Ricarda Lang: Dieses Zitat ist offensichtlich frei erfunden zum Schüren von Hass

| Faktencheck | 6. April 2022


5.020

Ricarda Lang wieder Ziel von Hass und Bodyshaming

Grünen-Hasser und andere teilten und glaubten einen offensichtlichen Fake über Ricarda Lang und beteiligten sich an einer primitiven Hasskampagne und Bodyshaming. In den vergangenen Tagen hat sich ein Bild in den sozialen Netzwerken verbreitet, welches Ricarda Lang, Co-Vorsitzende der Partei Die Grünen, zeigt und titelt: „Ricarda Lang zur Inflation: „Einfach Portionen verkleinern““. Die Kommentare unter diesen geteilten Bildern beziehen sich insbesondere auf ihr Gewicht, was der Ersteller des Fakes wohl beabsichtigt haben dürfte. Egal, ob es bewusst als Pseudo-Satire gedacht war oder nicht, viele der Hassverbreitenden interessierten sich nicht dafür und starteten eine Hasskampagne völlig ohne Anlass und Grund.

Offensichtlicher Fake: „Blöd“ statt „Bild“

Der Fake ist eigentlich auf den ersten Blick als falsch zu erkennen und an die Art einer großen deutschen Boulevard-Zeitung angepasst. Doch man muss nur den Namen der Zeitung auf dem Fake-Bild genauer lesen, um direkt dahinterzukommen, dass dieses Sharepic nicht echt ist. Dort steht in weißen Lettern auf rotem Grund nämlich „Blöd“ statt „Bild“. Bezeichnend.

Vielen Kommentator:innen des Fake-Sharepics scheint dies nicht aufgefallen zu sein. Sie beziehen sich in ihren diffamierenden Kommentaren fast ausschließlich auf Ricarda Langs Gewicht – was der Ersteller des Sharepics wahrscheinlich genauso wollte. Da es das Zitat nicht einmal im Ansatz gibt, war das eine völlig orchestrierte Hasskampagne.

Bei weiterer Suche stößt man noch auf ein weiteres Sharepic mit der gleichen angeblichen Aussage von Ricarda Lang. Es ist optisch an eine andere große deutsche Zeitung angepasst, der Fake nicht ganz so leicht zu erkennen. Die diffamierenden Kommentare jedoch sind die gleichen.

Lang hat dieses Zitat offensichtlich nie gesagt

Ricarda Lang hat diesen Satz, der dort angeblich zitiert wird, offensichtlich nie gesagt. Auf ihren eigenen Social-Media-Kanälen ist keine Aussage in diese Richtung zu finden, und auch keine Zeitung hat einen solchen Satz von ihr als Anlass für einen Artikel genommen. Im Gegenteil; gibt man diesen Satz in eine Internet-Suchmaschine ein, kommen lediglich Artikel darüber, dass das Sharepic fake ist (Quelle, Quelle, Quelle). Weder die „Blöd“ noch die andere Zeitung, welche angeblich einen solchen Artikel veröffentlicht hatte, haben dies tatsächlich getan. Mit ein paar Klicks ist dies sehr leicht herauszufinden.

Auf einem Foto der Fake-Sharepics ist ein Ausschnitt von Ricarda Lang aus der Sendung „Markus Lanz“ vom 9. Februar zu sehen. Doch auch in der Sendung hat sie einen solchen oder zumindest einen ähnlichen Satz nicht gesagt. Es ist frei erfunden und dient wieder mal nur dazu, Hass gegen die Grünen allgemein und Ricarda Lang im Speziellen zu schüren. Und wieder hat es nichts mit der Realität zu tun oder mit ihrer Politik.

Hofreiter & Einfamilienhäuser: BILD verbreitet wieder Fake über Grüne – alle fallen herein

Dahinter steckt nur primitiver Hass

Nicht erst seit, aber besonders seit ihrer Wahl zur Co-Vorsitzenden der Grünen sieht sich Ricarda Lang ständig diffamierenden, beleidigenden und hetzerischen Kommentaren gegenüber, welche auf ihr Gewicht abzielen. Unter dem Hashtag #RicardaLang auf Twitter sammeln sich Tweets mit Beleidigungen und heimlich aufgenommenen Fotos der Politikerin, auf denen sie gerade etwas isst oder trinkt. Auch unter Posts von Nachrichten-Seiten, die über Lang berichten, finden sich reihenweise Diffamierungen, die auf ihr Gewicht abzielen. Es ist billigster, primitiver Hass, der politisch instrumentalisiert wird und von inhaltlichen Standpunkten völlig ablenkt.

Artikelbild: Carsten Koall/dpa

Wir schalten keine Werbung und uns finanziert niemand, um gegen Hass und Desinformation zu kämpfen. Möchtest du das weiter möglich machen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier vorbeischauen. Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen hier entlang.

Spendiere uns einen Kaffee:
Unterstütze uns auf Paypal Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI.