Das Krankenpfleger-Video ist von 2019 & zeigt KEINE Folge der Corona-Impfung

| Corona-Fake | 20. Januar 2021

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Spende uns bitte etwas für unsere Arbeit oder Kauf in unserem Shop ein


9.400

Das Krankenpfleger-Video ist aus 2019

Das Krankenpfleger-Video ist ein Fake. Querdenker, Rechtsextreme und Impf-Panikverbreiter teilen zur Zeit massenhaft Fake News, um irrationale Ängste über die Corona-Impfung zu streuen, während sie gleichzeitig mit Lügen die Gefährlichkeit von Corona selbst herunter spielen. Fakt ist: Bis heute ist bei über 42 Millionen Corona-Impfungen weltweit noch kein einziger Fall gesichert, wo jemand ursächlich an einer Corona-Impfung gestorben wäre, auch wenn viele, viele Gerüchte und Spekulationen etwas anderes behaupten. Oft handelt es sich um Videos, die nicht die Folgen der Corona-Impfung zeigen oder um Meldungen, in denen Menschen zufällig einige Tage nach einer Impfung starben, aber keine direkte Kausalität nachgewiesen wurde. Mehr dazu:

Warum News über Tote zufällig nach der Impfung so gute Fakes abgeben

Bei dem Video, das einen zuckenden “Krankenpfleger” zeigt, das massiv von Verschwörungsideolog:innen und Rechtsextremen geteilt wird, handelt es sich entgegen der tausendfach wiederholten Falschbehauptung NICHT um eine Reaktion auf die Covid-19-Impfung. Hier beispielsweise ein Posting des inzwischen völlig abgedrehten Schlagersängers Wendler (mehr dazu).

Video aus der Zeit vor Corona

Das Video stammt aus dem August 2019, wie Recherchen deutlich zeigen. Da zu diesem Zeitpunkt noch gar keine Corona-Impfung entwickelt wurde, nicht einmal die Existenz von Corona selbst bekannt war, lässt sich mit völliger Sicherheit ausschließen, dass man hier eine Folge der Corona-Impfung sieht. Die Social-Media-Betrüger:innen teilen diesen Fake jedoch bewusst, um irrationale Panikmache mit falschen Bildern zu erzeugen.

Bei dem “Krankenpfleger” aus dem Video soll es sich um einen Nicholas Gauthier handeln. Achtung: Die folgenden Informationen stammen nur von einer Website von Gauthier selbst und konnten nicht durch eine unabhängige Quelle verifiziert werden. Auf seiner eigenen Website zu diesem Video veröffentlichen Angehörige Informationen über den Vorfall. Er soll allerdings nicht Krankenpfleger sein, sondern Militärarzt. Dort wird explizit mehrfach erklärt, dass der Fall aus dem Jahr 2019 stammt und diverse Ausschnitte von anscheinend medizinischen Untersuchungen bestätigen das ebenfalls.

Mögliche Folge

Die Website behauptet, diese Symptome auf dem Video wären kurz nach einer obligatorischen Vielfach-Impfung gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis & Poliomyelitis (TdaP) aufgetreten. Er soll eine äußerst seltene allergische Reaktion darauf entwickelt haben. Auf der Website findet man das virale Video und auch andere. Ob die gezeigte allergische Reaktion wirklich ursächlich sei, konnten wir allerdings nicht unabhängig bestätigen.

Falls es sich wirklich um eine Reaktion auf TdaP handelt, könnte sie so selten sein, dass sie weltweit einzigartig ist. Gerade die Tetanus-Impfung wird seit Jahrzehnten verabreicht und hat in der Regel kaum und nur leichte Nebenwirkungen (Quelle). Im Gegenteil, die Impfung hat zur dramatischen Senkung der weltweiten Todesfälle durch Tetanus beigetragen und rettet enorm viele Leben. Und die geretteten Leben von Kinderlähmung, Diphtherie und Pertussis sind dabei noch nicht einmal berücksichtigt.

Fazit: Irrationale Panikmache mit Fake

Dennoch wird dieses Video irreführend dazu genutzt, um Panik über die ziemlich sichere Corona-Impfung zu verbreiten. Nebenwirkungen haben sich in vielen Testreihen mit sogar ungewöhnlich großen Testgruppen als überwiegend harmlos und vorübergehend herausgestellt. Auch schwerwiegende Fälle, die zeitlich nach Impfungen auftraten, waren nicht signifikant häufiger als in den Placebo-Gruppen. Und oft sogar seltener zu beobachten. Mehr zu den bisherigen Daten:

Gutachterin für Impfstoffe klärt auf: Warum keine „Langzeitdaten“ kein Problem sind

Die meisten aufsehenerregenden Schlagzeilen und Videos, die derzeit in Social Media umhergehen, zeigen entweder keine echten Folgen der Corona-Impfung oder verzerren durch emotionale Manipulation, wie sicher die Impfungen zu sein scheinen. Während allein in Deutschland zur Zeit täglich circa tausend Menschen an Corona sterben, ist die rationale Entscheidung, ob die freiwillige Impfung oder die Zwangsinfektion die bessere Lösung ist, eigentlich ganz offensichtlich. Mit Fake News versuchen Betrüger:innen jedoch Geld und Klicks zu verdienen. Bleibt skeptisch!

Artikelbild: Screenshots

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen, Taschen und Masken, hier entlang.

Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI: