Alle Jahre wieder: Rechte eskalieren wieder mal wegen „Lichtermarkt“

Social Media

image_print

Elmshorn Lichtermarkt

Langsam rückt die Weihnachtszeit näher. Und ihr wisst, was das bedeutet: Bei der Kälte im Warmen zu sitzen, mit der Familie Zeit zu verbringen, Glühwein zu trinken und auf Facebook gegen Muslime zu hetzen. 

Wisst ihr, woran man merkt, dass Weihnachten in die Nähe rückt? Es werden wieder Grafiken auf Facebook geteilt, die vor der ISLAMISIERUNG™ warnen. Die Fälle sind die christliche eritreische Gemeinde, die für Muslime gehalten wurden, ein Blätterteiggebäck, das schon immer „Blätterteigherzen“ hieß, aber angeblich wegen der Islamisierung umbenannt werden sollte (Weil man sie hierzulande manchmal auch „Schweineohren“ nennt… Schwein… Muslim… get it?) oder ein Produkt von AWG, das „Wintermann“ heißt (und halt nicht Weihnachtsmann!!1 – Warte, wo kommt der nochmal in der Bibel vor?).

Und natürlich dürfen wir die Klassiker nicht vergessen, denn dieses Multibullshitbild gehört ebenso zu der besinnlichsten Jahreszeit wie Last Christmas von Wham! und ist tatsächlich erwiesenermaßen noch nerviger:



der Lichtermarkt von Elmshorn

Wie meine Freunde bei Mimikama bereits letztes Jahr erklärt haben: Der Lichtermarkt in Elmshorn heißt bereits seit 2007 (!!) Lichtermarkt – Als Rebranding nach dem ihr Weihnachtsmarkt keine Besucher anzog und sie gemeinsam mit Unternehmen in der Stadt eine Beleuchtungsaktion starteten – Ergo der Name. Kann man hier nachlesen. Aber Fakten? Pff, langweilig! Muslime sind schuld!

Und vor allem: Hallo?? Ihr habt euch doch schon letztes Jahr darüber aufgeregt. Das ist sogar das Plakat vom letzten Jahr!! Der diesjährige Lichtermarkt findet vom 26.11- bis 24.12. statt. Fällt euch nichts neues mehr ein? Sich über ein Plakat vom letzten Jahr aufregen, weil ein Markt einen Namen seit 11 Jahren trägt? Und das nennt man heutzutage „politische Meinung“?

Und der Rest?

Kurzfassung: Als „Wintermärkte“ bezeichnet man alle die Märkte, die im Gegensatz zu „Weihnachtsmärkten“ auch nach Weihnachten noch offen haben (duh), die „Jahresendfeier“ geht auf einen Online-Scherz zurück, Winterbeleuchtung und Adventsbeleuchtung sind zwei verschiedene Sachen (!) und das Sonne-Mond-und-Sterne-Fest ist nur eine Veranstaltung in einem einzigen Kindergarten und hat auch nichts mit Religion zu tun (Lange Geschichte). Auch will niemand Weihnachten verbieten.

Oh und vergessen wir nicht: Die Weihnachtsreifen wurden schändlicherweise auch in Winterreifen umbenannt!! Wer (er)findet solche Meldungen eigentlich immer? More like Islamimimimisierung! Aber viel wichtiger: WAS HAT DAS ALLES MIT DEM ISLAM ZU TUN UND WAS IST EINE ISLAMISIERUNG??

Alles Bullshit!

Wir sind an einem Ort angelangt, wo jeder erfundene oder aus dem Kontext gerissene Scheiß dazu dienen soll, gegen eine Minderheit zu hetzen, die NICHTS damit zu tun hat. Anstatt dass wir jeden Pseudobeweis von euch zerlegen, wie wär’s ihr sagt uns, wie ein nicht-islamisiertes Deutschland aussehen würde?

95% nicht muslimisch vielleicht? (Es gibt in Deutschland 5% Muslime) Säkular? Ich möchte daran erinnern, dass der Deutsche Staat den christlichen Kirchen immer noch Geld in Millionenhöhe jedes Jahr überweist, womit unter anderem Bischöfsgehälter bezahlt werden. Kirchliche, christliche Einrichtungen sind immer noch quasistaatlich und manchmal unvermeidlich, wenn man z.B. an christliche Kindergärten oder Krankenhäuser denkt. Der Deutsche Staat ist immer noch eng mit christlichen Kirchen verknüpft. Dazu kann man stehen, wie man will, aber eine vollständige weltanschauliche Neutralität des Staates sehe ich noch nicht, geschweige denn irgendwas vom Islam.

Hey, mehr als dreimal so viele Menschen sind Mitglied beim ADAC als Mitglied in einer muslimischen Glaubensgemeinschaft. Aber ja, klar, „wir“ werden von „den Muslimen“ bedroht. Wer sind denn „Wir“ eigentlich? Fallen darunter nicht auch christliche Asylbewerber? Buddhisten, Juden und Hinduisten? Linke, Atheisten und Gutmenschen? Angela Danke-Merkel! Merkel?

Alle Jahre wieder

Es ist einfach nicht einmal mehr lustig. Jedes Jahr die gleiche, durchschaubare und falsche Hetze. Jetzt werden nicht einmal mehr neue Beispiele gesucht. Wenn man diese „politische Einstellung“ ernst nehmen sollte, dann wünsche ich mir doch wenigstens ein bisschen Substanz. Aber nein, man boykottiert inzwischen sogar Waschmittel…

Kein Witz: Jetzt boykottieren Rechte auch noch Waschmittel

Artikelbild: Alex E. Proimos, Flickr,  (CC BY 2.0), changes were made, Screenshot facebook.com

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter

Kommentare sind geschlossen, abertrackbacks und Pingbacks sind offen.