Wo ist die Entschuldigung für diese 10 Lügen der AfD über Chemnitz?

Hintergrund

image_print

Die „Chemnitz-Lüge“?

Wie man doch die Realität auf den Kopf stellen kann. Die große „Chemnitz-Lüge“ der Rechten ist: Es gab keine „Hetzjagd“, wie die Kanzlerin und andere behaupten. Sondern es gab nur ein paar „jagdartige Szenen“. Oh Entschuldigung, dass wir das JAGEN VON MENSCHEN nicht-deutschen Aussehens und Angriffe auf Journalisten nicht mit dem technisch richtigen Begriff bezeichnet haben! Was für eine Täter-Opfer-Umkehr!

Kriegen die überhaupt noch was mit? Es gab mindestens 30 tätliche Angriffe auf Menschen, Angriffe auf ein jüdisches Restaurant, es waren von Verfassungsschutz beobachtete Gruppen vor Ort, die verfassungswidrige Kennzeichen und Symbole trugen, ganz zu schweigen von der mutmaßlichen Terrorgruppe „Revolution Chemnitz“. Aber ja, die Rechten sind das „Opfer“, weil sie meinen, das, was passiert sei, sei „technisch gesehen“ keine Hetzjagd. Mimimi. Hier, ich zeige euch mal echte Lügen über Chemnitz:



Die Lügen über Chemnitz

1. Falsche Bilder von der AfD

Unsere Freunde von Hasshilft haben es bereits debunked: Nein, dieses Foto, das die angebliche AfD-Demo in Chemnitz am 1. September zeigen soll, ist weder von heute, noch aus Chemnitz.

Also nein, ihr seid nicht „das Volk“. Auch wenn ihr das gerne sagt. (Das wurde auch von anderen AfD-Accounts verbreitet, aber zwischenzeitlich gelöscht)

2. AfD und Pegida machen gemeinsame Sache

Entgegen Aussagen vom AfD-Landtagsabgeordneten Uwe Junge, dass die AfD nicht gemeinsam mit Pegida marschiert, ist genau das der Fall. Die Symbiose von (H/W)utbürgern und Krawattenrechtsextremen ist bereits vollzogen. Beleg dazu ist nicht nur der Aufruf eben jenes Abgeordneten, mit der Pegida zu marschieren, auch ein Foto, wo er mit Lutz Bachmann und Co. zu sehen ist. Wieder beim Lügen erwischt!

Neben der Pegida marschierte die AfD auch mit anderen rechtsextremen Gruppierungen, die teilweise auch Verbindungen in die Nazi-Terror-Szene haben. Darunter „Pro Chemnitz“ und „der Dritte Weg“, eine neonazistische Kleinpartei, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird. Die AfD marschierte mit echten Hardcore-Neo-NazisAfD-Abgeordneter Oehme: „Ganz normale Leute“.

3. Falschmeldungen zum Totschlag an Daniel H.

Die Polizei stellt fest: Der Tötung ging KEINE sexuelle Belästigung voraus. Das ist ein unbestätigtes Gerücht. Auch sagen die Behörden, dass die Zahl von „25 Messerstichen“ falsch ist. „Wir können zur genauen Zahl der Stiche aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben machen, aber es waren lange nicht so viele”, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Es gibt auch nur einen Toten. (Quelle)

4. Es gab viele Angriffe von NAzis auf Journalisten

Patrick Gensig hat hier auf Twitter noch viele weitere Fälle gesammelt.

5. Lügen über „false flag“-Hitlergrüße

Angeblich sollen Hitlergrüße und Angriffe von V-Männern oder eingeschleusten „Linken“ verübt worden sein. Die Rechten versuchen dadurch Verwirrung zu stiften, um ihre wahre Gesinnung zu verschleiern. Dass einer der Demo-Gänger in Wahrheit der Journalist Thomas Victor sein soll hat Mimikama widerlegt. Ist eher auch eher unmöglich, da er sich sonst irgendwie selbst hätte fotografieren müssen. Die AfD verbreitet waschechte, aus der Luft gegriffene Verschwörungstheorien:

6. Es gab keine Reisewarnungen aus Kanada

Es Fake-Tweet verbreitete sich, der behauptete, es solle eine offizielle Reisewarnung aus Kanada gegeben haben. Nazis freuten sich, normale Menschen waren entsetzt. Das. Es gab tatsächlich eine Reisewarnung nach Chemnitz, aber an Menschen mit Migrationshintergrund von der Opferberatung Sachsen. Ein Armutszeugnis für unser Land. (Quelle)

7. Fake-Opfer auf Nazi-Demo-Plakat

Unsere Freunde von Mimikama haben auch dieses Fake-Nazi-Banner recherchiert:

8. FÄLSCHUNG MIT HITLERGRUSS VON FEINE SAHNE FISCHFILE

Es kursiert ein Bild von Feine Sahne Fischfilet Sänger Jan „Monchi“ Gorkow, in welchem er angeblich einen Hitlergruß zeigt. Einerseits werde die Band als „linksextrem“ bezeichnet, andererseits „abhitlern“? Aber es istnatürlich eine Fälschung: In diesem vollständigen Video sieht man die ganze Handbewegung des Musikers. Hier ist das Original-Foto, das von der Band vor dem Konzert gepostet wurde:

DIE POLIZEI SACHSEN BESTÄTIGT DAS AUCH:

9. GEFÄLSCHTES KONZERT-MOTTO

Angeblich soll das Motto des #wirsindmehr Konzerts „Auf dem Grab tanzen“ heißen. Perverserweise soll das Konzert FÜR Daniel H. völlig in sein Gegenteil verkehrt werden. Doch dabei handelt es sich um eine schlechte Fotomontage. In der offiziellen FB-Veranstaltung und auf der offiziellen Info-Seite findet sich diese Grafik nirgends. Ausschließlich auf rechten Seiten.

Und, übrigens, wer „tanzt hier wirklich auf dem Grab“?

10. Falsche Zahlen über Vergewaltigungen

Die AfD denkt, sie könne sich jetzt alles erlauben: Maximilian Krah, Vorstandsvorsitzender der AfD Sachsen behauptet, dass es im laufenden Jahr 2018 nicht nur 60 Vergewaltigungen in Chemnitz gäbe, sondern dass diese auch noch alle ausschließlich von „Migranten“ verübt worden wären.

POLIZEI BESTÄTIGT: VÖLLIG ERFUNDEN

Man muss wohl ausschließlich in der AfD-Propaganda-Filterblase stecken, um solche fiktiven Zahlen zu glauben. Die Polizei Sachsen widerlegt diese Lüge mit Fakten. Im ersten Halbjahr gab es demnach insgesamt 14 Vergewaltigungen, und 3 Personen davon waren von nichtdeutscher Herkunft.

Achja: Und einer der Tatverdächtigen nichtdeutscher Herkunft hat sich später als unschuldig herausgestellt: Die Tat war von dem angeblichen Opfer erfunden worden! (Quelle)

Wann entschuldigt sich die AfD?

Wahrheit und Fairness spielt keine Rolle für die AfD. Es geht nur darum, Hass zu Säen und zu Spalten. Vielleicht war das berühmte Video keine „Hetzjagd“. Ja und? Es wurde ein Mensch wegen seines Aussehens angegriffen. Es gab Straßenschlachten, Journalisten wurden angegriffen, es hat sich eine Terrororganisation gegründet. Aber die Rechten haben nichts besseres zu tun, als auf Begrifflichkeiten herumzureiten, während sie selbst massivst Lügen und Falschmeldungen verbreiten.

Es ist ekelerregend, dass sich sowas eine „politische Meinung“ nennen darf. Keinen Funken Wahrheit hinter den Behauptungen, aber selbstherrlich anderen gleich „Lügen“ vorwerfen. Ich bin es leid, dass man diese Rechtsextreme so ernst nimmt. Warum hört irgendjemand auf diese Lügner? Wenn sie wirklich im Recht wären, warum haben sie es dann so nötig, zu lügen?

Artikelbild: screenshot facebook.com

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter

Kommentare sind geschlossen, abertrackbacks und Pingbacks sind offen.