400

Colagate: Sinalco distanziert sich jetzt schon vorsichtshalber von Rassismus!

von | Dez 12, 2018 | Aktuelles, Social Media

Einfach auf nummer sicher gehen

Inzwischen distanzierten sich im immer weiter ausufernden Cola-Gate sich schon mehrere deutsche Cola-Marken von der AfD. Und haben Statements für Weltoffenheit und Toleranz veröffentlicht. Die ganze absurde Geschichte mit allen Peinlichkeiten der AfD haben wir hier zusammengefasst:

Colagate: Alle Peinlichkeiten der AfD & alle Distanzierungen der Cola-Marken



Sinalco hat keinen bock darauf

In der düsteren Erwartung, dass es das Unternehmen „Sinalco“ als nächstes erwischen dürfte hat es beschlossen, ein älteres Statement für „für Vielfalt, Offenheit, Toleranz und Respekt“ auf ihrer Facebook-Seite zu verbreiten und neu zu bewerben. Damit niemand auf falsche Gedanken kommt. Beim neu angepinnten Post schreiben sie:

„Sinalco ist ein deutsches Familienunternehmen aus Duisburg, das für Vielfalt, Offenheit, Toleranz und Respekt steht. Diese Werte leben wir tagtäglich in unserem Unternehmen. Sie zeigen sich im Umgang miteinander als auch in der Zusammensetzung unserer Belegschaft. Sinalco gibt es in 50 Ländern dieser Erde. Auf diese Internationalität sind wir mehr als stolz und die Achtung gegenüber anderen Kulturen zeigt sich auch in den unterschiedlichen Sprachen, in denen unser Markenname Sinalco auf den Flaschen präsentiert wird.“

Artikelbild: Mark Nazh, shutterstock.com, Screenshot facebook.com