Überdurchschnittlich Kriminelle raus! AfD-Abgeordnete abschieben!

Kommentar mit Augenzwinkern

image_print

AfD-Abgeordnete haben doppelt so viele Verfahren laufen wie andere Abeordnete, fast jeder Zehnte hat Ärger mit dem Gesetz. Also: AfD abschieben!

Die AfD-Abgeordneten unseres Landes betonen es immer wieder: Eine Gruppe, die krimineller ist als die anderen, soll nicht mehr in unserem Land willkommen sein dürfen. Das sind schlechte Nachrichten für eben jene AfD-Abgeordneten: Fast jeder Zehnte hat nach einem Bericht der Welt am Sonntag ein Verfahren bei Gerichten, Staatsanwaltschaften und staatlichen Dienstherren anhängig oder eines, welches kürzlich mit einer Sanktion beendet worden ist.

Die 24 Verfahren treffen 22 der 252 Abgeordneten der AfD in allen Parlamenten in Deutschland, also fast jeden zehnten. In allen anderen Parteien ist die Quote nicht mal halb so hoch. Die Vorwürfe beinhalten Betrug, Untreue, Meineid, Beleidigung, Steuerhinterziehung, sexuelle Nötigung und Beihilfe zu gefährlicher Körperverletzung und Volksverhetzung. Nach ihrer Logik darf man jetzt sicherlich fordern: AfD-Abgeordnete abschieben! Die bekommen immerhin 400 Millionen Euro vom Staat!



ES ist nicht fair, Alle für die Straftaten einiger weniger verantwortlich zu machen?

Ist es unfair, die restlichen 240 Abgeordneten mitverantwortlich zu machen? Oh ja, natürlich. Genau so ist es unfair, allen 98% unbescholtenen, anerkannten Asylbewerbern Kriminalität zu unterstellen und sie mitschuldig zu machen. Und im Gegensatz zu Asylbewerbern zwingt einen keiner, AfD-Abgeordneter zu werden. Auch wenn 7,5% der AfD-Abgeordneten im Bundestag auch einen Migrationshintergrund haben, manche sogar selbst Flüchtlinge waren oder deren Nachkommen sind.

Woran liegt die erhöhte Kriminalität unter AfD-Mitgliedern? Hat sie vielleicht etwas mit ihrer politischen Herkunft zu tun? Der Berliner Politikwissenschaftler Herfried Münkler erklärt, wie es dazu kommt: „Alle anderen Parteien sind nicht zuletzt durch die vierte Gewalt, nämlich die Öffentlichkeit, immer wieder zu Selbstreinigungsprozessen genötigt.“ – In anderen Parteien müssten PolitikerInnen zurücktreten und die Partei verlassen, wenn sie sowas anstellen, um seriös zu bleiben.

Artikelbild: pixabay.com, CC0

Ihr wollt mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann schreibt uns auf redaktion@volksverpetzer eure Wünsche für Themen oder auf Facebook oder Twitter. Und vielleicht wollt ihr uns für unseren nächsten Artikel einen Kaffee spendieren oder uns sogar regelmäßig unterstützen? Dann schaut hier vorbei oder klickt auf das Banner unten:

1 Kommentar
  1. […] Volksverpetzer @Volksverpetzer Die #AfD argumentiert, wenn eine Gruppe krimineller ist als der Rest, müsse sie das Land verlassen. Fun fact: AfD-Abgeordnete haben doppelt so viele #Strafverfahren abhängig wie andere, fast jeder Zehnte hat Ärger mit dem Gesetz. Also: AfD #abschieben! https://www.volksverpetzer.de/kommentar/afd-abschiebung/ […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.