3.110

Impfung hat viele Kinderwünsche nur verschoben: Ihr könnt weiter Kinder kriegen

von | Nov 5, 2022 | Aktuelles, Analyse, Corona, Corona-Fake, Querdenker

Es ist wissenschaftlich längst eindeutig belegt: Ihr könnt weiterhin problemlos Kinder kriegen, auch wenn ihr euch gegen Corona geimpft habt. Daran gibt es keinen seriösen Zweifel mehr. Weder konnte man in Studien zeigen, dass Frauen trotz Kinderwunsch weniger Kinder kriegen konnten als zuvor, auch die Geburtenraten zeigen das nicht. Sorry „Impfgegner“, ihr lagt mal wieder völlig daneben!

Eine Behauptung von „Querdenker:innen“ hält sich seit Beginn der Pandemie hartnäckig: Die Corona-Schutzimpfung mache unfruchtbar. Besonders Mikrobiologe Bhakdi propagierte diese Desinformation in der Vergangenheit öffentlichkeitswirksam (mehr dazu). Als dann zu Beginn des Jahres 2022 die Geburtenzahlen plötzlich sanken, sahen sich Impfgegner:innen bestätigt – obwohl es dafür keinerlei Gründe gab. Wir stellten bereits im Juli richtig, dass mehrere Studien das Gegenteil belegen und die Geburtenzahlen vielerorts trotz hoher Impfquoten sogar stiegen (mehr dazu). Nun räumt eine Studie des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung jeden Zweifel aus und begründet die sinkenden Geburtsraten zu Beginn des Jahres.

fruchtbarkeit auch mit Corona-Impfung längst belegt

Die Lüge um die vermeintliche Unfruchtbarkeit infolge der Corona-Impfung ist ganz offenbar ein Steckenpferd von „Querdenker:innen“. Auch nachdem die Behauptung mehrfach durch Studien widerlegt wurde (Quelle), lassen sie nicht von ihr ab. Sucharit Bhakdi baute quasi seine gesamte „Querdenker“-Karriere auf der Falschinformation auf. Seine Kolleg:innen klammern sich nun an jeden Strohhalm, um die verquere Theorie irgendwie ‚belegen‘ zu können. Bodo Schiffmann teilte zuletzt im August einen Beitrag zu den kurzzeitig niedrigen Geburtenzahlen auf seinem Telegram-Kanal.

Michael Wendler postete derweil auf seinem Kanal einen Link zu einem Artikel zu einer anderen Desinformationsseite.

Menschen mit Kinderwunsch warteten Impfempfehlung ab

Natürlich waren auch mit Impfung alle genau so fruchtbar wie zuvor – in Schweden wie auch in anderen Ländern. Aber „Querdenker“ lügen halt, wie immer. Zwar gingen die Geburtenraten in Deutschland Anfang 2022 tatsächlich um mehr als zehn Prozent zurück (Quelle). Doch mit unerwünschten Nebenwirkungen der Corona-Schutzimpfung haben diese rein gar nichts zu tun. Widerstand ist zwecklos, von nun an zieht der vermeintliche Beleg der sinkenden Geburtenraten einfach nicht mehr. Denn diese hängen lediglich damit zusammen, dass Menschen mit Kinderwunsch diesen aufgrund der fehlenden Impfempfehlung vertagten.

Anfangs gab es keine Impfempfehlung für Schwangere (Quelle). Wenn sie sich dennoch impfen lassen wollten, hatten sie es häufig schwer, Ärzt:innen zu finden, die ihnen die Impfung verabreichen (Quelle). Es gab sogar Geburtshäuser, an denen Geimpfte schlicht abgelehnt wurden (Quelle). Eine Studie des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung (BiB) macht nun deutlich: Diese anfangs fehlende Impfempfehlung veranlasste bei vielen Menschen mit Kinderwunsch einen Aufschub. Zuerst die Impfung, dann die Familienplanung. „Es ist plausibel, dass sich manche Frauen erst impfen lassen wollten, bevor sie schwanger werden“, erklärt Martin Bujard, Forschungsdirektor am BiB (Quelle).

Geburtenraten nehmen wieder zu

Erst im September 2021 sprach die Ständige Impfkommission eine Impfempfehlung für Schwangere aus (Quelle). Ab dann dürfte die Impfung also keinen Einfluss mehr auf Geburtenraten gehabt haben. Und tatsächlich: Seit Mai 2022 scheinen sich die Geburtenzahlen wieder zu erholen. Zwar sind sie noch lange nicht auf dem Stand von 2021 und davor, doch sie nähern sich mit 1,48 Kindern pro gebärfähigem Menschen wieder an den Wert, der von 2015 bis 2021 irgendwo zwischen 1,5 und 1,6 schwankte – zum Vergleich: Während der ersten Monate 2022 lag die Rate zwischen 1,3 und 1,4 (Quelle). Kein Grund zu Sorge also und einer von sehr vielen seriösen Belegen, dass du auch mit Corona-Schutzimpfung tatsächlich ganz normal Kinder kriegen kannst.

Artikelbild: Africa Studio, Screenshot