Söder hat das NICHT gesagt: So dreist belügen sie dich mit entstellten Zitaten

| Corona-Fake | 7. September 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


9.460

Wohl eher “Interessante Manipulation”

Eine Pandemie-Leugner- und Verschwörungserzählungsseite, die eher “Interessante Lügen” heißen sollte, hat ein Fake-Zitat von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder verbreitet. Und erwartungsgemäß wird es von den unkritischen Pandemie-Leugner:innen geglaubt, obwohl die Seite noch so dreist war, das Audio-Original mitzuliefern, in dem man deutlich hört, dass Markus Söder die dargestellten Worte überhaupt nicht sagt. Und diese Leute halten sich für “kritisch”!

Link

Das hat er wirklich gesagt:

Die Original-Quelle des Audio-Mitschnitts wurde nicht angegeben, aber es stammt aus einem Interview mit „HITRADIO RT1“ von Anfang Mai 2020 im Rahmen ihrer Aktion „Kinder fragen – Söder antwortet“. Dort hört man auch viele weitere Fragen und Antworten (Link). Es ist also klar: Selbst der Audio-Mitschnitt ist vier Monate alt und hat nichts mit der aktuellen Situation zu tun. Hier schon also die erste Manipulation,

Doch es hätte gereicht, den selbst mitgelieferten Audio-Mitschnitt anzuhören, um zu hören, dass Söder diese Worte nicht geäußert hat, nicht einmal ähnlich. Das Transkript lautet in Wahrheit so, nachdem das Mädchen fragte, ob sie bald wieder eine:n Banknachbar:in haben könne:

“Irgendwann schon. Und zwar dann, wenn Corona besiegt ist. Allerdings wird es noch etwas dauern. das wird eine Zeit deswegen solange brauchen, weil solange wir keinen Impfstoff haben oder keine Medikamente, solange müssen wir aufpassen. Es kommt jetzt erstmal drauf an, dass der Schulbetrieb wieder losgeht, das müssen wir sehr vorsichtig machen. Gibt auch viele Lehrer, die zur Risikogruppe gehören, Ältere beispielsweise oder mit einer Vorerkrankung, auch die wollen wir schützen.

Und wir wollen auch die Großeltern und die Älteren schützen. Wenn wir einfach nur nebeneinander sitzen und die Regeln nicht beachten, dann stecken wir uns vielleicht untereinander an, und Kinder werden und junge Jugendliche haben selber weniger Symptome, aber das kann schon am Ende den Tod bedeuten im schlimmsten Fall für Eltern oder Großeltern oder auch Urgroßeltern, deswegen würde ich sagen: Abstand halten ist ok, aber mal unter uns: das Abstand halten schadet ja auch nicht. Erstens kann man nicht abschreiben, wenn es in der Schule ist, darüber freuen sich die Lehrer und zum anderen ist man überhaupt nicht abgelenkt vom Banknachbar oder der Banknachbarin. “

Und bevor die Hetzer:innen rumjammern:

Ja, ganz entfernt ist es ähnlich. Aber “ähnlich” ist kein Zitat. Und “sinngemäß” ist es auch nicht übertragen. Denn er hat – absolut korrekt – gesagt, dass fehlender Abstand eine Ansteckung zu Folge haben könnte, welche “im schlimmsten Fall” den Tod für Eltern oder Großeltern bedeuten könnte. Und wenn man “die Regeln nicht beachtet” könnte das nun mal zur Ansteckung führen. Und das ist auch absolut korrekt. Und kann man so auch einem Kind sagen. Natürlich leugnen diese realitätsfernen Menschen die Gefährlichkeit der Pandemie, das ändert aber nichts daran, dass die Maßnahmen faktisch erwiesen einen Sinn haben (Genau deswegen ist die Pandemie bei uns in Deutschland derzeit ja unter Kontrolle)  – und vor allem Ältere betreffen (mehr dazu).

Infografik: Neues Coronavirus vor allem für Alte lebensgefährlich | Statista
via Statista

Das echte Zitat ist also: “Wenn wir einfach nur nebeneinander sitzen und die Regeln nicht beachten, dann stecken wir uns vielleicht untereinander an […] aber das kann schon am Ende den Tod bedeuten im schlimmsten Fall für Eltern oder Großeltern.” Und das mag für Leute, die gerne Lügen glauben, ähnlich sein, aber es macht doch einen gewaltigen Unterschied, ob Söder sich so ausgedrückt hat oder wie es gegenüber einem 10-jährigen Mädchen angebracht ist, oder nicht, oder?

Diese Manipulations-Strategie nennt man “Priming”: Durch das Fake-Zitat erwarten Leute, wenn sie dann den Audio-Mitschnitt hören, etwas Skandalöses zu hören und interpretieren alles in diese Richtung. Selbst wenn es nicht kommt. Wenn es nur ähnlich genug klingt (und das Original hat nur entfernt etwas damit zu tun tun), und sie WOLLEN, dass ihre Erwartungen erfüllt werden, reden sie es sich auch ein. Aber wenn auch das Original-Zitat so verwerflich wäre – wie Verschwörungsgläubige sicherlich in den Kommentarspalten bereits behaupten – warum hat die Fake-Seite dann nicht das Original-Zitat gepostet, sondern ein bewusst gefälschtes? Die Antwort verrät euch alles.

Pandemie-Leugner:innen möchten gern verarscht werden

Die Antwort ist einfach: Weil das ECHTE Zitat eben keine Empörung hervorgerufen hätte. Weil das Fake-Zitat extra so entstellt wurde, damit es skandalös klingt, weil die Pandemie-Leugner:innen Gründe erfinden müssen, um sich aufzuregen. Die Realität ist nicht so skandalös, wie sie es gerne hätten – sonst müssten sie ja nicht ständig lügen. Er hat nichts “ähnliches” gesagt – sonst hätte man ihn ja zitieren können! Diese Menschen möchten an ihrem irrationalen Glauben und an ihren Märchen festhalten, deswegen erfinden sie Gründe und Zitate und hören auf professionelle Betrüger:innen wie derartige Fake-Seiten. Lasst euch nicht verarschen und bleibt kritisch – erst Recht bei dubiosen Sharepics!

Artikelbild: Svyatoslav Balan

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.


Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI: