Demo scheint am Ende zu sein, viele gehen nach Hause +++ Liveticker Querdenken und Nazi Demos Berlin #B1811 +++

| Bericht | 18. November 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


86.590

+++ #B1811 Wir sind live vor Ort +++

+++ 16:50 +++ Wir beenden den Live-Ticker und unser Reporter vor Ort geht auch mal nach Hause

Damit beenden wir unseren Live-Ticker zur Querdenken-Demo in Berlin. Eine erste Einschätzung: Angeheizt durch die inzwischen typischen Querdenker-Fake-News hat die eine Hälfte gegen eine “Diktatur” demonstriert, die trotz berechtigter Kritik am Infektionsschutzgesetz nicht kommt, und die andere Hälfte wollte genau das: Die Regierung stürzen und eine eigene Diktatur errichten. Nicht umsonst waren wieder unzählige Neonazis und Rechtsextreme vor Ort, auch die in großen Teilen rechtsextreme AfD versuchte nach Wählerstimmen zu fischen und auch den demokratischen Abstimmungsprozess im Bundestag zu untergraben, indem sie Personen einschleuste, die die Abgeordneten bedrängten, filmten und sogar versuchten, in deren Büros einzudringen.

Die Querdenker und Faschisten, die heute demonstriert haben, wurden zum Glück konsequent von der Polizei gestoppt. Man hat aus den gravierenden Fehlern aus Leipzig gelernt. Und der Innensenator Berlins nimmt das Problem wohl auch im Gegensatz zum sächsischen Innenminister ernst. Die Demo wurde nach den erwartungsgemäßen massiven Verstößen gegen die Auflagen aufgelöst, aber die Polizei konnte diese Auflösung wieder mal nicht forcieren. Was auch daran lag, dass die Querdenker:innen strategisch ihre Kinder als lebende Schutzschilde mitnahmen. Deshalb wurden Wasserwerfer auch nur zum Besprühen eingesetzt. Man wollte die Demonstrierenden eher zermürben, was nach Stunden auch erfolgreich war.

Politisch müssen wir jedoch endlich zu einer Lösung kommen, wie man mit diesem Sammelsurium an Menschen, die auf Fake-News-Panikmache hereinfallen, Faschisten, der Neonazis-Szene mitsamt AfD und gewaltbereiten Hooligans klar kommen, die jede Woche die Grenzen unseres Rechtsstaates austesten wollen und nicht nur nicht Andersdenkende tolerieren, sondern nicht mal die Fakten. Die Polizei hat wohl diesmal gut im Rahmen ihrer Möglichkeiten gehandelt, die AfD im Bundestag hat mit ihren demokratiefeindlichen Aktionen und Lügen wieder viel Schande über sich gebracht. Eine Analyse über die rechtsextreme Vernetzung wird von uns noch folgen.

Unser Demoreporter Andreas geht auf jeden Fall erstmal müde und durchnässt nach Hause. Danke für das Lesen und die Unterstützung unserer ehrenamtlichen Arbeit. Wir machen hier Feierabend. #B1811.

+++ 16:40 +++ Polizei hat durchgehalten: Demo ist größtenteils beendet und löst sich auf

Es gibt aber immer noch immer wieder Angriffe auf Pressevertreter:innen:

+++ 16:35 +++ Polizei macht Zugang dicht, Querdenker-Versammlung verläuft sich langsam

+++ 16:30 +++ Bundesrat und Bundestag haben Infektionsschutzgesetz zugestimmt

Das Update des Infektionsschutzgesetzes wurde trotz Kritik von der demokratischen Opposition (und Lügen und NS-Vergleichen durch die AfD) von Bundesrat und Bundestag angenommen. Unser Faktencheck, welche Kritik berechtigt war und welche nicht:

Ihr werdet verarscht: Wir zerlegen den Quatsch vom Fake-“Ermächtigungsgesetz”

+++ 15:36 +++ Querdenker mit Durchhalteparolen

Querdenker rufen ohne konkreten Plan auf ihrer illegalen Versammlung Demosprüche und dieBehauptung, für “Friede, Freiheit und Demokratie zu stehen. Während sie gleichzeitig mit der gesamten Neonazi-Szene angeheizt durch Fake News von Verschwörungsideologen, Rechtsextremen und Antisemiten demonstrieren.

+++ 15:25 +++ Bisher über 100 Festnahmen, 9 verletzte Polizist:innen

Die Polizei erklärt, dass die Wasserwerfer die Leute nur nassmachen sollen, weil Querdenker ihre Kinder mitgebracht haben. Das war eine bewusste Strategie der Demo-Teilnehmer:innen, um die Kinder so quasi als lebende Schutzschilder zu missbrauchen. Es sei bereits zu über 100 Festnahmen gekommen.

+++ 15:12 +++ Polizei warnt vor Fake-Screenshots

Querdenker und Rechtsextreme teilen gefälschte Tweets, um die Demo in #B1811 weiter anzuheizen und die Situation weiter zu eskalieren – Achtung!

+++ 14:51 +++ AfD-Naher Aktivist ruft zum Widerstand gegen die Verfassung auf

+++ 14:50 +++ Brennender Grillanzünder auf Polizeiauto

+++ 14:45 +++ Polizei versucht wohl Zermürbungstaktik gegen Querdenker und Rechtsextreme

Die Fronten zwischen der illegalen Demonstration der Querdenker und Rechtsextremen und der Polizei scheinen zum Stillstand gekommen zu sein. Die Polizei besprüht die Demonstrant:innen mit Wasser und hindert sie am Durchbruch zum Bundestag. Sie schaffen es gut, ein Weiterkommen zu verhindern, jedoch ist wohl ohne Gewaltanwendung keine echte Auflösung der Versammlung möglich. Die Taktik der Querdenker, viele Kinder mit auf die Demo zu nehmen, geht auf: Die Polizei kann deswegen nicht das Recht durchsetzen. Die Polizei setzt stattdessen anscheinend auf eine Zermürbungstaktik. Immer wieder verlassen durchnässte und frustrierte Gruppen die Demo.

+++ 14:25 +++ Illegale Demonstrant:innen werden zurückgedrängt, alles voll, Abstände und Masken weiter völlig Fehlanzeige

+++ 14:17 +++ Querdenker:innen versuchen, Polizei zurück zu drängen

An der “Frontlinie” der Absperrungen auf der Straße des 17. Juni versuchen Querdenker:innen die ganze Zeit, die Polizei zurück drängen. Es kommt immer wieder zu gewaltsamen Auseinandersetzungen. Die Polizei wehrt sich gegen die Querdenker:innen und Rechtsextremen, die Recht und Ordnung missachten.

+++ 13:51 +++ Weitere rechtsextreme AfDler auf der Demo gesichtet, auch Neonazi Kalbitz

Weitere vom Verfassungsschutz überwachte Rechtsextreme, die Lügen und Propaganda verbreiten.

+++ 13:41 +++ Polizei setzt weiter Wasserwerfer ein, drängt ehemalige Demo-Teilnehmer:innen kaum zurück

++ 13:38 +++ AfD-Abgeordnete schleusen Demo-Teilnehmer in den Bundestag, um Abstimmung zu stören

Sie versuchten auch, in die Büroräume der Abgeordneten zu dringen.

Im Plenum wehr sich Jens Spahn gegen die Lügen der AfD.

+++ 13:35 +++ Nirgendo rühren sich die illegal Demonstrierenden vom Fleck

Trotz Demoauflösung denken die wenigsten Querdenker und Rechtsextremen daran, den Platz zu verlassen. An Auflagen wie Abstand oder Masketragen hält sich fast niemand. Die Polizei nutzt weiter Wasserwerfer.

 

+++ 13:16 +++ Weitere gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Demonstrant:innen

Wie immer sind viele bekannte Neonazi-Funktionäre vor Ort.

+++ 13:00 +++ Eskalation! Demo setzt Tränengas und Pyrotechnik ein, wirft Flaschen Polizei drängt die Querdenker zurück

+++ 12:39 +++ Polizei setzt Wasserwerfer ein

+++ 12:37 +++ Unzählige Durchsagen der Polizei werden missachtet

+++ 12:24 +++ Polizei fordert die Personen auf der illegalen Demo auf, Platz zu verlassen – Nur Buhrufe

Polizei kündigt Wasserwerfereinsatz an.

+++ 12:10 +++ Blick aus dem Bundestag

+++ 12:05 +++ Demo wegen massiver Auflagenverstöße offiziell aufgelöst, Wasserwerfer bereit

Die Demonstrant:innen sind auf den Wasserwerfer-Einsatz vorbereitet, offensichtlich hatten sie nie vor, sich an Auflagen zu halten. Gerichte, die zukünftige Querdenker-Demos genehmigen, sollten inzwischen berücksichtigen, dass diese das nie vor haben.

+++ 11:52 +++ Eskalation, Menge durchbricht Absperrung, Auseinandersetzung mit Polizei

+++ 11:51 +++ Demoteilnehmer machen lachend Hitlergruß

+++ 11:49 +++ Rechtsextreme Querdenker vergleichen Corona-Impfstoff mit Zyklon B

+++ 11:47 +++ Letzte Aufforderung, die Auflagen einzuhalten, dann löst die Polizei auf – zur Not mit Wasserwerfern

+++ 11:40 +++ Polizei bereitet sich auf mögliche Eskalation der Menge vor

+++ 11:30 +++ Aggressive Stimmung, Querdenker fordern mit AfD-Plakaten Gefängnis für Politiker:innen, Presse und Drosten

+++ 11:27 +++ Polizei stellt Wasserwerfer bereit

+++ 11:24 +++ Demonstrant:innen fordern Durchlass in die Sperrzone

+++ 11:20 +++ AfD-Abgeordnete verteilen ohne Abstand und Maske Flyer und wollen Wähler:innen rekrutieren

+++ 11:19 +++ Immer mehr Reichsflaggen gesichtet

+++ 11:15 +++ Es wird immer voller, Polizei hält noch durch, Durchbruch droht

Es werden immer mehr Menschen vor dem Brandenburger Tor. Die wenigsten tragen Maske, Abstand hält keiner mehr. Noch hält die Polizei die Massen zurück, doch es droht ein gewaltsamer Durchbruch der Absperrungen.

+++ 11:11 +++ AfD-Abgeordnete geben rechtsextremen Medien und Youtubern Interviews, verkaufen Demo-Merch

Rechtsextreme AfD-Abgeordnete halten Reden mit antisemitischem Duktus, in der sie von einer “Finanzindustrie” sprechen, die den Bundestag wie “Marionetten” steuere. Das klingt nach typischem, rechtsextremen Antisemitismus. Die Demonstrant:innen bejubeln den Rechtsextremismus.

Andere AfD-Abgeordnete kümmert die Kritik von jüdischen Organisationen an dem Antisemitismus und Relativierung der NS-Verbrechen auf Rückfrage nicht.

+++ 10:56 +++ AfD-Abgeordnete missbrauchen ihre Privilegien und rekrutieren potentielle Wähler:innen

+++ 10:57 +++ Polizei stellt fest, dass viel zu wenig Maske tragen und spricht die Leute an

+++ 10:50 +++ Hooligans, AfD-Abgeordnete,  keine Abstände

+++ 10: 46 +++ “Corona-Party” vor dem Brandenburger Tor

+++ 10:38 +++ Demo-Eindrücke – Reichsflaggen, Trump-Fans, Reichsbürger:innen

+++ 10:36 +++ Offenbar AfD-Abgeordneter und Querdenker-Sympathisant festgenommen

+++ 10:36 +++ Die Situation vor dem Brandenburger Tor – immer wieder Festnahmen

+++ 10:16 +++ Weitere Angriffe auf Journalist:innen

Die Demonstrationsteilnehmer:innen brüllten immer wieder Journalist:innen als “Lügenpresse” und “Systemhelfer” an

+++ 10:10 +++ Querdenker inszenieren Konfrontation mit Polizei vor Brandenburger Tor

+++ 10:08 +++ Tagesspiegel-Journalist kritisiert Polizei

+++ 10:05 +++ Polizei macht bisher guten Job, Querdenker wissen nicht, wohin

Die Polizei macht heute bisher eine gute Arbeit. Sie zerstreuen die Massen, und die Querdenker:innen und Rechtsextremist:innen wissen nicht so Recht, wo sie hingehen müssen. Ein Hauptsammelpunkt ist das Brandenburger Tor. Es gibt mehrere Zuströmungsorte, die Polizei hat jedoch alles abgesperrt.

+++ 10:05 +++ Polizei und Presse wird angegriffen

Journalisten berichten von einem Angriff auf Polizisten und einen Kameramann von SPIEGEL-TV durch einen Rechten.

+++ 9:55 +++ Es wird keine einzige Hygiene-Maßnahme eingehalten

+++9:49+++ Polizei will Massen zerstreuen

+++9:47+++ Zugang zum Brandenburger Tor ist dicht

+++9:45+++ Massiver Einsatz von Polizeikräften

+++9:40+++ Viele Menschen am Bundestag

+++ Polizei muss Maskenpflicht durchsetzen +++

+++ Holocaustleguner Nerling wurde in Gewahrsam genommen +++

+++ 9:30 +++ Man rechnet mit Gewalt

Für den heutigen #B1811 haben sich viele Gruppen angekündigt, gegen das Infektionsschutzgesetz zu demonstrieren. Querdenker- und Nazi-Propaganda verbreiteten im Vorfeld massiv Lügen über die durchaus kritisierenswerte Gesetzesnovelle. Ziel war es, Wut zu erzeugen, zu eskalieren. Viele der Extremist:innen haben die Hoffnung, heute die Regierung mit Gewalt zu stürzen. Wir haben darüber berichtet.

Ihr werdet verarscht: Wir zerlegen den Quatsch vom Fake-“Ermächtigungsgesetz”

„Berlin muss brennen“: Querdenker & Nazis möchten Bundestag stürmen, Regierung töten

Wir sind heute live vor Ort und berichten über die Entwicklungen. Vor Ort wird die gesamte rechtsextreme Szene mitsamt AfD erwartet, Verfassungsfeinde von Querdenken und Co, Trump-Anhänger:innen und Reichsbürger:innen. Viele Demos wurden wegen der zu erwartenden Gewalt im Vorfeld verboten. Das wird diese Menschen jedoch nicht abhalten, die sich in vielen Kleingruppen organisieren. Es gibt eine Bannmeile um den Bundestag, um Leib und Leben der Bundestagabgeordneten zu schützen.

Artikelbild: Volksverpetzer

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen, Taschen und Masken, hier entlang.


Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI: