Stirbt man AN oder MIT Corona? Molekularbiologe zerlegt Verharmloser

| Aktuelles | 6. August 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


32.000

Stirbt man AN oder MIT Corona?

Der Molekularbiologe und Science Buster Martin Moder hat in einem sehenswerten Video einen komplizierten Sachverhalt einfach erklärt: Und die Frage beantwortet, ob die Menschen an oder mit Corona sterben. Denn die meisten Statistiken geben die Anzahl der Covid-19-Toten als diejenigen an, die verstorben sind und zuvor eine bestätigte Corona-Infektion hatten. Heißt das, die meisten sind nur MIT Corona gestorben? Nein, sonst könnte man auch behaupten, dass kaum ein Menschen jemals an HIV gestorben sei. Das ganze Video:

Hier liegt nämlich der Denkfehler begraben: Es geht nicht darum, ob ein Patient auch ohne Vorerkrankung an dem Virus gestorben wäre, sondern ob er ohne Vorerkrankung das Virus überlebt hätte. Moder, der das Video für den EU-Mythbusters-Wettbewerb gedreht hat, räumt mit einigen Fake News auf und erklärt die Zusammenhänge und den Stand des Wissens rund um “An oder Mit Corona gestorben?” Seine Quellen sind eingeblendet und im Video verlinkt.

Hier lohnt sich auch ein Blick auf den Vergleich mit globalen Todesursachen, um Covid-19 besser einordnen zu können:

Globale Todesursachen im Vergleich: Statistik widerlegt Corona-Verharmloser

Eine größere Sammlung an Fakes und Mythen rund um Covid-19 haben wir hier erstellt:

Dieses Glossar an Corona-Fakes solltest du teilen, um Verschwörungsgläubige zu überzeugen

 

In einem weiteren Video räumt Moder auch mit der Frage auf, ob man durch eine Grippeimpfung anfälliger für Covid-19 wird:

Artikelbild: Screenshot youtube.com

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.


Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI: