Faktencheck: Die Infektionszahlen steigen. Nicht nur, weil wir mehr testen.

| Corona-Fake | 1. August 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


14.940

Ja, die Infektionszahlen steigen wirklich

Durch vermehrte Reisetätigkeit, aber auch durch einen abnehmende Sorgfalt bei der Einhaltung der Coronamaßnahmen liegen die Infektionszahlen deutlich höher als noch vor einer Woche. Beispiel Hamburg: In den letzten 7 Tagen gab es noch 0.8 Fälle auf 100.000 Einwohner, jetzt sind es 4,7. Beispiel Mecklenburg Vorpommern: Hier ist dieser Wert von 0,4 auf 2,4 gestiegen (Quelle). Im Bund legten die absoluten Zahlen der positiven Tests von Woche zu Woche um 25% zu (Quelle). Bleibt diese rasante Dynamik erhalten, wären wir in 2-3 Monaten bundesweit wieder im Lockdown, in einzelnen Landkreisen vermutlich schon deutlich früher.

Auch heute (1.08.) vermeldet das RKI einen rasanten Anstieg von 955 Neuinfektionen im Vergleich zum Vortag (Quelle). Pandemie-Leugner, Rechtsextreme und staatliche, russische Propagandasender (RT Deutsch) wollen euch weismachen, dass mehr Tests für die höheren Corona-Zahlen verantwortlich sind.

Das ist gelogen, wie wir hier zeigen:

Das RKI veröffentlicht die wöchentlichen Corona-Test-Zahlen auf ihrer Website (Quelle).

In der Woche zum 21. Juli gab es 537.334 Tests. Bis zum 28. Juli gab es dann 563.553 Tests. Das ist eine Zunahme von 5%. Die absoluten Zahlen der Positiv-Tests haben aber um 25% zugelegt. Vermehrte Testungen würden also nur einen Bruchteil der Zunahmen erklären.

Aber vermutlich ist nicht mal das der Fall. Erhöhen wir die Testkapazität, aber die Infektionszahlen bleiben gleich, würden wir ja eigentlich davon ausgehen, dass der Anteil der positiven Tests sinkt, also dass wir mehr Leute umsonst testen. Das ist besonders der Fall, weil sich ja jetzt vermehrt auch Leute ohne Kontakt zu Corona-Positiven oder ohne Corona-Symptome testen lassen dürfen. In Bayern darf sich jede*r testen lassen der oder die Lust hat, und auch Urlauber*innen bekommen Tests, egal ob mit Symptome oder ohne.

Also diese beiden Faktoren – Ausweitung der Tests und mehr Tests für Leute ohne Symptome und Corona-Kontakte – müsste eigentlich dazu führen, dass der Anteil der positiven Tests sogar sinkt. Dieser Wert stieg aber von 0,6% auf 0.8%, also um ungefähr 30% (Werte sind stark gerundet). Das ist leider nicht nur zufällig ziemlich nah an den 25%.

Fazit: Die Fälle steigen wirklich und RT Deutsch und Co. lügen ihre Follower*innen mal wieder an die dann wiederum mit ihrem Verhalten uns alle gefährden.

Zum Thema:

Eigentor: Corona-Schwurbler wollten beweisen, dass Antikörpertests Fake sind

Artikelbild: pixabay.com, CC0

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link). Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.


Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI: