Covid-19 tödlicher als Grippe: Dr. Drosten widerlegt Verharmloser mit einer Grafik

| Aktuelles | 22. April 2020

Wir stellen unsere Artikel und Faktenchecks kostenlos für alle zur Verfügung.
Hilf uns dabei, dass das so bleiben kann.


19.440

Drosten warnt vor zweiter Welle

In England und Wales sind Anfang April so viele Todesfälle innerhalb einer Woche registriert worden wie seit 20 Jahren nicht mehr. So veröffentlicht es das Office for National Statistics, der britischen Statistikbehörde am Dienstag. In nur einer Woche bis zum 10. April wurden 18.516 Sterbefälle verzeichnet. Das sind etwa 8.000 mehr als im Durchschnitt der Grippe-Toten letzten fünf Jahre für den gleichen Zeitraum. Und 2.129 Tote mehr als in der Woche zuvor. Die meisten davon waren positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Auch ist der Anteil der Toten, die positiv getestet wurden, stark gestiegen.

Quelle

„Für alle, die noch immer nicht daran glauben“, kommentierte der Charité-Virologe Christian Drosten die „Übersterblichkeit“ (die Tödlichkeit über die Tödlichkeit der „gewöhnlichen Grippe“ hinaus) in Wales und England auf Twitter. Er warnte: „Uns wurde dies vor allem durch frühe und breit eingesetzte Diagnostik erspart. Verspielen wir diesen Vorsprung nicht.“

In Großbritannien starben bereits über 17.300 Menschen allein in den Krankenhäusern, die nachweislich mit Corona infiziert waren. Untersuchungen legen nahe, dass von 10 toten Infizierten circa 9 auch an Covid-19 sterben (mehr dazu). Manche Experten denken, die Todeszahlen werden deutlich unterschätzt (Quelle). Drosten kritisiert auch deshalb Lockerungen der Maßnahmen, die das Virus unterschätzen und zu früh stattfinden. Wir wünschen Großbritannien und allen anderen viel Kraft in dieser schweren Zeit und hoffen auf die Vernunft aller Menschen.

Das ist 1918 in Denver passiert, als man die Pandemie-Maßnahmen zu früh aufhob



Artikelbild: pixabay.com, CC0 / Screenshot twitter.com

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.