Applaus von AfD & Co: Das sind die, die Naidoos Rassismus gut finden – noch Fragen?

| 12. März 2020

16.360

Nur eine Gruppe feiert noch Naidoo: Rechtsextreme

Einer der Vorwürfe lautete, man würde Xavier Naidoo ungerechtfertigt “in die rechte Ecke” stellen. Doch man muss sich einfach nur ansehen, wer sich derzeit als einzige mit ihm solidarisiert: Rechtsextreme.

Gestern ging ein Video von Xavier Naidoo viral. Darin sang er rassistische Flüchtlings-Hetze, sprach von “seinen Leuten” und “unseren Kindern”, die “leiden” und “verrecken”, wegen den “Gästen”, die auch “Wölfe” seien. “Doch Hauptsache es ist politisch korrekt / Auch wenn ihr daran verreckt” sang er absolut unzweideutig. Das Video wurde vor zwei Tagen auf seinem Telegram-Kanal geleakt und der Text wurde laut Naidoo 2018 nach den rechtsextremen Ausschreitungen von Chemnitz geschrieben (Quelle).

Wir analysierten, dass dieses Hetz-Video kein aus dem Kontext gerissener Einzelfall war, sondern sich in eine lange Reihe rechtsextremer, antisemitischer und verschwörungsideologischer Aussagen von Naidoo einreiht:

Rassismus: So rechtsextrem & verschwörungstheoretisch ist Xavier Naidoo

Es war leider nicht das einzige Video. Im nächsten bezeichnete er Menschen, die sich gegen rechten Hass positionieren auch als “deutschlandfeindlich”.

Wer hält zu Naidoo? AfD & Co

Die Aussagen sind selbstverständlich rassistisch, rechtsextrem und demokratiefeindlich. Und keine Ausrutscher, sondern schon seit vielen Jahren zu beobachten. Rechtsextreme versuchen jetzt, die rassistische Hetze Naidoos in Schutz zu nehmen, um ihre rechtsextremen Narrative zu verteidigen. Wie DieInsider belegen, versuchen Rechtsextreme jetzt einen Skandal daraus zu basteln, dass die meisten Deutschen nunmal keine Rassist*innen mögen.

Screenshots DieInsider

Hinzu kommt das alte “Lügenpresse”- und “Meinungsdiktatur”-Narrativ der rechtsextremen. Hier verzerrt Alice Weidel absichtlich die Situation und behauptet, Kritik an Naidoos Rassismus würde seine “Meinungsfreiheit” beschränken.

Das ist natürlich Quatsch. Denn Naidoo zu zitieren und darüber zu sagen, dass das rassistisch sei, verbietet ihm nicht die Meinung. Meinungsfreiheit ist nicht die Freiheit, nicht kritisiert zu werden. Hier sieht man rechtsextremen Framing: Weidel & die AfD tut so, als würde sie Meinungsfreiheit verteidigen, dabei möchte sie allen Naidoo-Kritiker*innen diese Meinungsfreiheit verbieten! Naidoo darf weiter seine rechtsextreme und rassistische Meinung verbreiten, wer hält ihn davon ab? Niemand muss RTL zwingen, ihn als Juror von DSDS anzustellen. Ich bin auch kein DSDS-Juror und kann trotzdem meine Meinung sagen.

Auch versuchen Rechtsextreme uns zu täuschen, indem sie behaupten, Naidoo habe “Kritik” geäußert – er hat jedoch rechtsextreme Fake News verbreitet und gehetzt. Die Fakten haben wir hier schon mal aufgedröselt (Link). Es gibt kein Recht darauf, zu lügen und Rassismus zu verbreiten. Es gibt kein Recht auf Nazi-Propaganda.

Rechtsextreme versuchen, einen Skandal zu simulieren

Naidoo hat sich eindeutig und konsequent rassistisch und rechtsextrem geäußert. Alle sehen das. Und keiner will deshalb noch etwas mit ihm zu tun haben. Das ist kein Skandal und beschränkt nicht seine Freiheiten. Die AfD hätte aber gern, dass es einer wäre. Denn damit könnte sie ihre Gegner mundtot machen – denn Naidoos angebliche “Kritik” darf auch kritisiert werden. Ihr merkt die Heuchelei. Sie will uns zwingen, Hetze und Rassismus einfach hinzunehmen, damit diese normal werden.

Deshalb stellt sie Kritik als “Angriff auf die Meinungsfreiheit” dar. Die freie Entscheidung von RTL, nichts mehr mit Naidoo zu tun haben zu wollen, ist deren Ausüben von Freiheit. Oder will die AfD jetzt RTL vorschreiben, wen sie in die DSDS Jury aufnehmen sollen? Die AfD möchte uns eine rechtsextreme Meinungsdiktatur aufzwingen. Nehmt ihre Propaganda also nicht ernst. Die Fakten sind eindeutig. Und sie zeigen auch, in welche Ecke die Einstellungen des Sängers gehören.



Artikelbild: Screenshots DieInsider

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.