Der größte Heuchler in diesem Land ist der Faschist Höcke!

| 12. Oktober 2019

11.980

So antisemitisch ist die AfD

Als ich dieses SharePic von Bernd Höcke auf Facebook gesehen habe ist mir alles hochgekommen.

Wie kann Bernd Höcke es wagen, auch nur irgendeinen Kommentar zum rechtsextremistischen Terroranschlag in Halle zu sagen? Wie kann er es wagen, die ganze Geschichte für seine politische Agenda zu nutzen? Und wie kann er es wagen, andere als Heuchler zu bezeichnen, obwohl er der größte Heuchler Deutschlands ist? Denn Höcke ist und bleibt nichts weiter als ein Lügner und Faschist.

Hier eine kurze Auflistung warum Höcke und seine ganzen AfD Freunde zu Halle einfach ihre Schnauze halten sollten und Lügner sind, wenn Sie behaupten Sie hätten mit Antisemitismus nichts am Hut:



Björn Höcke und die „erinnerungspolitische Wende“

In einer Rede von 2017 forderte Höcke eine „erinnerungspolitische Wende um 180 Grad“. In diesem Zusammenhang bezeichnete er das Holocaust-Mahnmal als „Denkmal der Schande“. Im genauen Wortlaut sagte er: „Wir Deutschen, und ich rede jetzt nicht von Euch Patrioten, die sich hier heute versammelt haben, wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, dass sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“ Herr Höcke wäre es am liebsten, man würde diesen Teil der deutschen Geschichte aus dem kollektiven Gedächtnis löschen.

Wieso? Damit er und seine geistigen Verbündeten Hetze wie 1933 betreiben können, ohne dass die Bürger Parallelen zur Vergangenheit ziehen. Sein Kollege Gauland blies ins selbe Horn und bezeichnete den Nationalsozialismus als „Vogelschiss“ in der deutschen Geschichte. Generell verfolgt die AfD eine Strategie der Relativierung des Nationalsozialismus und der daraus resultierenden Verantwortung. Aber wir vergessen die Geschichte nicht und wir werden auch nicht vergessen, dass der Attentäter von Halle Holocaust Leugner gewesen ist (Quelle).

Holocaust Leugner Gedeon

Der Holocaust wird in der AfD zum Beispiel ganz offen vom Baden-Württembergischen Landtagsabgeordneten Wolfgang Gedeon geleugnet. Ein Gericht entschied, dass Gedeon auch ganz offiziell als Holocaust Leugner bezeichnet werden darf.

Bernd Höcke ist Landolf Ladig

Bevor Bernd Höcke ein bekannter Politiker der AfD geworden ist, hat er unter dem Pseudonym Landolf Ladig Artikel für verschiedene rechtsextreme Blätter verfasst und hat in diesen für die NPD geworben.

Argumentationshilfe: So einfach beweist du, dass Höcke ein Faschist ist

In der AfD sind Antisemtische Thesen weit verbreitet

Während die Zustimmung zur These »Juden haben auf der Welt zu viel Einfluss.« unter den Anhängern der demokratischen Parteien 15 – 20 Prozent beträgt (was auch schon erschreckend ist), liegt die Zustimmung bei den Anhängern der AfD bei ganzen 55 Prozent.

„AfD gründet ihre Politik auf Hass und Ausgrenzung“

Als die ehemalige Vorsitzende des Zentralrats der Juden Frau Knoblauch eine Rede im bayrischen Landtag gehalten hat und gesagt hat, dass die Politik der AfD auf Hass und Ausgrenzung gründet, verließen die AfD Abgeordneten die Sitzung. Nach der Rede erhielt Frau Knoblauch massive Drohungen, beinahe im Minutentakt. Anlass ihrer Rede war eine Gedenkfeier für NS-Opfer (Quelle, Quelle, Quelle).



Bernd Höcke darf als “Faschist” bezeichnet werden

Ein Gericht entschied, dass die Bezeichnung Faschist für Höcke ihre Berechtigung hat und zulässig ist, weil es hierfür genug Indizien gibt. So wurden dem Gericht zahlreiche Zitatstellen aus einem Höcke-Buch sowie Presseberichte Höckes vorgelegt. Die Materialsammlung bestätige die faschistische Agenda Höckes. Dort befanden sich Sätze vom “bevorstehenden Volkstod durch den Bevölkerungsaustausch” oder die “erinnerungspolitische Wende um 180 Grad”. Bezogen auf den Hitler-Faschismus geht es um die “katastrophale Niederlage von 1945”.

Gerichtlich bestätigt: Man darf Höcke als „Faschist“ bezeichnen

Teile der AfD als verfassungsfeindlich eingestuft

Der „Flügel“ der AfD, dessen Kopf Herr Höcke selbst ist, wurde vom Verfassungsschutz als Verdachtsfall eingestuft. Der Flügel ist eine als völkisch und nationalistisch eingestufte Gruppierung innerhalb der Partei Alternative für Deutschland (Quelle).

Dieser Faschist Höcke tritt unser historische Verantwortung mit Füßen. Für mich ist er kein „Deutscher“. Er spricht weder für uns „Deutsche“ noch für das „Volk“. Denn Deutsch zu sein bedeutet gegen Rassismus jeder Art zu sein. Keinen von uns trifft die Schuld für die Vergangenheit dieses Landes. Aber wir alle tragen gemeinsam die Verantwortung, dass sich die Geschichte #niewieder wiederholt.

Das ist das was uns vereint und auch auf die nächsten Jahrzehnte Seite an Seite stehen lässt. Höcke und seine rechtspopulistischen Freunde werden es niemals schaffen uns zu spalten: Es gibt in diesem Land zu viele Menschen, die diese Verantwortung in ihrem Herzen tragen. Wir sind und bleiben mehr. Wir sind und bleiben unteilbar.

Teilt diesen Artikel bitte, und wem das nicht genug ist: Hier geht’s zum Post von Heuchler Höcke.

Artikelbild: Screenshot facebook.com

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter