9.370

AfD Politiker blamierte sich bei Lanz – Die Bullshit-Strategie analysiert

von | Jun 8, 2023 | Aktuelles

Es ist zwar schon ein paar Tage her, aber diese Perle wollten wir euch nicht vor enthalten: Der Energiepolitische Sprecher der AfD Fraktion, Steffen Kotré, war zu Gast bei Markus Lanz und hatte mit Klimaforscher Mojib Latif und der Spiegel Journalistin Melanie Amann unter anderem über den Klimawandel gesprochen. Also saßen da Experten – und der Politiker der rechtsextremen Partei, die die Fakten ignoriert. Wenig überraschend kam es in der Sendung zur Leugnung den wissenschaftlichen Konsens seitens des AfD Politikers Kotré.

Vor seinem Auftritt bei Lanz ist Kotré durch seinen offen Russland-freundliche Kurs aufgefallen, einerseits weil er im russischen Fernsehen die Verschwörungserzählung von der faschistischen Ukraine nacherzählt hat und andererseits die Fakenews im Bundestag gestreut hat, die Ukraine würde Biowaffenlabore gegen Russland betreiben. Für die Russland-Propaganda hat er Deutschland auch als „Nazideutschland“ bezeichnet. Toller Patriot! Unter diesen Vorzeichen müsste der Redaktion von Markus Lanz klar gewesen sein, dass Kotré die Bühne nutzen wird, um Falschinformationen zu streuen. Eben so ist es auch gekommen. Hier die ganze Sendung:

YouTube player

Rechtsextremer Politik verbreitet Fakes, wer hätte es gedacht

Latif, bekannt für seine kompetenten Argumentationen, präsentierte während der Show sachliche Daten und Fakten, die den aktuellen Stand der Klimawissenschaft verdeutlichten. Dagegen stellte Kotré unsinnige Behauptungen auf, darunter die Ansicht, dass es schon immer Phasen wärmerer und kälterer Temperaturen gegeben hat und die gegenwärtige globale Erwärmung kein neues Phänomen darstellt. Eine altbekannte, längst widerlegte Strategie von Klimawandelleugnern.

Diesen Aussagen widersprach Latif energisch und stellte klar, dass die aktuelle globale Erwärmung ein einzigartiges Phänomen ist, das sich von den regionalen Temperaturschwankungen der Vergangenheit unterscheidet. Das ist wissenschaftlich längst nachgewiesen und das kann auch ein Elektromonteur nicht einfach durch hohle Phrasen widerlegen.

Ein weiterer strittiger Punkt der Debatte betraf die Finanzierung von Klimaforschung. Kotré behauptete einfach wahrheitswidrig, Wissenschaftler, die von der etablierten Klimawissenschaft abweichen, würden finanziell benachteiligt. Latif entgegnete scharf und bezeichnete diese Aussage als „dummes Zeug“, wobei er die Existenz einer freien Forschungslandschaft betonte.

Auch die Frage, ob es derzeit eine Zunahme von Extremwettern gibt, wurde intensiv diskutiert. Nach Kotrés Leugnen dieser Phänomene schritt der Moderator Markus Lanz ein und bezeichnete diese Aussage als „Quatsch“. Studien belegen, dass der Klimawandel die Häufigkeit der Extremwetterereignisse insgesamt erhöht und langanhaltende Klimaextreme ermöglicht. Der Konsens in der Wissenschaft ist übrigens schon bei über 99 %. Der AfD-Politiker behauptet einfach einen Unsinn nach dem anderen und belegt nichts.

Die Strategie, die Kotré hier anwendet, wird von der Publizistin Marina Weisband als die „Strategie des Grünen Himmels“ bezeichnet. Die Analyse von Weisband und der entsprechende Ausschnitt von Kotré haben wir hier zusammen geschnitten:

@volksverpetzer

Wie #Desinformationen unsere #Demokratie gefährden. Am Beispiel von Markus Lanz, bei dem der #AfD -Politiker Kotré mit Desinformationen um sich warf. #fakenews #fairpetzt #fy

♬ Originalton – volksverpetzer

„Flute die Zone mit Scheiße“

Im kurzen funktioniert diese Strategie so: Kotré sagt, es gäbe keinen wissenschaftlichen Konsens über den Klimawandel, der Himmel ist also Grün statt Blau. Verwundert antwortet man in der Sendung darauf, dass natürlich ein wissenschaftlicher Konsens über den Klimawandel besteht, der Himmel ist also offensichtlich blau.

Dann meint Kotré, was jetzt an Klimaveränderung geschehe, wäre schonmal in der Geschichte der Erde so gewesen, es ist also völlig normal. Der Wissenschaftler Latif widerspricht und schildert, dass die wissenschaftlichen Erkenntnisse und der Weltklimarat klar zeigen, dass die Erwärmung der letzten einmalig in der Geschichte sind.

Kotré weiß wahrscheinlich ganz genau, dass die Experten Recht haben. Er und seine AfD verwenden die Lügen und Relativierungen als Waffe: Ihnen ist die Wahrheit und der Widerspruch egal. Das sei „dummes Zeug“, blaffte Mojib Latif irgendwann genervt. Und auch Lanz musste bei so viel Blödsinn einschreiten: „Stopp, stopp. Das kann man doch so nicht stehen lassen. Das ist doch Quatsch“.

Peinlich für den AfD-Fake-Verbreiter. Aber eigentlich noch peinlicher für Lanz: Warum lädt man überhaupt noch jemanden in eine Sendung ein, von dem man genau weiß, dass er nur Unsinn verbreiten wird?

Artikelbild: Screenshot zdf.de