BILD-Chef Reichelt täuscht wieder über Corona, Grippe & RKI-Chef Wieler

| Aktuelles | 11. Oktober 2021

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Spende uns bitte etwas für unsere Arbeit oder Kauf in unserem Shop ein


0

Reichelt blamiert sich mit Corona-Grippe-Vergleich

BILD täuscht wieder ihre Leser:innen – diesmal über Aussagen von RKI-Chef Wieler. Für jeden normalen Menschen ist längst klar: SARS-CoV-2 ist (für Ungeimpfte) wesentlich gefährlicher als die Grippe. Zum einen ist es in fast allen Altersgruppen tödlicher, und außerdem verbreitete es sich vor den Massenimpfungen mangels Immunität und Impfstoff in der Bevölkerung rasend schnell. In mehr als 30 Gemeinden in Norditalien gab es in der 1. Welle innerhalb weniger Wochen eine Sterblichkeit von 1% der gesamten Bevölkerung (Quelle).

Die Bilder aus den überlaufenden Krankenhäusern, von erstickenden Patient:innen auf den Fluren, gingen um die Welt. In der wesentliche jüngeren Bevölkerung in Chile sind bis heute 0.6% der gesamten Bevölkerung in den Corona Wellen verstorben – trotz Maßnahmen (Quelle). Nur ein Wahnsinniger würde angesichts dieser Fakten die Gefahr von Covid-19 leugnen. Oder man heißt halt Julian Reichelt, ist Chef des Lügenblattes BILD und will offenbar mit Klicks von unkritischen Querdenker:innen Geld verdienen – auf Kosten von Menschenleben und der wirtschaftlichen Erholung in Deutschland.

Zuerst die Fakten. Covid-19 ist deutlich gefährlicher als die Grippe

Zuerst die Fakten. Covid-19 ist deutlich gefährlicher als die Grippe. Das heißt aber nicht, dass die Grippe ungefährlich ist. Das RKI schreibt auf unsere Anfrage:

„[Bei der schwersten Grippewelle seit 30 Jahren waren] 60.000 Menschen mit Grippe im Krankenhaus, und viele Krankenhäuser und Intensivstationen hatten ihre Belastungsgrenze erreicht. Schätzungsweise 25.000 Menschen starben an Grippe (Siehe auch die BPK zur Grippesaison 2020/21 vom 14.10.2020). Trotzdem sind selbst schwere Grippewellen nicht mit der COVID-19-Pandemie vergleichbar. Trotz teils weitreichender Maßnahmen starben bislang mehr als 94.000 Menschen in Verbindung mit COVID-19, bislang wurden rund 300.000 hospitalisiert.“

Es wurden also 5-mal so viele Menschen mit Covid-19 hospitalisiert, als das selbst in der schwersten Grippewelle der letzten 30 Jahre der Fall war. Dank der Impfungen könnte das dieses Jahr im Bezug auf Corona zwar etwas entspannter sein, es gibt aber eben immer noch recht viele Ungeimpfte. Außerdem wird eine zusätzliche heftige Grippewelle international für die Nordhalbkugel befürchtet – denn durch die Lockdown-Maßnahmen waren unsere Immunsysteme länger nicht mehr mit der Grippe in Kontakt (Quelle).

Die Grippewelle ist letzten Winter komplett ausgefallen, einzelne Stämme wurden womöglich sogar ausgerottet. Beides zusammen – Corona und Grippe – könnte zu hohen Hospitalisierung-Zahlen führen, die Einschränkungen nötig machen. Deshalb ruft das RKI dazu auf sich auch gegen die Grippe impfen zu lassen. Auch der Autor dieses Artikels wird sich die Influenza Impfung demnächst beim Hausarzt holen.

Auch die Grippe wird zu Hospitalisierung führen, wie immer. Aber…

RKI Chef Wieler hat also gewarnt, dass auch die Grippe zu Hospitalisierungen führt und deshalb neben Corona-Immunisierung Impfungen auch gegen Grippe Sinn machen. Er hat nie behauptet, dass es ähnlich viele Hospitalisierungen wie bei Covid-19 sein würden. Reichelt stellt es aber lügenhaft so dar, als hätte Wieler beides auf eine Stufe gestellt.

Reichelt stellte es bei BILD-TV so dar, als wäre jetzt auch der RKI Chef Wieler der gleichen Meinung wie zuvor nur Rechtsextremist:innen. Sowas nennt man auch Normalisierung von Rechtsextremismus, aber das soll hier gar nicht Thema sein. Dass Reichelt hier offenbar Sympathien hat wird aber jeden Tag klarer:

BILD-Chef gibt „Querdenkern“ Interview – Wie sehr hat sich Reichelt radikalisiert?

Das RKI betont als Antwort auf unsere Anfrage:

„Herrn Wieler war es also wichtig zu betonen: niemand kann vorhersehen, wie eine Grippesaison verläuft, aber wir müssen verhindern, dass im Winter viele COVID-19-Fälle und viele Grippefälle GLEICHZEITIG auftreten – mit Impfungen und Maßnahmen wie den AHA+L-Regeln.“

BILD gefährdet wirtschaftliche Erholung

Die BILD und Julian Reichelt wird damit auch zu einer Gefahr für die wirtschaftliche Erholung Deutschlands. Die ist nämlich maßgeblich von der Impfquote abhängig (Quelle). Deshalb fordern auch Unternehmen eine höhere Impfquote (Quelle).

Umfragen zeigen: “Gut 80 Prozent der Menschen, die sich »auf keinen Fall« impfen lassen wollten, äußerten Corona-Zweifel und befürworteten Verschwörungsmythen.” (Quelle) Genau solche Zweifel verstärkt Reichelt und die BILD hier und hält damit mit Falschinformationen die Impfquote niedriger als sie sein könnte.

Artikelbild: pixabay.com, CC0

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasse keine News von uns mehr (Link). Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen, Taschen und Masken, hier entlang.

Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI.