Fisch statt Schwein: Diese rechten Fleischposts gingen nach hinten los

| Social Media | 26. Juli 2019

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


160

das Abendland am Schnitzel verteidigen

Die BILD hat zusammen mit rechten Hetzern zwei Kitas dazu gemobbt, eine Speiseplanänderung zurückzunehmen. Ja, das Sommerloch kickt dieses Jahr so hart, dass die BILD und rechtsextreme Hetzer durchdrehen, weil zwei Kitas seit einer Woche ihren Speiseplan geändert hatten und in Zukunft Schweinefleisch nicht mehr anbieten wollten, weil es so am einfachsten war.

Eine Entscheidung, die niemanden dort gestört hatte und die die meisten mit einem Achselzucken zur Kenntnis nahmen. Doch die BILD konstruierte einen Skandal, der sogar darin mündete, dass man sich wegen der Sicherheit der Kinder und ErzieherInnen Sorgen machen muss, wegen Drohungen gegen die Kita. Alle Fakten zum Fall haben wir hier zusammengefasst:

Kein Verbot, Kein Polizeischutz: 8 Fakten zur Schweinefleisch-Debatte



Feine Schnitzel fischfilet

Daraufhin wurde die rechte Social Media förmlich von einer Flut an Fleisch- und Schnitzelbildern überschwemmt, um Solidarität mit dem Schnitzel zu zeigen. Es geht schließlich buchstäblich um die Wurst. Da ist man doch glatt froh, wenn zur Abwechslung mal Fisch gezeigt wird.

via @RambaZamba161

Ja, Michael Krauss hat das Stockfoto eines Fischfilets für seinen Schnitzelpost verwendet. Das Fisch-Stockfoto ist wohl bei der Freiheitlichen Schnitzelpartei sehr beliebt:

@RambaZamba161 hatte damit anschließend auch seinen Spaß:

CDU: Hähnchenspieß gegen “Fleischverbote”

Auch die CDU Sachsen wehrt sich heldenhaft mit Stockfotos, die kein Schweinefleisch zeigen, gegen Speiseplanänderungen in Kitas, die vor Ort niemanden gestört haben.

… mit Bildern von Shish Tavuk, also einem Fleischspieß, der üblicherweise mit Hähnchenfleisch gemacht wird. Das steht zumindest auch so bei der Quelle des Stockfotos:

Schwein gehabt!

Anstatt auf Sommerloch-Hysterie (und Lügen) der BILD-Zeitung hereinzufallen und sich mit Fotos von Hähnchenspießen und Fischfilets zu blamieren könnte man… keine Ahnung, wilde Idee… sich um eine Politik kümmern, die für irgendjemanden relevant ist? Ich glaube, die Hitze bekommt einigen nicht. Wie groß kann die Liebe zum Schweinefleisch denn sein, wenn man es nicht einmal auf Fotos identifizieren kann?

Offensichtlich fällt es ja nicht auf, wenn man stattdessen anderes Fleisch serviert… oder auf Stockfotos zeigt. Ob es den Vierjährigen in der Kita aufgefallen ist? Bevor wir also für das zweifelhafte Recht kämpfen, dass jedes Kind mit Schnitzeln gemästet werden muss, wie wäre es dafür zu sorgen, dass jedes Kind überhaupt einen Kita-Platz bekommt? Oder… verrückte Idee… einen auch in 20 Jahren noch bewohnbaren Planeten?

Mehr zum Thema

Das sind die dümmsten Reaktionen auf die Schweinefleisch-Debatte

Artikelbild: Mark Nazh, shutterstock.com / Screenshot facebook.com

Da du diesen Artikel zu Ende gelesen hast: Möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Vielleicht hast du auch Fragen oder Artikelwünsche? Dann schreib uns auf redaktion@volksverpetzer oder auf Facebook oder Twitter