“Schämt euch!” Polizei wird von Querdenken-Mob schikaniert  +++ Liveticker Querdenken Demo Berlin +++

| Allgemein | 1. August 2021

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Spende uns bitte etwas für unsere Arbeit oder Kauf in unserem Shop ein


41.760

+++#b0108 – Für Euch live vor Ort +++

+++ 20:30 +++ Auch am Dom vereinzeln die Massen immer mehr.

Am Ende des Tages werden sich vor allem Michael Ballweg und Bodo Schiffmann nach ihren zahlreichen Mobilisierungen auf diversen Kanälen für diesen heutigen Tag und vor allem für diese unfassbaren Eskalationen verantworten müssen. Eine juristische Würdigung der Ereignisse bei #b0108 ist dringend geboten, vor allem inwiefern die Organisatoren und die Anhänger ihrer Bustour eine Mitschuld an den Ausschreitungen trifft. Die bereits im Vorfeld untersagten Veranstaltungen wurden dennoch stark frequentiert und es kam nicht nur zu verbalen, sondern auch körperlichen Ausschreitungen. Kinder wurden auch dieses Mal als Schutzschilde benutzt um sich dann als Opfer vermarkten zu können, denen die Kinder entrissen werden oder deren Kinder aufgrund der gewaltbereiten Polizei traumatisiert seien. Nie wird jedoch darüber gesprochen, dass da Eltern ihre minderjährigen Kinder mit auf eine untersagte Demonstration nehmen und sich den Ansagen der Polizei mehrfach widersetzen, so dass es nur aufgrund der Sturheit der Eltern zu Aktionen seitens der Polizei kam. Angriffe auf Presse- und Gewerkschaftsvertreter sind nicht zu tolerieren und werden von den Querdenkern begangen, die genau das sonst immer dem Staat vorwerfen. Sie sind die wahren Gefährder für das Land, aber ganz gewiss keine “Sklavenbinde” oder eine konstruierte “Merkel-Diktatur”.

Für die Verantwortlichen sollten drakonische Strafen die logische Konsequenz sein.

Insgesamt gab es den Tag über heute um die 600 Festnahmen:

+++ 20:00 ++ Auflösungserscheinungen

+++ 19:51 +++ Letzte Reste der Demo vor dem Dom

+++ 19:21 +++ Querdenker Haintz räumt gegen über Volksverpetzer ein, dass Querdenken-Gründer Ballweg wohl ein Reichsbürger ist

Live auf der Querdenken-Demo in Berlin haben wir einen der führenden Köpfe der Bewegung, Haintz darauf angesprochen, dass E-Mails geleakt wurden, die zeigen sollen, dass Ballweg “Staatszugehöriger” im “Königreich Deutschland” sei. Er nennt es “sehr unschön” und dass “solche Zusammenarbeiten ganz offenbar stattgefunden haben.” Er räumt ein, dass das offenbar zutrifft. Ballweg selbst stritt das ab. Hintergrund:

Skandal-Email-Leak: Ist Querdenken-Chef Ballweg seit Monaten Reichsbürger?

+++ 19:05 +++ Kurzer Starkregen – Querdenker:innen werden vom Wetter in die Flucht geschlagen

+++ 19:03 +++ Ex-AfD-Abgeordneter ruft zum Mordanschlag gegen die Regierung auf?

+++ 18:50 +++ Querdenker:innen wird wieder vorgeworfen, Kinder als Schutzschilde vor der Polizei zu missbrauchen

+++ 18:49 +++ Polizei wird von Querdenken-Mob schikaniert

+++ 18:40 +++ Situation auf dem Alex aggressiv

+++ 18:29 +++ Sprechgesänge, Spontanversammlung am Alex

+++ 18:06 +++ Gewerkschafter von Querdenker:innen brutal attackiert

Laut Tagesspiegel wurde der Berliner Landesgeschäftsführer der Deutschen Journalisten – und Journalistinnenunion in Verdi, Jörg Reichel, Opfer einer brutalen Attacke aus den Reihen der verbotenen Querdenken-Demo. Er sei vom Fahrrad gezerrt worden, daraufhin geschlagen und getreten. Man versuchte, ihm sein Handy zu entreißen. Passant:innen konnten schlimmeres verhindern. Der Gewerkschafter erlitt Verletzungen an Schulter und Beinen und befindet sich im Krankenhaus (Quelle).

+++ 18:01 +++ Rund 500 Festnahmen laut Polizei

+++ 17:30 +++ (Erstes?) Schlussfazit

Die Verschwörungsideolog:innen von Querdenken zeigten heute in Berlin, dass sie viel eher mit sturen Kindern gemein haben, die einfach nicht eingestehen wollen, dass sie sich seit Monaten verrannt haben. Das ganze Chaos in der Berliner Innenstadt war nichts weiter als der Versuch, einfach Ärger um des Ärgers willen zu veranstalten. Die Möchtegern-Revoluzzer merken, dass sie von allen verlacht werden und von niemandem ernst genommen. Selbst die Behörden haben genug von deren Zirkus. Dementsprechend war das einzige Ziel heute: Möglichst viele Regeln brechen und sich unmöglich aufführen.

Die Polizei war gut vorbereitet und hat alle großen Ansammlungen schnell und gezielt unterbunden und blockiert. Die Querdenker:innen, die über Telegram koordiniert waren, haben kurzfristig reagiert und einfach kleinere Gruppen zerstreut durch die Stadt geschickt, um die Behörden auf Trab zu halten, und Unruhe zu stiften. Es sorgte für Chaos, es gab viele Festnahmen, gewalttätige Auseinandersetzungen, Durchbrüche von Blockaden. Auch der Landwehrkanal wurde überkreuzt. Die Stimmung war aggressiv, es wurde Pfefferspray eingesetzt.

Die Polizei hatte oft keine Kontrolle über die vielen Gruppen, die verbotene Demozüge abhielten und Sperren durchbrachen. Vielleicht hätte man jedoch von Anfang an die Einreise und die Gruppenbildung unterbinden sollen, denn so war die Polizei machtlos, als die Personen in der Stadt waren. Quasi alles, was die Querdenker:innen veranstalteten, war verboten. Vielleicht helfen letztlich nur noch harte Strafen gegen die Rädelsführer:innen, die ohnehin schon wegen Volksverhetzung, Desinformation und teilweise sogar (Spenden)Betrugs bestraft gehören.

+++ 17:05 +++ Kleinere Ansammlungen lösen sich nach und nach auf, keine:r weiß wohin mit sich. Die Leute vereinzeln sich aktuell.

+++ 17:00 +++ Immer wieder verbale Attacken der Demonstrierenden gegen die Polizei, “Schießbefehle” werden eingefordert und durchgängig provoziert.

+++ 16:50 +++ Im Bereich Tempelhofer Ufer hat die Polizei Pfefferspray eingesetzt

+++ 16:30 +++ Eva Rosen ist an der Siegessäule aufgetaucht, ist halt nur niemand mehr da.

+++ 15:45 +++ Es gibt immer wieder vereinzelte Festnahmen, diese Personen werden dann hinter die Wasserwerfer transportiert zur Identitätsfeststellung

+++ 15:30 +++ Polizeikette wurde wiederhergestellt, Demonstrierende werden nun Stück für Stück von der Siegessäule weggedrängt.

+++ 15:16 +++ Immer mehr Festnahmen, Wasserwerfer bisher nur gedroht

+++ 15:08 +++ Querdenker wieder mit ihren Kindern auf der Demo

+++ 14:55 +++ Polizisten eingekesselt und beworfen, Stimmung aufgeheizt

+++ 14:49 +++ Es werden immer wieder Leute herausgezogen

+++ 14:26 +++ Wasserwerfereinsatz bevorstehend?

+++ 14:18 +++ Unangemeldeter Demozug vor der Siegessäule

Die Siegessäule ist von der Polizei gesperrt und mit Wasserwerfern gesichert.

+++ 14:09 +++ Unangemeldete Demo auf Bismarckstraße

+++ 14:02 +++ Antisemitische Vorfälle

Lt. @FriedensWatch wurde durch Teilnehmer_innen der Versammlung gegen die #corona-Maßnahmen, die sich zur #Siegessäule bewegen, an einer Laterne eine Karte u.a. einem KZ-Tor mit der Inschrift “#Impfen schafft Freiheit” ausgelegt.” [sic]

+++ 14:00 +++ Querdenker wollen einen Flohmarkt passieren

+++ 13:58 +++ Spontandemo am Kaiserdamm

+++ 13:29 +++ Gegenprotest in Charlottenburg

+++ 13:25 +++ Unser Reporter steckt fest

+++ 13:21 +++ Weiter unangemeldete Demozüge

+++ 12:41 +++ ca 1500 Charlottenburg – Polizei nicht zu sehen

Ein Pulk Teilnehmer:innen hat sich abgesetzt, die Polizei kommt nicht hinterher.

+++ 12:35 +++ Katz und Maus Spiel

Die Polizei bemüht sich, die Lage wieder unter Kontrolle zu bringen und die Menschengruppen zu zerstreuen. Die Querdenker:innen wiederum versuchen den Behörden auf der Nase herum zu tanzen, wie sie es immer tun. Die Polizei schneidet immer wieder Teile der Demo ab.

Links Menschen belanglos im Café, Rechts die Demo gegen die “Corona Diktatur”

+++ 12:05 +++ Polizei hat etwas die Kontrolle verloren

Die etwa 2000 Demo-Teilnehmer:innen marschieren einfach weiter, die Polizei kann sie nicht mehr eindämmen. Der geplante Autokorso kann nicht losfahren. Sprechchöre mit “Schließt euch an” zu den Beamt:innen und “Friede, Freiheit, Demokratie” werden skandiert. Es kommt immer wieder zu Durchbrüchen von aggressiven Demo-Teilnehmer:innen. Die Stimmung an der Reichsstraße/Ecke Länderallee wird aufgeheizt.

+++ 11:56 +++ Querdenker:innen laufen mitten auf der befahrenen Straße

+++ 11: 35 +++ Es kommt zu gewaltsamen Szenen, Platzverweisen

+++ 11:30 +++ Querdenken-Bus wird gestoppt

Ein Bus der Querdenker:innen, mit dem durch Deutschland eine Propaganda-Tour veranstaltet wird und der als mobile Bühne genutzt wurde, wurde in der Nähe des Theodor-Heuss-Platzes gestoppt. Querdenker Schiffmann hatte aufgerufen, das Demo-Verbot zu ignorieren. Die Polizei hat den Schlüssel offenbar einkassiert.

“Alles Rattenfängerei”: Jubel für Mann, der Querdenker mit Fakten konfrontiert

+++ 11:23 +++ Menschengruppen in Westend

Hunderte Personen blockieren einen Straßenzug in Westend.

+++ 11:15 +++ Nur wenige Teilnehmer:innen – Querdenken lügt wieder mal

Die schlechten Teilnehmer-Zahlen gesteht Querdenken nicht als ein schlechtes Zeichen, sondern lügt sich die Realität wieder mal zu Recht. Genau wie letztes Jahr werden neue Lügen in Umlauf gebracht: Diesmal behauptet Querdenken-Chef Ballweg, die Bundesregierung habe “rechtzeitig zum 1. August die Einreisebedingungen nach Deutschland geändert, um die Teilnehmer aus dem Ausland an der Einreise nach Deutschland zu hindern.” Das ist frei erfunden. Die ab heute gültige Verordnung, bei der Einreise brauche man eine Impfung, Genesung oder negativen Test ist natürlich nicht gezielt gemacht worden, um die paar Verschwörungsideolog:innen zu schikanieren. Letztes Jahr vertausendfachte man einfach die Zahl der Teilnehmenden.

Faktencheck: Nur 17.000 – So lügen die Pandemie-Leugner über ihre Teilnehmerzahlen

+++ 10:30 +++

Am Brandenburger Tor kontrolliert die Polizei, um die Menschen zu zerstreuen und zu finden, die ihre verbotenen Demos dennoch abhalten wollen. Die Pläne scheinen nicht aufzugehen.

In Telegram wird von der Querdenken-Spitze auch aufgerufen, die Straße des 17. Juni zu meiden. Man versucht keine großen Massen zu bilden und “mobil” zu bleiben, um nicht von der Polizei aufgehalten zu werden. Die Querdenker:innen stellen sich auf ein Katz und Maus Spiel mit der Polizei ein. Man versucht teilweise auch andere Veranstaltungen, die nicht verboten sind, zu kapern.

+++ 10:20 +++ Polizei schützt Redaktionen von ARD Und ZDF

+++ 10:15 +++

Die Polizei ist mit bis zu 2250 Beamt:innen im Einsatz.

+++ Demos verboten +++

Die im Niedergang befindliche, extremistische Querdenken-Bewegung versucht an ihre Erfolge des letzten Jahres anzuknüpfen und rief zu einer größeren Demo in Berlin auf. Die meisten der Veranstaltungen von #b0108 wurden jedoch von den Behörden verboten wegen des Corona-Risikos und weil inzwischen klar ist, dass die Querdenker:innen mit Absicht nie an Auflagen halten. Die Gerichte bestätigten diese auch, besonders die Großdemo von 22.500 Leuten (Quelle). Am Samstag wurden bereits 60 Personen festgenommen. Bereits im Vorfeld wurden Aufrufe zu den verbotenen Veranstaltungen geahndet.

Artikelbild: Volksverpetzer

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasse keine News von uns mehr (Link). Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen, Taschen und Masken, hier entlang.

Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI.