Aufgedeckt: Flüchtlinge beklauten Deutschland um 32 Milliarden Euro!!

Gesellschaftskritik

image_print

Habe ich Flüchtlinge gesagt? Ich meinte Banker.

Da hätte man sich schön aufregen können nicht wahr? Das Geld haben aber nur reiche, weiße Banker geklaut, leider. Also alles in Ordnung. Echt jetzt?!

Vor ein paar Tagen veröffentlichte ein internationales Recherche-Netzwerk unter der Leitung von Correctiv den größten Steuerbetrug der Geschichte: Banken haben in den letzten Jahren mindestens 55,2 Milliarden Euro Steuergelder durch Steuertricks gestohlen. Allein 32 Milliarden Euro vom deutschen Staat. Zwei Tage lang haben immerhin die Medien berichtet, wie Banken uns beklauen. Dann war das Thema wieder vorbei. 

Das Thema hat zwei Tage angedauert. Reaktionen aus der Politik? Ich habe NICHTS gehört. Die Grünen haben eine europäische Finanzpolizei gefordert. Die Regierung hatte dafür nicht mehr als ein Schulterzucken übrig. Das war’s? Der größte Steuerbetrug der Geschichte und er wird einfach so hingenommen? Vor allem läuft der ja noch weiter. Jetzt gerade noch. Und keinen juckt es.



Wenn es Flüchtlinge gewesen wären, wäre das „Volk“ eskaliert

Ich möchte nur einmal an den „BAMF-Skandal“ erinnern. Angeblich hätten Schutzsuchende sich positive Asylbescheide erkaufen können. Die Medien, die Regierung und vor allem die rechtsradikale AfD schlachteten das monatelang aus. Es fand sogar Eingang in das Wahlprogramm der bayerischen AfD. Und dabei gab es gar keinen Skandal. Von 43.000 geprüften Fällen wurden nur 0,7% widerrufen. Eine sogar überdurchschnittlich gute Fehlerquote. Bestechung hat es nie gegeben.

Allein bei der Vorstellung, ein paar Migranten könnten sich Leistungen erschleichen, eskaliert die ganze Republik für Monate. Steigen Rechtsradikale in Umfragen auf Rekordhöhen. Der Totschlag mutmaßlich durch einen Asylbewerber hat zu wochenlangen Protesten von Rechten geführt, zu Angriffen auf Journalisten und nicht-deutsch aussehenden Personen. Zu inzwischen mehreren Anschlägen auf ausländische Restaurants in Chemnitz.

Die Würde des Kapitals ist unantastbar

Was zur Hölle soll das? Es tut mir leid, wenn ich jetzt emotional wäre, aber was geht mit Deutschland? Das darf doch nicht wahr sein. Die Schlagzeile da oben wäre ein Riesenaufschrei gewesen. Die Rechtsradikalen wären eskaliert. Die Union hätten mit etwas weniger fremdenfeindlicher Sprache die Empörung der Rechten übernommen.

Man hätte wieder 69 Menschen, die nichts verbrochen haben, in ein Flugzeug gepackt und in ein Land abgeschoben, in welchem es nicht sicher ist, nur damit man so tut, als würde man irgendwas gegen diese bösen Flüchtlinge unternehmen. Was keinen Unterschied macht, da die Rechtsextremen sowieso weiter Zulauf erhalten, da die Medien über nichts anderes reden würden!

Diese Geiselnahmen verschweigen dir die Medien: So hilft die Presse der AfD

Ich habe diese fremdenfeindliche Empörungsmasche so satt

Wir brauchen eine Reform der Pflege, damit alt oder krank Werden in Würde möglich ist. Investitionen in Bildung, für Schulen und gut bezahlte, kompetente LehrerInnen. Wir brauchen eine Steuerreform, die nicht nur Unternehmen und Reichen zu Gute kommt, wir brauchen soziale Lösungen für Arbeitslose. Wir brauchen eine Klimapolitik, die die Verantwortung nicht auf den Verbraucher abwälzt, sondern die Unternehmen, die für den Großteil der Emissionen verantwortlich sind, auch wirklich zu Verbesserungen zwingt.

Und ja, wir brauchen eine nachvollziehbare, praktikable und vor allem nicht-fremdenfeindliche Migrationspolitik. Eine Politik, die mit Fakten agiert und gangbare Lösungen anbietet. Ein Einwanderungsgesetz, das Menschen legale und gangbare Wege und damit Perspektiven bieten kann. Abschottung löst keine Probleme und tötet unschuldige Menschenleben. Zur Zeit scheint es nur die Möglichkeit geben, nichts zu tun oder die fremdenfeindliche Politik der AfD umzusetzen. Kein Wunder, dass einige Menschen dann Rechtsradikalen nachlaufen.

Ich habe es so satt, dass in diesem Land nichts passiert

Wir haben die Wahl, auf diesen ganzen Problemen sitzen zu bleiben, die Digitalisierung und den Klimawandel zu verschlafen oder Rechtsradikale an die Macht zu wählen, die das Dritte Reich verherrlichen und verharmlosen, in ihrer eigenen Realität leben, den Klimawandel leugnen und sinnlose und widersprüchliche Politik auf Kosten von Migranten, Armen, Behinderten und Frauen machen. Es ist, als sähe man zu, wie ein Auto gegen eine Wand fährt. Und man sitzt mit drin! Das kann doch nicht eurer Ernst sein.

Artikelbild: Aaron Amat, shutterstock.com

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter

Kommentare sind geschlossen, abertrackbacks und Pingbacks sind offen.