeintlichen Einzelfällen können noch so wissenschaftliche Studien und Fakten einfach wegwischen lassen, wenn man emotional statt rational reagiert. So auch im neuesten Impf-Fake. Eine Frau namens Shawn Skelton aus Indiana, USA ist in einem viralen Video zu sehen, auf welchem sie vermeintlich unkontrolliert zuckt. Sie behauptet völlig ohne Belege, dass es sich hierbei um eine Nebenwirkung handeln soll, die sie zufällig mehrere Tage (!) nach der Moderna-Impfung erhalten haben soll.

Ärzt:innen und Gesundheitsbehörde widersprechen

Für Menschen, die aufgrund von vorangegangener Desinformation oder irrationaler Unsicherheit nach vermeintlichen Bestätigungen ihrer Sorgen vor der Corona-Impfung suchen, ist die Behauptung gefundenes Fressen. Das Video verbreitet sich zehntausendfach im Netz. Die Frau gibt im Video selbst zu, dass die Ärzt:innen ihr erklärt haben, dass ein Zusammenhang mit der Impfung unwahrscheinlich ist und es sich wohl eher um eine Folge von Stress handelt. Zuckungen als Reaktion auf Stress ist eine sehr bekannte Reaktion (Quelle). Auch andere Ärzt:innen kommen zu diesem Schluss, den die Frau nicht wahrhaben möchte und lieber ohne Beleg der Impfung zuschiebt.

Tatsächlich bekannte, harmlose Nebenwirkungen der Moderna-Impfung sind kurzzeitige Müdigkeit, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, geschwollene Lymphknoten, Übelkeit und manchmal auch Fieber (Quelle). Auch die US-Gesundheitsbehörde CDC erklärt, dass diese leichten Nebenwirkungen völlig normal sind und schnell wieder weggehen, da sie zeigen, dass das Immunsystem genau das macht, was es tun soll (Quelle). Derartige, unkontrollierte Zuckungen sind hingegen nicht als typische Nebenwirkung der Moderna-Impfung bekannt. Solche Zuckungen kennt man hingegen eher als Nebenwirkung von Antidepressiva (Quelle).

“ein Beispiel für die Verzweiflung der Anti-Impf-Leute.”

Die Frau gibt auch zu, Antidepressiva zu nehmen. Neben Stress ist das eine weitere, wahrscheinliche Erklärungen für ihre Zuckungen, die sie ohne jeden Beleg der Impfung zu schiebt. Ein Experte des National Center on Disability and Journalism an der Arizona State University beschuldigt sie sogar, die Zuckungen selbst zu inszenieren. Es soll auf die bekannte Impf-Lüge über Autismus anspielen. “Es ist weithin bekannt, dass ein Großteil der Anti-Impf-Stimmung über Autismus, zum Beispiel, auf einer weitgehend fiktiven wissenschaftlichen Studie basiert, die vollständig entlarvt wurde, aber die Leute, die sie vorantreiben, fahren fort, diese Verschwörung voranzutreiben.” (Quelle).

Ob das ganze Video inszeniert ist, oder ob die arme Frau diese Symptome einfach aus Verzweiflung auf die Impfung schiebt, ist nicht endgültig geklärt. Dennoch ist wie so häufig die Verbindung zur Impfung nicht belegt, womit es sich um ein haltloses Gerücht und Fake News handelt. Im Gegenteil, eine derartige Nebenwirkung wurde noch nicht beobachtet (Quelle). Dennoch wird das Video tausendfach geteilt, insbesondere von Betrüger:innen, die mit dem Streuen von Desinformationen Spenden sammeln und “alternative” Medizinprodukte verkaufen wollen. Bitte teilt nicht derartige Gerüchte und fallt nicht auf eindrucksvolle Bilder herein, wenn die Fakten und Wissenschaft etwas ganz anderes sagen.

Artikelbild: Screenshot

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen, Taschen und Masken, hier entlang.

Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI: