Unglaublich: AfD-Anhänger geben Polen Schuld am 2. Weltkrieg

Social Media

image_print

Unglaublich!

Die Recherchen der Gruppe #DieInsider decken das wahre Gesicht hinter den Kulissen der AfD-Facebookgruppen auf. Während sich zumindest einige Politiker der AfD in der Öffentlichkeit Mühe geben, offenen Rassismus, Antisemitismus, Hass und Gewaltfantasien zu vermeiden, zeigt sich in den geschlossenen Gruppen in Social Media, wie die Anhänger der AfD intern kommunizieren und welche rassistischen Abgründe sie täglich betreten.

Hass, Hetze, Gewaltfantasien, Mordaufrufe gegen Flüchtlinge, Merkel und politische Gegner, jede Menge Fake News und Lügen sind dort unwidersprochen an der Tagesordnung. Für regelmäßige Updates empfehle ich, #DieInsider auf Twitter oder Facebook zu folgen. Berichte von uns, die diese Aussagen belegen findet man hier zur Genüge. Ein aktuelles Beispiel ist dieses, in welchem einige Anhänger der AfD ein sechs Jahre altes Youtube-Video teilen, in welchem Polen eine Mitschuld am Ausbruch des Zweiten Weltkrieges gegeben wird.



Geschichtsrevisionismus und Antisemitismus

Screenshot DieInsider

In der Gruppe „AfD-Gruppe Bundesweit“ wird der rechtsextremen Propaganda unwidersprochen zugestimmt. Sogar Antisemitismus wird eingebracht und als „Wahrheit“ bezeichnet. Die Hetze wird mit einem „Herz“ belohnt.

Natürlich sind das nur wenige Beispiele, aber in einer wichtigen AfD-Gruppe darf so etwas ungestört geteilt werden, wird nicht gelöscht, es wird nicht von den anderen Anhängern widersprochen. Antisemitismus, Geschichtsrevisionismus und NS-Verherrlichung sind längst keine Ausnahmen mehr in der teilweise vom Verfassungsschutz beobachteten Partei. Stattdessen sind sie fester Bestandteil der Partei. Und auch die AfD-Spitze ist entweder nicht willig oder fähig, gegen ihren rechtsextremen und größten „Flügel“ vorzugehen. Eine „bürgerliche“ Partei sieht anders aus.

21 Aussagen, die zeigen, wie rechtsradikal die AfD wirklich ist

Artikelbild: Mix and Match Studio, shutterstock.com, Screenshot DieInsider

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter

Kommentare sind geschlossen, abertrackbacks und Pingbacks sind offen.