US-Impfgegner vergiften sich mit Tier-Entwurmer, statt die Impfung zu nehmen

| Corona-Fake | 31. August 2021

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Spende uns bitte etwas für unsere Arbeit oder Kauf in unserem Shop ein


16.020

Schaf-Entwurmer statt Impfung, um es den „Schlafschafen“ zu zeigen

Schaf-Entwurmer oder die Impfung? Impfungen sind sicher und wirksam, das zeigen Studien über Studien und unzählige Daten inzwischen. Leider wurde die Debatte um die Corona-Impfung politisiert – besonders von (extrem) rechts. Deshalb werden professionell Fake News und Desinformation gestreut, um Corona herunterzuspielen und gleichzeitig die Impfung zu verteufeln. In Deutschland ist das zum Glück nicht so verbreitet und nur ein Problem am rechtsextremen Rand, auch wenn ehemals seriöse Medien wie die „WELT“ offenbar gezielt durch irreführende Schlagzeilen und „querdenken“ immer mehr zum Desinformations-Medium wird.

Für seriöse Medien wäre #DIVIGate eine Katastrophe, für WELT war es ein voller Erfolg

In den USA ist das jedoch viel, viel schlimmer. Eine Reihe an Faktoren hat das „Querdenken“ viel prominenter gemacht. Unter anderem Donald Trump und die Republikanische Partei haben sich, ähnlich wie hierzulande die AfD, der Lüge und dem fanatischen Kampf gegen Corona-Maßnahmen und die Impfung verschrieben. Nicht, weil es Sinn ergibt, sondern weil die Demokrat:innen halt dafür sind und man selbst dann dagegen. Die Folge: Es sterben enorm viele Menschen – darunter überproportional viele Wähler:innen der Republikaner -, die ihren Demagog:innen leider Glauben geschenkt haben.

USA: 95 % der Todesfälle und Hospitalisierungen durch Ungeimpfte

In den USA wurden viele Beschränkungen viel früher aufgehoben als in Deutschland, obwohl wir die USA bei Zweit-Impfungen mittlerweile überholt haben. Besonders in republikanisch-geführten Staaten brechen die Corona-Infektionszahlen daher neue Rekorde (Quelle). Das Ausmaß, in dem es sich die Republikanische Partei zum Ziel gemacht hat, ihre eigenen Wähler:innen massiv zu schädigen und sogar deren Leben aufs Spiel zu setzen, nimmt neue Extreme an.

Ähnlich wie bei der deutschen AfD oder der „Querdenken“-Partei „Die Basis“ wird Stimmung gegen die Impfung gemacht. Corona-Eindämmungs-Maßnahmen werden aktiv behindert oder sogar verboten. Tausende Wähler:innen bezahlen dort ihre Wahl-Entscheidung gerade mit dem Leben.

Im republikanisch regierten Florida sterben aktuell – jeden Tag (!) – 300 Personen mit Covid-19 (Quelle). Die allermeisten davon hätten durch eine Impfung gerettet werden können. Das Schlimmste daran ist: Die meisten davon sind jüngere Patient:innen, bei den >65-jährigen hat der Staat eigentlich eine sehr gute Impfquote. Was für eine Tragödie. Obwohl eine Impfung zur Verfügung stünde, sterben in Florida gerade mehr Menschen pro Tag als an jedem anderen Tag in der Pandemie. In den gesamten USA sterben aktuell pro Tag (!) 1.000 Menschen an Covid-19.

Die New York Times hat Daten ausgewertet und kommt zu dem Schluss, dass in den gesamten USA über 95 % der Todesfälle und Hospitalisierungen durch Ungeimpfte verursacht werden – also vermeidbar wären (Quelle). Die meisten Todesfälle in den USA gab es im August 2021 in der Altersgruppe 50-64 Jahre (Quelle). Derzeit sterben auch auffällig viele prominente Impfgegner:innen an Corona, mehr dazu:

Ungeimpfte sterben massenhaft in den USA: Warum du dich jetzt impfen lassen solltest

Mit Schaf-Entwurmer gegen die Liberalen

Das ist eine Tragödie, Fake News töten. Buchstäblich. Eine Stilblüte der ideologischen Bekämpfung der Corona-Impfung ist, dass manche Republikaner:innen ein anderes Mittel suchen, um sich vor Corona zu schützen. Der Wirkstoff Ivermectin ist dieser Kandidat. Wissenschaftlich betrachtet ist es nicht ganz so dumm. Ivermectin ist ein billiges, weithin verfügbares Antiparasitikum, das von vielen als mögliche Behandlung für COVID-19 vorgeschlagen wurde. Es wurden Dutzende von Studien gestartet, aber die Ergebnisse waren alles andere als eindeutig, und die widersprüchlichen Ergebnisse wurden durch das Zurückziehen hochrangiger Studien noch verwirrender. Nichtsdestotrotz haben einige Länder den Einsatz von Ivermectin empfohlen, obwohl die WHO das Gegenteil empfiehlt (Quelle).

Forschende der Klinik für Anästhesiologie des Universitätsklinikums Würzburg haben in einer Studie zum Beispiel keine Wirksamkeit festgestellt. Es wurden keine Hinweise darauf entdeckt, dass Ivermectin den Zustand von Erkrankten verbessert oder die Zahl der Todesfälle reduziert „Auch eine Sars-CoV-2-Infektion verhindern kann das Medikament nach den aktuell vorliegen Erkenntnissen nicht.“ (Quelle)

Ok, wirkt Ivermection gegen Corona? Keine Ahnung, die Daten sind noch unschlüssig. Im Gegensatz zu den Corona-Impfungen übrigens. Tragischerweise halten viele derjenigen, denen sogar eine vollständige und gründliche Überprüfung auf Sicherheit und Wirksamkeit bei Corona-Impfung nicht ausreicht, es für vollkommen überzeugend, dass einige (zurückgezogene) Studien eine mögliche gute Wirksamkeit von Ivermectin gezeigt haben könnten. Die Republikaner:innen haben deshalb jetzt reihenweise angefangen, Ivermectin zu nehmen. Oder genauer: Sie nehmen jetzt alles, in dem der Wirkstoff enthalten ist. Sogar Medikamente, die gar nicht für menschlichen Gebrauch gedacht sind: Wie Entwurmer für Schafe und Pferde.

Reihenweise Vergiftungen

Normalerweise erhalten die Giftnotrufzentralen nur eine Handvoll Anrufe pro Monat im Zusammenhang mit Ivermectin, das auch in Entwurmungsmitteln für Nutztiere enthalten ist, das Erbrechen, Krampfanfälle und sogar Todesfälle verursachen kann. Aber es gab jetzt einen Anstieg. Bei einem Giftinformationszentrum in Florida gingen im März nur zwei Anrufe wegen Ivermectin ein; im August waren es mehr als 30. Das texanische Netz der Giftnotrufzentralen erhielt im August 2021 mehr als 50 Anrufe, während es im gesamten Jahr 2020 nur 48 waren. Die Nachfrage nach Ivermectin ist so groß, dass viele Landwirte in Bundesstaaten wie Iowa keine Vorräte mehr im Handel finden können (Quelle). Die FDA bestätigt, dass ein regelrechter Hype um das Mittel entstanden ist (Quelle).

Republikanische Impfgegner:innen nehmen – und vergiften sich mit – Entwurmer, anstatt die Impfung zu nehmen. Ein Polizist versuchte zum Beispiel den Entwurmer zu nehmen, um seine Covid-Erkrankung zu heilen – leider erfolglos (Quelle). Das Mittel ist nicht für diesen Zweck zugelassen und viele verschaffen sich ohne Rezept Zugang zu Medikamenten, die mit diesem Wirkstoff versetzt sind. Diese sind aber zur Behandlung für Schafe und Pferde gedacht. Die Behörde twitterte sogar buchstäblich: „Du bist kein Pferd. Du bist keine Kuh. Ernsthaft, Leute. Hört auf.“

Die offensichtliche Ironie ist natürlich, dass diejenigen, die auf die große Mehrheit der Expert:innen hören und auf robuste Daten aus Dutzenden Studien vertrauen, „Schlafschafe“ genannt werden – während die anderen es sind, die Schaf-Entwurmer mit zweifelhafter Wirkung und Vergiftungsgefahr zu sich nehmen.

Desinformation tötet

Das Tragische ist natürlich, dass viele robuste Studien zur Wirksamkeit von Covid-Impfstoffen existieren. Sie sind für den menschlichen Gebrauch zugelassen. Indoktriniert von Panikmache aus Social Media werden diese jedoch verteufelt und als gefährlich abgestempelt. Ungeprüfte, gefährliche, nicht zugelassene und in ihrer Wirkung zweifelhafte Medikamente für Tiere werden von den gleichen Leuten jedoch ohne zu Zögern genommen. Mit teils fatalen Folgen.

Corona-Impfung ist normal geprüft & zugelassen – KEINE „Notfallzulassung“

Desinformation ist gefährlich. Aber nicht an sich, sondern wenn die eigene (politische) Identität an diese geknüpft wird. In den USA ist das Problem schlimmer als bei uns, jedoch ist es hierzulande auch so, dass sich eine kleine, radikale Minderheit (rund um die AfD und „Querdenken“) gebildet hat, die weniger ihren Verschwörungsglauben um Fake News bildet, sondern Fake News, um ihren Glauben zu bestätigen. Wichtig ist deshalb natürlich die Aufklärung um diese Lügen, um deren Verbreitung zu stoppen. Wichtiger ist jedoch auch kurzfristig, diese Gruppen in ihren Echokammern zu isolieren. Natürlich medial, aber in Anbetracht der Ansteckungsgefahr vielleicht auch physisch. Zumindest haben das einige inzwischen selbst vor: mit Lockdown gegen die 3G-Regeln:

Querdenker wollen gegen 3G protestieren – mit freiwilligem Lockdown!

Artikelbild: pixabay.com, CC0, Ales_1985

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasse keine News von uns mehr (Link). Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen, Taschen und Masken, hier entlang.

Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI.