Diese 10 Faktenchecks zu aktuellen Corona-Fake News solltest du zur Aufklärung teilen

| 3. April 2020

12.270

10 aktuelle Faktenchecks

Die Corona-Krise ist gefundenes Fressen für Betrüger*innen, Verschwörungsmythiker*innen und Scharlatane, die die Angst und offene Fragen der Menschen ausnutzen wollen für Klicks, Geld oder um eine politische Agenda voran zu treiben. Viele Mythen, Fakes und Gerüchte verbreiten sich natürlich aber auch über Personen ohne böse Absichten. Im Gegenteil: Viele wollen ihr Freund*innen und Bekannte warnen oder hilfreiche Tipps geben. Doch oft richten diese mehr Schaden an als Gutes. Umso wichtiger sind Aufklärung und Faktenchecks.

Wir haben hier zehn Faktenchecks zu aktuellen Corona-Meldungen gesammelt. Doch es kommen täglich viele dazu, neue Verschwörungsmythen, Behauptungen oder Gerüchte. Wer Telegram hat, empfehlen wir, diesem Channel zu folgen, der fortlaufend Faktenchecks sammelt (Link). Ansonsten empfehlen wir regelmäßige Besuche bei den Listen von Corona-Fake News beim ARD Faktenfinder, BR Faktenfuchs, Correctiv, Mimikama und anderen.

1. Wird Sommer/höhere Temperaturen Corona töten?

Nein, aber vielleicht verlangsamen. Expert*innen sind “vorsichtig optimistisch”.

In der Wissenschaft ist man “vorsichtig optimistisch”, dass erhöhte Temperaturen sowie steigende Luftfeuchtigkeit die Verbreitung des Corona-Virus Sars-Cov-2 verlangsamen könnten. Die Studien dazu beruhen jedoch nicht auf der Forschung von Sars-Cov-2, es gibt lediglich Indizien anhand von Wetter- und Gesundheitsdaten sowie anderen Corona-Viren. In jedem Fall gilt: Es wird bestenfalls eine Verlangsamung zu bemerken sein, verschwinden wird es nicht.

Eine ausführliche Erklärung hat der BR (Link).

2. Nein, Alkohol trinken tötet das Corona-Virus nicht ab

Eine Meldung, die über WhatsApp kursiert, behauptet, das Trinken von mehr Alkohol könne Coronaviren im Mund- und Rachenraum abtöten. Das ist völlig falsch. Alkohol macht im Gegenteil das Immunsystem sogar anfälliger für Erkrankungen! Das dazugehörige Bild einer offiziellen Meldung ist eine Fälschung, das RKI hat so eine Meldung nie ausgegeben. Erhöhter Alkoholkonsum schadet der Gesundheit – auch völlig unabhängig von Corona.

Den ausführliche Faktencheck hat Correctiv (Link).

3. Fake-Videos, die behaupten, die Krankenhäuser seien leer

Mehrere Videos verbreiten Falschmeldungen, dass Corona übertrieben sei und die Krankenhäuser leer.

Das Klinikum Rechts der Isar (München) versorgt eine steigende Anzahl an Corona-Patient*innen, entgegen der Behauptungen einer Frau, die in einem Video behauptet, dort sei “alles ruhig” und “alles entspannt”. Darin will sie den Beweis sehen, dass es sich bei der Sorge um Corona nur um “Panikmache” handelt. Die Klinik widerspricht: Es herrsche kein Chaos, aber man nehme die Corona-Pandemie durchaus wahr, so eine Sprecherin.

Zurzeit kursieren leider viele Fake News zur Coronavirus-Pandemie. 😞 Manche Menschen verbreiten einen unglaublichen…

Gepostet von Klinikum rechts der Isar am Mittwoch, 1. April 2020

Ein weiteres Video eines rechten Verschwörungsmythikers kursiert ebenfalls, mit der gleichen Botschaft: Er behauptet, ein leerer Teil der Berliner Charité sei der Beweis, dass die Sorge um Corona übertrieben wäre. Fakt ist jedoch: Er war gar nicht in dem Bereich, in welchem Covid-19-Patient*innen behandelt werden. Den ganzen Faktencheck haben wir hier:

Faktencheck: Billy Six verläuft sich in der Charité & erzählt Lügen über Covid-19

4. Das Virus stammt nicht aus einem Labor

Besonders beliebt bei Verschwörungsmythiker*innen: Dass SARS-CoV-2 vielleicht aus einem Labor in Wuhan entwichen sei. Diese Behauptung ist oft ein wichtiger Baustein, um zu behaupten, die derzeitige Pandemie sei “orchestriert” oder von irgendwelchen Mächten geplant. Studien zeigen jedoch deutlich, dass “SARS-CoV-2 kein Laborkonstrukt oder ein absichtlich manipuliertes Virus ist.“ Kurz: Die Mutation des neuen Coronavirus zeigt, dass sie natürlich entstanden sein müsse.

Der ganze Faktencheck bei Mimikama (Link).

5. Corona gefährlicher als die Grippe?

Behauptungen, dass die Grippe gefährlicher sei als das neue Coronavirus sind größtenteils irreführend.

Verschiedene Quellen und vermeintliche Experten behaupten, hinter SARS-CoV-2 stecke lediglich “Panikmache”, da an der saisonalen Grippe viel mehr Menschen sterben würden. Die Todeszahlen kann man bisher jedoch aus verschiedenen Gründen nicht vergleichen. Außerdem sprechen nach aktuellem Stand die höhere Übertragungsrate und die fehlende Immunität in der Bevölkerung eher dafür, dass Corona gefährlich werden könnte, insbesondere wenn unsere Krankenhäuser überlastet werden würden. Ein Faktencheck von Stefan Hoeckertz findet sich bei Correctiv (Link). Unsere Darstellung hier:

Corona gefährlicher als Grippe! Mit diesen 4 Fakten argumentierst du gegen Verharmlosung

6. Abmahnungen für selbst genähte Atemmasken?

Wer Masken für Eigenbedarf oder für Freunde näht, hat nichts zu befürchten, alle anderen sollen das Wort “Schutz” vermeiden.

Medienberichte über drohende Abmahnungen für Näher*innen von Atemmasken verunsichern viele Menschen. Wer Masken für den Eigenbedarf oder für den Freundes- und Bekanntenkreis näht, hat jedoch nichts zu befürchten. Wer jedoch Masken verkaufen möchte oder außerhalb des privaten Bereichs spenden, der soll darauf achten, sie “Atemmasken”, “Mundbedeckung” oder “Gesichtsmaske” statt “Atemschutzmasken” zu nennen. Die Worte “Schutz”, “Übertragungsschutz” oder “Corona” sollten vermieden werden, weil die Masken als Medizinprodukte dann gewissen Standards entsprechen müssten. Bisher gibt es jedoch keine bestätigten Berichte von erfolgreichen Abmahnungen. Unsere ausführliche Erklärung:

Abmahnungen wegen selbstgenähten Atemmasken? So schützt ihr euch!

7. Homöopathie hilft nicht gegen Corona!

Selbst der Verband klassischer Homöopathen Deutschlands e.V. warnt vor dem Einsatz von Homöopathie gegen Corona (Quelle).

Berichte von selbsternannten Expert*innen, die von Wunderheilungen durch Globuli berichten, sind Fake. Laut RKI verlaufen ohnehin 80 % der Corona-Infektionen milde bis moderat, eine gleichzeitige Einnahme von homöopathischen Mitteln ist da nur Zufall. Die Erkrankten wären ohnehin innerhalb weniger Tage gesund geworden. Das gilt übrigens nicht nur für Corona: Globuli und andere homöopathische Mittel wirken grundsätzlich nicht über den Placebo-Effekt hinaus (Quelle).

Der ausführliche Faktencheck bei SWR3 (Link).

8. Es gibt KEINE Busse voller Migrant*innen, die heimlich nach Deutschland gefahren werden

Rechte Hetzer*innen nutzen die Coronakrise, um ihr altes Feindbild aktuell zu halten

Angeblich sollen heimlich während der Corona-Maßnahmen Busse voller Migrant*innen nach Deutschland geschleust werden. Das ist jedoch frei erfundene Hetze. In einem Video sieht man die angeblichen “schwarzen Köpfe” nicht einmal, denn Fakt ist: Es handelt sich um einen Bus voller deutscher Saisonarbeiter, die in den Tiroler Quarantäne-Gebieten um St. Anton und Ischgl gearbeitet hatten. In einem anderen Video aus Magdeburg werden keine Flüchtlinge gebracht, sondern weggefahren: Ein Erstaufnahmezentrum wurde vorsorglich evakuiert.

Die ausführlichen Faktenchecks bei Mimikama (Link) und beim BR (Link).

9. Krisenplan, der verbreitet wird, ist Fake!

Ein vermeintlicher “Krisenplan” mit einem zeitlichen Stufenplan möglicher Betriebsöffnungen wird geteilt, ist jedoch Fake.

Ein auch in Deutschland verbreiteter “Krisenplan” der österreichischen WKO ist nicht echt, wie die WKO selbst bestätigt.

❗ 𝗔𝗖𝗛𝗧𝗨𝗡𝗚 𝗙𝗔𝗟𝗦𝗖𝗛𝗠𝗘𝗟𝗗𝗨𝗡𝗚 ❗Seit Montag kursiert in Sozialen Netzwerken ein Screenshot mit angeblichen Informationen der…

Gepostet von Wirtschaftskammer am Mittwoch, 1. April 2020

Nicht alle Informationen daraus sind automatisch falsch, jedoch handelt es sich nicht um eine offizielle Meldung und sollte deshalb nicht verbreitet werden.

Die ausführliche Analyse haben die Kolleg*innen von Mimikama (Link).

10. Herbstferien fallen nicht aus!

Eine Falschmeldung/ein Aprilscherz verbreitet den Fake, dass die Herbstferien wegen Corona entfallen würden.

Laut einem gefälschten Schreiben der Bezirksregierung Arnsberg sollen die Herbstferien für Schüler*innen ausfallen. Das Datum vom 1. April lässt die Vermutung nahe, dass es ein “Aprilscherz” sein könnte, in jedem Fall widerspricht die Behörde: Es ist Fake.

Den ausführlichen Check hat Mimikama (Link).

Fazit

Ihr seid verunsichert wegen Covid-19 und der Coronakrise? Keine Sorge, das sind wir alle. Wenn ihr eine WhatsApp-Sprachnachricht erhaltet, die dubiose Infos “aus sicherer Quelle” erhält – VERBREITET SIE NICHT WEITER! So was ist fast immer Fake News. Ich weiß, ihr wollt vermeintlich wichtige Informationen verteilen. Leute aufklären, warnen. Das ist verständlich. Aber am Ende richten solche Fakes mehr Schaden an, als sie Gutes tun. Bei einem so großen gesellschaftlichen Thema wie bei Corona gibt es viel Unsicherheit, die aus Jux, aus finanziellem Anreiz oder mit politischer Agenda ausgenutzt werden könnte.

Checkt bei der Weltgesundheitsorganisation, beim Robert Koch Institut, informiert euch über offizielle Behördenmitteilungen oder beim Podcast „Coronavirus-Update“ mit Christian Drosten. Seid skeptisch, erst Recht wenn eine Meldung sind für euch wahr anhört – denn genau so ködern euch Fake News und Verschwörungsmythen. Auch wir beim Volksverpetzer klären weiterhin über Corona-Fake News auf und geben nach bestem Wissen Tipps und Informationen von Expert*innen weiter. Bleibt skeptisch und teilt nichts, bevor ihr euch nicht kurz darüber schlau gemacht habt. Am Ende gefährdert ihr nur die Gesundheit von euch und anderen – oder helft Betrüger*innen.



Artikelbild: vetre, shutterstock.com

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.