Coca Cola: Peinliches AfD-„Protestvideo“ wird zum Gespött im Netz

Social Media

image_print

Protest, der nach hinten los geht

Nachdem ein nicht-offizielles Plakat von Coca Cola mit einer Anti-AfD-Botschaft zu Weihnachten aufgetaucht war, riefen Rechte zum Boykott der Marke auf. Erst Recht, als das Unternehmen gar keinen Anstoß an dem Fake fand und der Director Public Affairs & Communications die Sache mit „Nicht jedes Fake muss falsch sein“ kommentierte.



RECHTE WOLLTEN KONTERN & GRIFFEN DANEBEN

Gestern tauchte ein digital erstelltes Bild eines Plakats auf, das im Gegenzug eine Pro-AfD-Botschaft verbreitete. Aber diesmal vorgeblich von Pepsi gesponsert. Das ging gehörig nach hinten los, denn Pepsi gefiel das gar nicht. Pepsi sagte, dass sie sich „ausdrücklich von dieser parteipolitischen Vereinnahmung“ distanzieren und rechtliche Schritte prüft! Auch die Firma Widman, deren Bild des blau gekleideten Weihnachtsmannes im Pepsi-Fake verwendet worden ist, wurde kontaktiert und antwortete, dass sie weitere Schritte wegen des Fakes prüfen werde! (Siehe hier)

Protestvideo der AfD wird zum gespött

Als weitere Reaktion auf den Coca Cola-Fake, der ja doch nicht falsch sein muss, boykottieren Rechte jetzt den Getränkehersteller. Dazu passend tauchte dieses Video auf, in dem ein Mann mit sächsischem Akzent vor einem Auto mit „FCK NTF“ (NTF steht für Antifa, ich hatte es auch nicht gecheckt) und AfD-Aufkleber Cola-Flaschen verschüttet.

Große Protestaktion der AFD gegen Coca-Cola.

Große Protestaktion der #AFD gegen Coca-Cola und dem Fake-Plakat, was irgendwie auch echt sein könnte.😉 #FckAFD #FckNZS

Gepostet von Antifa Zeckenbiss am Mittwoch, 5. Dezember 2018

Das zu kommentieren kann ich mir bei diesen Kommentaren zum Video sparen:

Doch es wird noch besser

Einen Tag später folgt dieses Video. Mit „Unglaublich aber wahr“ wird angekündigt, dass „erst heute bekannt wurde“, dass die Marke „Fanta“ zum Coca Cola Konzern gehört. Da müssen sofort die gut investierten Mark… äh Euro verschüttet werden!

Große Protestaktion der AFD Teil 2, nun auch gegen Fanta.

Große Protestaktion der #AFD Teil 2. Nun auch gegen #Fanta, weil sie ja erstaunlicherweise auch zur Coca-Cola Company gehört. #FckAFD #FckNZS

Gepostet von Antifa Zeckenbiss am Donnerstag, 6. Dezember 2018

Noch lustiger: Fanta gehört zum Coca Cola Konzern, wurde aber in Nazi-Deutschland 1940 erfunden. Und jetzt dieser Verrat am deutschen Volk! Ich denke, Coca Cola freut sich über die kostenlose Werbung.

Nach Fake-Plakat: Coca-Cola startet eigene Anti-AfD-Kampagne

Artikelbild: Screenshot facebook.com, danke Antifa Zeckenbiss

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter

Kommentare sind geschlossen, abertrackbacks und Pingbacks sind offen.