Faktencheck: Nein, der Coronatest zerstört nicht deine “Blut-Hirn-Schranke”!

| Analyse | 17. Juli 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


7.690

Nein, der Coronatest zerstört nicht deine “Blut-Hirn-Schranke”

Also erstmal: Was ist überhaupt die Blut-Hirn-Schranke?

Die feinen Äderchen in deinem Gehirn funktionieren etwas anders, als im Rest deines Körpers. Sie haben nämlich noch eine zusätzliche Schutzschicht, sodass das durchblutete Gehirn extra gut geschützt ist. Die nennt man “Blut Hirn Schranke”. Sie ist also praktisch überall da im Gehirn, wo Adern durchfließen.

Das Gehirn liegt sehr gut geschützt im Schädel und ist praktisch vollständig von Knochen umgeben, hier der Bereich an der Nase:

Quelle

“ Hör auf, dich testen zu lassen, wenn du nach 2021. leben möchtest“ [sic] – Wirklich?!

Corona-Leugner*innen wollen nichts unversucht lassen, unserem Gesundheitspersonal das Leben so schwer wie möglich zu machen. Sie behaupten jetzt also, dass der Corona-Test, der ja über die Nase in den Rachen geschoben wird, irgendwie diese Blut-Hirn-Schranke zerstören kann.

(Gefunden zB auf einem Profil, das QAnon-Verschwörungsmythen und Hetze von Rechtsradikalen teilt)

Das kann jetzt hoffentlich jeder nachvollziehen, dass das völliger Blödsinn ist. Wie schon gesagt: Die Blut-Hirn-Schranke ist nicht ein spezifischer Punkt, den man kaputt machen könnte, sondern ist überall im Gehirn an allen Adern dort, und verhindert, dass Gifte an die Nervenzellen kommen. Und von der Nase kommt man auch gar nicht ins Gehirn. Zumindest nicht mit einem Wattetupfer. Da braucht man schon etwas anderes Werkzeug. Bitte nicht zu Hause ausprobieren.

Das Problem von solchen Falschmeldungen:

Leute haben dann plötzlich Angst vor unserem besten Werkzeug gegen die Pandemie: Dem PCR-Test von Dr. Drosten, der extrem gut geeignet ist, COVID-19 von anderen Atemwegsviren zu unterscheiden. Bei seiner Validierung klappte das zu 100%.

Und wer kriegt den Fallout der Lügen dann ab? Unser Gesundheitspersonal, das nur seinen Job macht und sich dann sicher wieder von ein paar Irren beschimpfen lassen darf, die den Scheiß glauben. Coronatests machen nur erfahrene Profis, die meistens schon dutzende solcher Tests gemacht haben. Im schlimmsten Fall lassen sich manipulierte Menschen wegen solcher Falschmeldungen nicht testen, obwohl es notwendig wäre, und gefährden uns und unsere Mitbürger*innen.

Dir liegt etwas an deinem Gehirn und dem deiner Mitmenschen? Dann lass dich nicht mit Corona infizieren. Das Problem bei einer Infektion: Das Immunsystem, auf das Corona-Leugner*innen ja immer so schwören, kann bei einer Infektion in einer Überreaktion dafür sorgen, dass die Blut-Hirn Schranke geschwächt wird. Das kann bei manchen Patient*innen zu neurologischen Dauerschäden führen (Quelle). Also hol dir die Corona-Warn-App und lass dich lieber einmal zu oft testen, als zu wenig (Beim Hausarzt oder unter der 116 117 anrufen). Es gibt schon mehr als genug Leute mit neurologischen Schäden auf der Welt.

Am Ende kommt so etwas bei den Fakes heraus:

Corona-Leugner stirbt an Covid-19, als er beweisen wollte, dass es Fake ist

Artikelbild: Screenshot facebook.com



Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link). Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.


Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI: